Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Schufa ändern Daten nach Restschuldbefreiung

  1. #11
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    49

    Standard

    Das ist ja eine interessante Antwort. Was sollen sie den noch Melden, zu den Erledigungsvermerke noch Grüße!

  2. #12
    Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    679

    Standard

    Na melden, dass du Schulden hast.

    Die Restschuldbefreiung ist im Grunde genommen keine Schuldbefreiung - sondern ist eine Einrede, die es dir ermöglicht dich von der Zahlung der (immer noch bestehenden Schuld) freizustellen und es keine Möglichkeit mehr gibt diese durch Pfändungsmaßnahmen einzutreiben.
    Damit ist nicht die Schuld an sich beglichen, sondern lediglich mit einer Einrede "beschmückt".

    Deswegen rechnen manche Gläubiger auch nach Erhalt der RSB noch auf (Finanzamt, Telekommunikationsanbieter etc.), was immer mal wieder zu Streitigkeiten führt.

    Wenn du möchtest kannst du auch die "Schulden" noch immer bezahlen, da würde der Gläubiger sicher große Augen machen.
    Interessanter Artikel dazu: http://www.iww.de/fmp/archiv/leserfo...freiung-f12143
    Geändert von tidus82 (11.04.2018 um 12:33 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    298

    Standard

    Zitat Zitat von tidus82 Beitrag anzeigen
    .........Deswegen rechnen manche Gläubiger auch nach Erhalt der RSB noch auf (Finanzamt, Telekommunikationsanbieter etc.), was immer mal wieder zu Streitigkeiten führt......
    Das ist interessant, FA rechnet auch nach RSB auf?
    Das FA erstattet mir derzeit sogar die Einkommenssteuer vollumfänglich, nachdem der IV in 2017 bereits seine Freigabe gab.
    Nicht, das dieses Leid dann nach der erteilten RSB weiter geht, da auch das FA ein gemeldeter Gläubiger war.

  4. #14
    Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    679

    Standard

    Ich habe hier beim durchstöbern mal u.A. dieses Thema gefunden:
    http://forum.f-sb.de/archive/index.php/t-65325.html

    mit Verweis von INTI auf https://dejure.org/dienste/vernetzun...20K%20186%2F11

    Weiterhin meine ich mich zu erinnern, dass ich nicht nur diesen Beitrag gesehen hatte.
    Ob es jetzt immer noch so gehandhabt wird kann ich nicht sagen.

  5. #15
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    298

    Standard

    Dann verhält es sich leider wie so oft..." Ja, aber.....wenn, dann..."
    Keine vertrauensbildenden Aussichten also.

    Trotzdem danke!
    Gruß Kolobok
    Geändert von Kolobok (11.04.2018 um 13:05 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    928

    Standard

    Zitat Zitat von jojo2010 Beitrag anzeigen
    die Daten der Inkassodienste wurde nach Rücksprache (in 2016) gelöscht, heute haben sie meinen Scorewert auf 70 von über 90 gesengt. Für mich ist das pure Willkür!
    Zitat Zitat von Daukind Beitrag anzeigen
    Das ist keine Willkür. Die Inkassodienste dürfen bis Ende 2018 melden... bzw. eigentlich hätte es gar nicht gelöscht werden dürfen.
    Eine neue Einmeldung von Insolvenzforderungen durch den Gläubiger nach erteilter RSB halte ich allerdings für unzulässig. Für die vor RSB eingemeldeten Forderungsdaten gilt für die SCHUFA allerdings die klassische 3-jährige Löschfrist zum Jahresende.

  7. #17
    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    679

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf K Beitrag anzeigen
    Eine neue Einmeldung von Insolvenzforderungen durch den Gläubiger nach erteilter RSB halte ich allerdings für unzulässig. Für die vor RSB eingemeldeten Forderungsdaten gilt für die SCHUFA allerdings die klassische 3-jährige Löschfrist zum Jahresende.
    Die Schufa hätte die Meldung gar nicht erst löschen dürfen. Dieser Fehler darf selbstverständlich korrigiert werden.

  8. #18
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    928

    Standard

    Zitat Zitat von Daukind Beitrag anzeigen
    Die Schufa hätte die Meldung gar nicht erst löschen dürfen. Dieser Fehler darf selbstverständlich korrigiert werden.
    Aus welchem Grund sollte der Schufa eine Löschung verboten sein?

  9. #19
    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    679

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf K Beitrag anzeigen
    Aus welchem Grund sollte der Schufa eine Löschung verboten sein?
    Weil nur falsche Einträge korrigiert/gelöscht werden dürfen

  10. #20
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.192

    Standard

    § 882 e ZPO ist hier einschlägig, auch für die SCHUFA.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •