Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Strom Rückzahlung bei Sozialleistungsbezug pfändbar?

  1. #1
    Registriert seit
    30.03.2018
    Beiträge
    21

    Standard Strom Rückzahlung bei Sozialleistungsbezug pfändbar?

    Hi,
    ich bekomme Grundsicherung und erwarte eine Strom-Rückerstattung von ca. 300 Euro. Diese dürfte ja nicht pfändbar sein da ich den Strom ja von meinem Regelsatz zahle, oder?
    MfG

  2. #2
    Registriert seit
    06.04.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.865

    Standard

    Mit Sozialleistungsbezug hat das nichts zu tun.

    Leg' das Geld zurück, es wird der IV irgendwann einfordern.
    Nicht weil es Einkommen ist, sondern weil's Vermögen ist.

  3. #3
    Registriert seit
    06.04.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.865

    Standard

    Was mir grade aufgefallen ist:

    Hast Du es eigentlich zwischenzeitlich einrichten können, der Einladung Deines IV Folge zu leisten, oder vertraust Du weiter darauf, Dich erfolgreich seinem Zugriff entziehen zu können?

  4. #4
    Registriert seit
    30.03.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Mit Sozialleistungsbezug hat das nichts zu tun.
    Wieso nicht? Der Strom wird ja schließlich vom Regelsatz bezahlt. Ich kriege durch die Rückzahlung also lediglich einen Teil meines unpfändbaren Regelsatzes zurück.

    Leg' das Geld zurück
    Kann ich nicht. Ich musste ja mehr wie die vorgesehenen 36,89 Euro monatlich an Stromkosten zahlen, somit also monatlich am Posten für Bekleidung und Schuhen sparen. In der Folge habe ich jetzt einen leeren Kleiderschrank und muss da was nachkaufen. Und wenn ich von 416 Euro noch was beiseite legen könnte dann müsste man sich fragen ob der Regelsatz nicht zu hoch ist.

    Hast Du es eigentlich zwischenzeitlich einrichten können, der Einladung Deines IV Folge zu leisten
    Gab doch nie eine...

  5. #5
    Registriert seit
    06.04.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.865

    Standard

    Zitat Zitat von Gitarrenlady Beitrag anzeigen
    Gab doch nie eine...
    Diese Aussage überrascht mich nicht wirklich.

    Kann ich nicht.
    Dann leg' Dich selber zurück und warte ab, bis die Insolvenz nach Deinen Regeln verläuft.
    Einfach fest dran glauben!

  6. #6
    Registriert seit
    17.11.2017
    Beiträge
    53

    Standard

    Zitat Zitat von anja39 Beitrag anzeigen
    Mit Sozialleistungsbezug hat das nichts zu tun.

    Leg' das Geld zurück, es wird der IV irgendwann einfordern.
    Nicht weil es Einkommen ist, sondern weil's Vermögen ist.
    Mich wird es ab diesem Jahr ebenfalls treffen, da ich demnächst auch Verbraucherinsolvenz anmelden werde.
    Ich zahle lieber monatlich etwas weniger als ich verbauche an Stromabschlag, so ist die Gefahr am Ende des Jahres was zurück zu bekommen (was dann an den Verwalter geht) gering.

  7. #7
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    158

    Standard

    Man man man... Soll ich dir was verraten? Ich muss meinen Strom aus dem unpfändbaren Teil meines Einkommens bezahlen. Der einzige Unterschied zu deinen Sozialleistungen ist, dass mein Einkommen vermutlich etwas höher ausfällt. Aber weißt du was? Meine Erstattung würde auch unweigerlich in die Masse einfließen, so lange das eröffnete Verfahren läuft.

    Und jetzt verrate mir mal, warum du bevorzugt werden sollst.

  8. #8
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    158

    Standard

    Zitat Zitat von Gitarrenlady Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht. Ich musste ja mehr wie die vorgesehenen 36,89 Euro monatlich an Stromkosten zahlen, somit also monatlich am Posten für Bekleidung und Schuhen sparen. In der Folge habe ich jetzt einen leeren Kleiderschrank und muss da was nachkaufen. Und wenn ich von 416 Euro noch was beiseite legen könnte dann müsste man sich fragen ob der Regelsatz nicht zu hoch ist.
    Ich stelle mir gerade vor, wie du nackt, nur mit einer Gitarre bekleidet, an der Discounter-Kasse stehst...

  9. #9
    Registriert seit
    06.04.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.865

    Standard

    Zitat Zitat von Hannes63 Beitrag anzeigen
    Ich zahle lieber monatlich etwas weniger als ich verbrauche an Stromabschlag ...
    Nur mal zum Verständnis:

    Wenn Du zuviel Geld an den Stromlieferanten überweist, sammelst Du dort Vermögen an.
    Tust Du es nicht, verbleibt dieses zuviel Geld auf Deinen Konto - und also sammelst Du dort Vermögen an.

    Eine (theoretische) Nullrechnung also.

  10. #10
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    724

    Standard

    Zitat Zitat von anja39 Beitrag anzeigen
    Eine (theoretische) Nullrechnung also.
    Aber nur wenn er so blöd ist, das Geld dort stehen zu lassen. Ist er so blöd?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •