Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Schufa ändern Daten nach Restschuldbefreiung

  1. #1
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    49

    Standard Schufa ändern Daten nach Restschuldbefreiung

    Im April 2015 habe ich die RSB bekommen. In 2016/2017 habe ich angefangen meine Daten bei der Schufa zu prüfen. Gleichzeitig habe ich meineSchufa abgeschlossen um meine Daten im Auge zu behalten. Die Schufa war zuerst kooperativ und hat Daten gelöscht. Auf einmal wurden im März 2018 (von einem Tag auf dem anderen) alte Daten aus der Insolvenz eingetragen, ohne jegliche Information. Eine Nachfrage wurde durch den Mitarbeiter überheblich abgewimmelt.

    Meine Frage: Ist es erlaubt in 2018 alte Daten aus 2015 in meinem Datenbestand einzuspielen. Also Konto in Abwicklung aus 2015 (Schulden aus vor 2008)? In den Schufa Auskünften 2016/2017 und Januar 2018 tauchen diese nicht auf???

  2. #2
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.191

    Standard

    Zitat Zitat von jojo2010 Beitrag anzeigen
    Die Schufa war zuerst kooperativ und hat Daten gelöscht. Auf einmal wurden im März 2018 (von einem Tag auf dem anderen) alte Daten aus der Insolvenz eingetragen, ohne jegliche Information.
    Genau das ist der Punkt: Die SCHUFA hätte die Eintragung der RSB nicht vor dem 31.12.18 löschen können und dürfen. Die Eintragung vom März 2018 korrigert nur ihren Fehler.
    Kann Dir leider für den Austrag keine bessere Perspektive als den 01.01.2019 nennen.

  3. #3
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    49

    Standard

    Hallo Klaus, die RSB stand in meiner Schufa, nur die haben nach fast 3 Jahren die Negativeinträge (Konto i. Abwicklung) wieder eingetragen!

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.668

    Standard

    Ja aber das hat er doch erklärt.

  5. #5
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    927

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Genau das ist der Punkt: Die SCHUFA hätte die Eintragung der RSB nicht vor dem 31.12.18 löschen können und dürfen. Die Eintragung vom März 2018 korrigert nur ihren Fehler.
    Kann Dir leider für den Austrag keine bessere Perspektive als den 01.01.2019 nennen.
    Warum hätte die SCHUFA nicht löschen dürfen? Ich vermute, die SCHUFA hatte zunächst die beanstandeten Daten lediglich gesperrt und nach Prüfung festgestellt, dass sie vor dem 01.01.2019 nicht löschen muss.

    @jojo2010: Oder wurden gem. SCHUFA durch die Insolvenzgläubiger noch nach der RSB neue Meldungen an die SCHUFA veranlasst?

  6. #6
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    49

    Standard

    es gab keine Beanstandungen! Die Daten wurden nach der RSB von der Schufa gelöscht (ohne jeglichen Einfluss meinerseits)! Nach 3 Jahren fällt denen ein, huch Fehler! Bei meinen Beanstandungen ging es um Inkassodienste, die nach der RSB neue Einträge vorgenommen haben!

  7. #7
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    927

    Standard

    Naja, eine richtige Löschung kann es ja nicht gewesen sein, wenn die SCHUFA die Daten nun wieder herauskramen kann - deswegen wohl nur eine Sperre.

    Das Ungewöhnliche bei deinem Fall ist nicht, dass die Daten über die RSB bzw. aus 2015 noch da sind, sondern dass sie vorrübergehend gesperrt waren. Deshalb meine Vermutung, dass deine Beanstandung unzulässiger Daten ggf. auch vorrübergehende Auswirkungen auf die zulässigen Daten hatte.

  8. #8
    Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    679

    Standard

    Warum die Daten eine Zeit lang nicht zu sehen waren wird dir nur die Schufa selbst beantworten können. Wahrscheinlich hat Praktikant A einfach eine Sperre gesetzt auf dein Anschreiben hin. Zufällig auch auf den korrekten Eintrag, wie Olaf schreibt. Und nun ist es halt aufgefallen, dass da eigentlich korrekte Daten gesperrt waren und hat den Fehler korrigiert.
    Die Löschung wird (hoffentlich automatisiert) erst zum 01.01.2019 sein.

  9. #9
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    49

    Standard

    die Daten der Inkassodienste wurde nach Rücksprache (in 2016) gelöscht, heute haben sie meinen Scorewert auf 70 von über 90 gesengt. Für mich ist das pure Willkür!

  10. #10
    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    679

    Standard

    Zitat Zitat von jojo2010 Beitrag anzeigen
    die Daten der Inkassodienste wurde nach Rücksprache (in 2016) gelöscht, heute haben sie meinen Scorewert auf 70 von über 90 gesengt. Für mich ist das pure Willkür!
    Das ist keine Willkür. Die Inkassodienste dürfen bis Ende 2018 melden... bzw. eigentlich hätte es gar nicht gelöscht werden dürfen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •