PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Berufsunfähigkeitsrente aus Lebensversicherung in der Inso



jodel
14.12.2005, 14:15
Hallo!
Ich bitte bei folgender Fallfrage um Rat:
Klient hat eine kapitalgebundene Lebensversicherung mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherung. Rückkaufswert knapp € 10000.

Aufgrund Berufsunfähikeit erhält er die Rente aus dieser Versicherung in Höhe von ca. € 1400 mtl. Diese Rente ist nur bedingt pfändbar (§ 850b ZPO) und damit im Insolvenzverfahren nicht verwertbar.

Frage: Kann der Treuhänder die Versicherung kündigen, um den Rückkaufswert zu erhalten? Damit wäre dann ja die Rente weg. :eek:

Vielen Dank und viele Grüße
Jodel

orlando
26.12.2005, 22:53
Hallo jodel,
hier wäre zunächst mal - bevor das insolvenzrechtlich aufgedröselt wird - einfach mal ein blick in die vertragsunterlagen zu werfen ...
bei privater BU-versicherung gibt es m.w. bei eintritt der BU ein -fristgebundenes - optionsrecht: auszahlung der kapitalversicherung - und wenn dieses nicht ausgeübt wird - zahlung der rente ....
da macht erstmal ein blick in den vertrag schlau ....
mfg
orlando

MdC
27.12.2005, 18:53
Hallo,

ich stimme orlando da zu 100% zu. Wir hatten mal einen ähnlichen Fall, wo die Rente insolvenzfest weitergelaufen ist.

gruss
mdc

jodel
20.01.2006, 12:50
Ich bitte bei folgender Fallfrage um Rat:
Klient hat eine kapitalgebundene Lebensversicherung mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherung. Rückkaufswert knapp € 10000.

Aufgrund Berufsunfähikeit erhält er die Rente aus dieser Versicherung in Höhe von ca. € 1400 mtl. Diese Rente ist nur bedingt pfändbar (§ 850b ZPO) und damit im Insolvenzverfahren nicht verwertbar.

Frage: Kann der Treuhänder die Versicherung kündigen, um den Rückkaufswert zu erhalten? Damit wäre dann ja die Rente weg.

Vielen Dank für die Hinweise!

Bedingungen für Berufsunfähigkeitszusatzversicherungen (in diesem Fall):
"§ 9 Wie ist das Verhältnis zur Hauptversicherung
... Nr. 8 Anerkannte oder festgestellte Ansprüche aus der Zusatzversicherung werden durch Rückvergütung oder Umwandlung der Hauptversicherung in eine beitragsfreie Versicherung mit herabgesetzter Versicherungsleistung nicht berührt."

Wer also eine ähnliche Problematik hat, sollte zunächst in den Bedingungen nachschauen. Scheinbar wird diese Problematik i.d.R. im § 9 der Bedingungen für Berufsunfähigkeitszusatzversicherungen behandelt. (Lit. Berufsunfähigkeits- und Lebensversicherung : ALB- und BUZ-Kommentar / von Gert Andreas Benkel u. Günther Hirschberg, München Beck)

Ein schönes Wochenende wünscht
Jodel