Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Steuererstattung und Vorrauszahlungen.

  1. #1
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    210

    Standard Steuererstattung und Vorrauszahlungen.

    Hab endlich mal meine/unsere Steuer 2017 vorbereitet. Nach meinen Berechnungen gibt es was zurück. Laut Elster 24,95. Ist ja aber nicht so sicher.
    Klar das im eröffneten Verfahren alles zur Masse gezogen wird, aber meine Frau hat bis einschl. Juli noch fast 3500€ auf Karte verdient und entspechend auch Steuern bezahlt.

    Und wir haben aufgrund der Steuer 15/16 Vorauszahlungen geleistet in Höhe von ca. 600€ die dann auch noch als Guthaben da stehen.

    Nach meinen Recherchen muss das Finanzamt die Vorrauszahlung aufteilen und somit könnte der Verwalter nur die Hälfte einziehen.

    Sehe ich das richtig?

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.848

    Standard

    Jau. Sie muss die Aufteilung aber beantragen.

  3. #3
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    210

    Standard

    Gibt es kein Formular für. Wie läuft es dann ab. Formlos Geschrieb?

  4. #4
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    210

  5. #5
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.848

    Standard

    Zitat Zitat von Päffläff Beitrag anzeigen
    Gibt es kein Formular für. Wie läuft es dann ab. Formlos Geschrieb?
    Das braucht kein Formular. Man nehme einen Zettel und schreibe sowas wie:

    "Oh Du mein liebes Finanzamt! Ich ersuche hiermit feierlich die Aufteilung der Steuerschuld bzw. der Erstattung gem. § 268 ff AO. Es wird mit den wärmsten Grüßen verblieben!"

  6. #6
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    210

    Standard

    Schöner Brief, danke Dir. In unserem Finanzamt ist so ein Mensch am Empfang der sehr, sehr schlau ist und das jeden spüren lässt. Dem würde ich den Brief gern persönlich abgeben und den Empfang bestätigen lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •