Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Commerzbank hält kindergeld ein

  1. #1
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    54

    Standard Commerzbank hält kindergeld ein

    Mein konto bei der Commerzbank ist mit 4500€ überzogen, jetzt weigert sich die Commerzbank mir das Kindergeld auszuzahlen. Der Monat ist noch lang, gibt es eine Möglichkeit ans Kindergeld zu kommen.

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Zitat Zitat von will Beitrag anzeigen
    gibt es eine Möglichkeit ans Kindergeld zu kommen.
    Ich fürchte nicht. Die Bank hat Dir wohl den Dispo (zumindest teilweise) gekündigt. Da ist leider nicht viel zu wollen außer bei der Bank "bitte bitte" machen und sich sehr kurzfristig eine Kontoalternative anzuschaffen damit der nächste Geldeingang nicht auch versackt.

  3. #3
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.411

    Standard

    Hi,
    wenn das Konto ein P-Konto ist wird, kannst Du 14 Tage über das Kindergeld verfügen. Wenn es erst umgewandelt werden muss und keine Pfändung drauf ist, könnte sich die Bank allerdings querstellen.

    Gruß
    Ingo

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Wie kann denn ein um 4500 Euro überzogenes Konto ein P-Konto sein?

  5. #5
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.411

    Standard

    Hi,
    im Falle einer Pfändung ist eine Umwandlung durchaus möglich. Falls das Kreditinstitut für den Sollsaldo kein Unterkonto einrichtet und ausschließlich Sozialleistungen und Kindergeld eingehen, läuft das wie vor der Einführung des P-Kontos - nur dass man 14 statt 7 Tage darüber verfügen kann.

    Gruß
    Ingo

  6. #6
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Zitat Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
    im Falle einer Pfändung ist eine Umwandlung durchaus möglich.
    Ich dachte immer das wäre eher eine sehr theoretische Möglichkeit und die Banken würden das quasi grundsätzlich nicht machen.

    Mein Stand war: Entweder sie buchen um und treffen eine Rückzahlungsvereinbarung oder stellen sich quer. (wobei Option B insbesondere bei sehr hohen Überziehungen leider die Regel ist)

    Vielleicht meldet sich der TE ja nochma und erzählt uns ob nun eine Pfändung einschlug oder mein erster Impuls zutraf und sie einfach den Dispo gekündigt/reduziert haben.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •