Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: P-Konto: Bank will Freibetrag nicht aufheben.

  1. #1
    Registriert seit
    30.03.2018
    Beiträge
    42

    Standard P-Konto: Bank will Freibetrag nicht aufheben.

    Hallo,
    ich wollte meinen Freibetrag für mein P-Konto bei der Bank aufheben lassen, da mein Nettogehalt abzüglich des pfändbaren Einkommens immer noch höher ist als der Grundfreibetrag. Habe der Bank dazu den Aufhebungsbeschluss vom Amtsgericht geschickt.
    Die Bank sagt nun jedoch, dass sie den Freibetrag erst dann löschen kann, wenn vom Insolvenzverwalter eine schriftliche Mitteilung vorliegt was die Bank mit pfändbaren Kontoguthaben tun soll. Der Insolvenzverwalter weigert sich jedoch eine solche Mitteilung zu verfassen mit der Begründung, dass dies in der Wohlverhaltensperiode nicht nötig sei und er von meinem Konto auch gar nichts pfänden kann.

    Wo liegt hier nun der Fehler? Bei der Bank oder beim Insolvenzverwalter und was kann ich nun unternehmen um vollen Zugriff an mein Kontoguthaben zu erhalten?

    MfG

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.701

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von Gitarrenlady Beitrag anzeigen
    dass dies in der Wohlverhaltensperiode nicht nötig sei und er von meinem Konto auch gar nichts pfänden kann.
    kann er das nicht einfach schriftlich geben?

    Gruß
    Ingo

  3. #3
    Registriert seit
    30.03.2018
    Beiträge
    42

    Standard

    Könnte er vielleicht. Das Problem ist, dass ich in den 2 Jahren wo ich nun in der PI bin kein einziges Mal Kontakt zu meinen Verwalter herstellen konnte. Der Mensch ist entweder tot oder nie da. Ich erreiche da immer nur eine Telefontante.

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.701

    Standard

    Hi,
    E-Mail oder FAX kann da vielleicht helfen.

    Gruß
    Ingo

  5. #5
    Registriert seit
    30.03.2018
    Beiträge
    42

    Standard

    Auf Emails hat er auch noch nie reagiert.

  6. #6
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.701

    Standard

    Hi,
    dann sehe ich nur drei Optionen: Klarstellung vom Insolvenzgericht erbitten, Einschaltung der BaFin ankündigen und ggf. umsetzen oder einfach bei einem anderen Kreditinstitut ein neues Konto eröffnen (das ggf. nicht verfügbare Guthaben wäre im November verfügbar und wenn keine weiteren Eingänge erfolgen das Konto kündigen).

    Gruß
    Ingo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •