Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Inkasso KOHL rückt Titel nicht raus. Fordert immer mehr Geld

  1. #21
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Ist das nicht ein wenig widersprüchlich? Du willst auf der einen Seite eine Forderungsaufstellung ( gehst also davon aus, dass du noch was zahlen musst) und auf der anderen Seite den Titel?

    Lass den Quatsch mit den Medien, das interessiert wirklich niemanden und damit macht man sich nur lächerlich.

  2. #22
    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    529

    Standard

    Was soll daran wiedersprüchlich sein?Wenn das Inkasso Ubternehmen noch eine offene Forderung hat,dann müssen die mir ja anhand einer Aufstellung zeigen was noch offen ist.

    Was soll daran wiedersprüchlich sein!

  3. #23
    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    3.049

    Standard

    Kann es sein das die noch einen weiteren Titel gegen dich aus einer anderen Sache haben ?

  4. #24
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.969

    Standard

    Zitat Zitat von benny0023 Beitrag anzeigen
    Was soll daran wiedersprüchlich sein!
    Es ist widersprüchlich zu dem ersten Fax - in mehrerlei Hinsicht. Du hätttest es dabei belassen sollen. Ich sehe das in dem Punkt wie shopgirl.

  5. #25
    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    529

    Standard

    Nein. Es gibt keine weiteren Titel. Wie gesagt habe den Titel jetzt nochmal gefordert. Wenn es noch 253 Euro Forderung gegen mich gibt sollen die mir eine Auflistung machen.

  6. #26
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.969

    Standard

    Zitat Zitat von benny0023 Beitrag anzeigen
    Wenn es noch 253 Euro Forderung gegen mich gibt sollen die mir eine Auflistung machen.
    Das hast Du doch schon zig mal geschrieben. Dann hast Du unmissverständlich geschrieben, dass die nichts mehr von Dir kriegen. Jetzt wieder ne Aufstellung gefordert samt niedlicher Drohungen. Das bringt nichts. Alles was bei denen so ankommt ist: Da steht jemand unter Druck und will irgendwie irgendwas erreichen. Das bringt alles nichts.

    EINE kurze klare Ansage die den Standpunkt deutlich macht ist mehr als genug. Dann sollen die mal machen - oder eben nicht.

  7. #27
    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    529

    Standard

    Hey ich habe heute wieder einen Brief bekommen wo ist immer noch um die selbe Sache geht. Hab ja die Pfändung bzw. die komplette Forderung die im Vollstreckungstitel steht bezahlt.

    In dem Brief heute steht: Nicht Einhaltung des ersten Ratenzahlungstermins Aufforderung zur Nachzahlung

    Soll ich damit am besten zum Anwalt?

    Denn ich möchte den Titel wieder haben und keine Briefe mehr von denen bekommen.

    Lg

  8. #28
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.969

    Standard

    Zitat Zitat von benny0023 Beitrag anzeigen
    Soll ich damit am besten zum Anwalt?
    Ich würds nicht machen.

  9. #29
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    5.104

    Standard

    Hast du denn mittlerweile eine Forderungsaufstellung bekommen? Wenn nicht, würde ich mich mal beim Aufsichtsgericht beschweren. Nach dem Motto "Alles bezahlt, die fordern ständig neues Geld, begründen aber trotz Aufforderung nicht wofür. Wie verweigern eine Forderungsaufstellung und sie verweigern die Titelherausgabe. Ist das ein Verstoß gegen §11a RDG?" Ich wäre mir fast sicher, dass man so an eine inhaltlich brauchbare Erklärung kommt, denn das Gericht wird das Inkasso zur Stellungnahme auffordern und da können sie schlecht schreiben "Geht niemanden was an, was wir fordern"

  10. #30
    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    529

    Standard

    Also bis jetzt hab ich weder ne Forderungsaufstellung oder sonst was bekommen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •