Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Nachtragsverteilung - Kosten Steuerberater

  1. #1
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    26

    Standard Nachtragsverteilung - Kosten Steuerberater

    Guten Tag in die Runde,

    ich möchte nach einem Rat fragen. Die Situation:
    RSB wurde im Oktober 2019 erteilt, mein Insolvenzverfahren wurde vom Gericht (erst) im März 2019 aufgehoben und Nachtragsverteilung angeordnet, explizit hinsichtlich Steuererstattungsansprüchen aus den vorangegangenen Zeiträumen und sogar des laufenden Jahres, also 2019.
    Mein IV hat nun die Steuererklärung 2018 abgegeben, es ergab sich eine Steuerrückzahlung, von der ich keinen Cent erhielt. Sie ist wohl vollständig in die Masse eingeflossen. Nun habe ich von ihm eine Rechnung über die Kosten für die Erstellung der Steuererklärung erhalten. Zwei Fragen habe ich dazu:

    Müsste ich nicht anteilig die Steuererstattung erhalten für die Zeit zwischen RSB und Jahresende? Meine anteilige Lohnpfändung aus dem Monat der Erteilung der RSB hat mir der IV schließlich erstattet und damit doch eigentlich anerkannt, dass er nur Erträge behalten kann die bis zur Erteilung der RSB generiert wurden.

    Kann es wirklich sein, dass ich die Kosten der Steuererklärung bezahlen muss? Meinem Verständnis nach müsste das entweder vom Gericht oder von der Masse getragen werden. Meine Vorstellungskraft reicht nicht aus um mir vorszustellen auch noch den Strick bezahlen zu müssen, mit dem ich gehängt werde.

    schönen Sonntag noch!

  2. #2
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    26

    Standard

    Nachtrag: Das Verfahren wurde beendet, ohne das ich vorher in die WVP eingetreten bin.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •