Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Insolvenzverwalter holt gepfändetes Auto nicht ab

  1. #1
    Registriert seit
    30.03.2018
    Beiträge
    21

    Standard Insolvenzverwalter holt gepfändetes Auto nicht ab

    Hi,
    ich bin in einer schwierigen Situation.

    Ich bin seit Kurzem in der PI. Mein Schuldnerberater meinte, dass er mein Auto pfänden muss. Wie das jetzt genau weiter geht weiß ich nicht.

    Jedenfalls ist der TÜV abgelaufen, das Auto ist auch nicht mehr fahrbereit, steht auf der Straße und jetzt läuft auch noch Öl aus.

    Ich kann das Auto anderweitig nicht unterbringen. Eine Reparatur wäre ja sinnlos, wenn es dann eh gepfändet wird.

    Ich kann das Auto aber auch nicht abmelden, weil er dann ja nicht auf der Straße stehen darf.

    Verschrotten lassen will ich ihn nicht solange ich nicht ganz sicher weiß was der Insolvenzverwalter nun vor hat. Ich weiß auch gar nicht, ob ich das dürfte?

    Ich habe Angst, dass ich bald Ärger kriege, weil eben so viel Öl ausläuft. Oder wird dafür der Insolvenzverwalter belangt werden?

    Könnte ich das Auto, dass momentan keinen Wert mehr haben dürfte für 1 Euro an einen Bekannten verkaufen?

    MfG

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.831

    Standard

    Zitat Zitat von Gitarrenlady Beitrag anzeigen
    Mein Schuldnerberater meinte, dass er mein Auto pfänden muss.
    mh? Ich wittere hier ein Verständnisproblem.

    Ansonsten fällt mit Eröffnung des Verfahrens all Dein aktuelles Vermögen (also auch Dein siffiger Schlitten) zunächst in die Insolvenzmasse, was bedeutet, dass der Verwalter dann auch darüber die sogenannte "Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis" hat.

    Bis das Auto freigegeben wurde ist also ein Verkauf eine schlechte Idee.

    Ich wage aber wie eingangs gesagt schwer zu bezweifeln, dass der Insolvenzverwalter tatsächlich einen sabbernden 1-Euro Schlitten ohne TÜV verwerten möchte.

  3. #3
    Registriert seit
    30.03.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Bin ganz sicher, dass er gesagt hat, dass er das Auto pfänden muss, da ich es eben nicht für die Arbeit brauche. Ok, wenn ich das Auto nicht verkaufen darf, was soll ich dann damit tun? Er kann ja nicht weiter die Umwelt schädigen bzw. darf er ja auch ohne Tüv nicht auf der Straße stehen.

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.831

    Standard

    Zitat Zitat von Gitarrenlady Beitrag anzeigen
    er
    Wer ist er?
    Zitat Zitat von Gitarrenlady Beitrag anzeigen
    Mein Schuldnerberater
    ??? Obwohl ich persönlich fände, dass diese Idee Charme hätte : Schuldnerberater können nichts pfänden.

  5. #5
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    957

    Standard

    Warum stellst du diese Fragen nicht direkt deinem Insolvenzverwalter? Das wäre aus meiner Sicht das einzig Vernünftige.

    (Meine Vermutung wäre, dass er die Karre freigibt und kein Interesse hat, eine finanziell uninteressante Entsorgung für dich zu übernehmen.)

    Möglicherweise nennt er dir auch einen Verwerter, mit dem er regelmäßig zusammen arbeitet, und bei dem du das Auto abgeben kannst.

    Wie gesagt: Einfach mal fragen.

  6. #6
    Registriert seit
    30.03.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Er wollte sich ja melden wegen dem Auto. Aber das hat er bislang nicht getan. Er meinte er MUSS das Auto pfänden, da ich es nicht für die Arbeit brauche.

    Ich selber gebe das Auto sicher nicht bei einem Verwerter ab. Es ist ja nicht fahrtauglich und muss abgeholt werden.

  7. #7
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    45

    Standard

    Kümmer dich um das auslaufende Öl, wenn das Ordnungsamt aufmerksam gemacht wird, wirds teuer.

  8. #8
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    8.392

    Standard

    Zitat Zitat von Gitarrenlady Beitrag anzeigen
    Er wollte sich ja melden wegen dem Auto. Aber das hat er bislang nicht getan. Er meinte er MUSS das Auto pfänden, da ich es nicht für die Arbeit brauche.

    Ich selber gebe das Auto sicher nicht bei einem Verwerter ab. Es ist ja nicht fahrtauglich und muss abgeholt werden.
    ein wenig für Verwirrung sorgt dass du zuerst vom "Schuldnerberater schreibst"
    Der Insolvenzverwalter ist NICHT dein Schuldnerberater!

    Ansonsten schliesse ich mich an: Frag den Insoverwalter!
    Ruf ihn am Dienstag an, schildere die Lage und frag was wie wann zu tun ist.

  9. #9
    Registriert seit
    30.03.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Er meinte er meldet sich, wenn er die Gläubiger angeschrieben hat wegen dem Auto.

  10. #10
    Registriert seit
    06.04.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.864

    Standard

    Kann es sein, dass Du die Satzstellung ungewollt ungeschick anwendest?
    Kein Insolvenzverwalter (und den meinst Du ja sicherlich mit 'Er') wird die Gläubiger anschreiben wegen Deines Autos.

    Hat er vielleicht gesagt, dass er sich diesbezüglich bei Dir meldet?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •