Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Schreiben von ForINSO

  1. #1
    Registriert seit
    30.05.2013
    Beiträge
    46

    Standard Schreiben von ForINSO

    Hallo,

    habe letztes Jahr im Oktober meine Restschuldbefreiung erhalten. Jetzt kurz vor Weihnachten, kam ein Schreiben von ForINSO:
    Anschreiben: Kreditvertrag, ehemalige Forderungsnummer 99...., Information über Forderungsübergang.

    Sehr geehrter Herr...,

    wir haben die oben genannte Kreditforderung einschließlich der dafür zu unseren Gunsten bestellten Sicherheiten am 13.08.2019 verkauft und abgetreten an: Hoist Finance AB NL Deutschland. Hauptsitz ist in Stockholm, Schweden.
    Korrespondenz sollte nur mit Hoist Finance in Deutschland geführt werden.

    Ich habe weder in der Insolvenz noch nach der Befreiung irgendwelche Kredite o.ä. Schulden gemacht. Es ist auch keine Aufforderung oder ein Titel angegeben. Auch ist mir nichts bekannt, daß noch ein Gläubiger offen gewesen ist, der nicht in der Inso aufgenommen wurden.

    Wie soll ich reagieren, vielleicht nur das Schreiben vom Gericht über die Restschuldbefreiung p. Einschreiben an die Hoist... senden?

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.677

    Standard

    Hi,
    ich würde erst mal abwarten, ob was von Hoist kommt und dann darauf reagieren. ForInso ist dafür bekannt, uralte Forderungen (wo selbst der Titel schon verjährt ist) aufzukaufen. Es kann also sein, dass Du Dich deshalb nicht mehr dran erinnerst.

    Gruß
    Ingo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •