Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Sterbegeldversicherung in dern Inso

  1. #1
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    629

    Standard Sterbegeldversicherung in dern Inso

    Hallo,
    bei einem Ehepaar hat jeder Ehepartner eine Sterbegeldversicherung in Höhe von € 5.000 abgeschlossen. Bei beiden steht die Insolvenz an. Es sind geringe Rückkaufswerte vorhanden.

    So weit ich recherchieren (BGH zu § 850b ZPO) konnte, wird die Versicherungssumme auf € 3.579 "runtergekündigt". Ich gehe bisher davon aus, dass auch im Todesfall die Auszahlung der Versicherungssumme geschützt ist. Allerdings sieht ja der § 850b ZPO eine Billigkeitsprüfung vor.

    Von daher möchte ich mal nach Erfahrungen hierzu anfragen.

    Vielen Dank und viele Grüße
    jodel

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.471

    Standard

    Hi,
    maßgeblich ist nicht die Vertragssumme, sondern der aktuelle Rückkaufswert.
    Bzgl. der Billigkeit hat der BGH im Beschluss vom 12.12.2007 - VII ZB 47/07 - Beispiele genannt:
    Bei der Beurteilung der Billigkeit der Pfändung wird das Beschwerdegericht unter Berücksichtigung eines tatrichterlichen Spielraums (BGH, Beschluss vom 19. März 2004 - IXa ZB 57/03, aaO) alle Umstände des Einzelfalles abzuwägen haben. Dabei können neben der Höhe der Bezüge und der wirtschaftlichen Situation von Schuldner und Gläubiger vor allem Art und Umstände der Entstehung der beizutreibenden Forderung von Bedeutung sein. So kann die Pfändung zur Beitreibung privilegierter Ansprüche im Sinne der §§ 850d, 850 f. Abs. 2 ZPO der Billigkeit entsprechen (OLG Hamm, RPfleger 2002, 161; OLG Schleswig, RPfleger 2002, 87, 88). Gegen eine zugunsten des Gläubigers zu treffende Billigkeitsentscheidung kann sprechen, dass der Schuldner sozialhilfebedürftig würde (Musielak/Becker, aaO § 850b Rdn. 11). Gleiches kann für den Fall gelten, dass die Angehörigen des Schuldners bei Pfändung der Ansprüche aus einer auf seinen Todesfall abgeschlossenen Lebensversicherung zur Bestreitung der Bestattungskosten auf Sozialhilfe angewiesen wären.
    Gruß
    Ingo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •