Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Vollstreckungsbescheid Widersprechen

  1. #21
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Zitat Zitat von eldiablo Beitrag anzeigen
    .....

    Und unter der Stornobestätigung steht:

    Die Restzahlung beträgt EUR 0,00 und ist fällig am 10.08.2017.


    Ich denke, bevor ein GV vor der Tür steht, sollte der Junge lieber zum Anwalt geheh, ggf. 200 oder 300 Euro verstrecken
    Einen gut qualifizierten Anwalt aufzusuchen ist sicherlich das Beste, was er tun kann.
    Die übliche Feld-, Wald- und Wiesenanwälte dürften nicht die richtige Wahl sein, die schielen vor allem nur auf das zu erwartende Honorar.
    Er muss es aber jetzt schnell tun, denn der Wiedereinsetzungsantrag sollte zumindest unverzüglich nach Kenntnis des Grundes erfolgen. Ob es da gesetzliche Fristen gibt weiß ich nicht, das könnte man aber sicher im Internet recherchieren.
    Wenn die Vollstreckung schon läuft könnte er in dringenden Fällen beim Vollstreckungsgericht Antrag nach § 769 II ZPO stellen.

  2. #22
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    316

    Standard

    Ja, er hat schon heute Nachmittag hier ein Termin bei einen Anwalt, mein Schwager kennt seit langen diesen Anwalt
    mal sehen was dabei raus kommt.

    Was ich aber nicht verstehe, wenn der Reiseunternehmer die Reise Storniert hat (hätte er es nicht, hätte der Junge keine Stornorechnung bekommen)
    Wie sind die Daten zu den Anwalt gelandet?

  3. #23
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Zitat Zitat von eldiablo Beitrag anzeigen
    Ja, er hat schon heute Nachmittag hier ein Termin bei einen Anwalt, mein Schwager kennt seit langen diesen Anwalt
    mal sehen was dabei raus kommt.

    Was ich aber nicht verstehe, wenn der Reiseunternehmer die Reise Storniert hat (hätte er es nicht, hätte der Junge keine Stornorechnung bekommen)
    Wie sind die Daten zu den Anwalt gelandet?
    Darüber zu spekulieren, weshalb TUI nach Stornierung der Reise das an ein Inkasso gegeben hat hilft jetzt nicht auch nicht weiter.
    Es passieren eben auch Fehler, vielleicht war das der Fall.
    Dein Freund könnte sich auch noch einemal - schriftlich, nicht als Email - an die Geschäftsführung/den Vorstand des Reiseunternehmens wenden, die Stornierungsbestätigung/Stornorechnung als Kopie beifügen, und nachfragen, welcher Fehler dort passiert ist. Da kommt dann schon eine Antwort, wenn es ein seriöses Reiseunternehmen war. Mit dem Inkasso zu diskutieren bringt nichts.

  4. #24
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Daugavpils, LV und Frankfurt a.M., DE
    Beiträge
    1.869

    Standard

    Ich möchte auf das kostenlose Stornieren zurückkommen.

    Auf der Webseite von TUI steht u.a., dass ich zitiere:

    Noch mehr Service und noch mehr Komfort für Sie - ab jetzt können Sie bei zahlreichen Angeboten auf TUI.com Ihre Reise bis zu drei Tage nach der Buchung kostenlos stornieren.

    Weiter zitiere ich:

    Auf Pauschal- und Hotelangebote der Veranstalter TUI, 1-2-FLY und Airtours (Ausgenommen xTUI, x1-2-FLY und L'TUR). Die Buchung muss mindestens 35 Tage vor Reiseantritt getätigt werden.

    Sie erhalten einen Hinweis auf die Stornierungsmöglichkeit während des Buchungsprozesses, falls sie für diese konkrete Reise gilt (siehe Frage 4).
    Die Stornierungsoption ist nur für Reisen gültig, die Sie online über TUI.com gebucht oder in ihrem Reisebüro optioniert haben. Für telefonische Buchungen gilt das Angebot des kostenlosen Stornierens nicht.


    Die Frist von 35 Tagen Buchung vor Beginn der Reise ist erfüllt. Sind aber die anderen Voraussetzungen erfüllt?

    Fällt dieses Reiseangebot unter diese kostenlose Stornierung, da dies nicht für alle gilt, sondern nur für zahlreiche?

    Siehe hierzu weiteres Zitat von der TUI Seite:

    Erstmalig finden Sie den Hinweis "3 Tage kostenlos stornieren" auf der Reiseangebotsseite im Reiter "Termine & Preise", nachdem Sie auf die gelbe Preisfläche geklickt haben.
    Auf der sich anschließenden Buchungsseite finden Sie für die entsprechenden Angebote den Hinweis "3 Tage kostenlos stornieren" in der Angebotszusammenfassung. Zudem finden Sie auf der Buchungsseite unten links im blauen Feld einen Hinweis auf das Datum, bis zu dem Sie stornieren können.


    War dies bei der Buchung dieser speziellen Reise gegeben?

    Quelle der Zitate: https://www.tui.com/service-kontakt/...os-stornieren/
    Mane siviete, estevi milu!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •