Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 139

Thema: Das Kind fällt grade in den Bunnen! Es kommen die ersten Zahlungserinnerungen.

  1. #11
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    8.384

    Standard

    du solltest nicht jetzt schon wieder an Gedanken hängen wie "was wäre wenn nicht alle anmelden"
    Geh davon aus dass alle anmelden.
    Falls nicht - nunja, dann schaut man wenns soweit ist was das bedeuten könnte.

    Und wie die anderen schon sagten: Fast 90.000 ist eine Summe die nicht einfach so entsteht.
    Ihr solltet euch beide sehr ehrlich und selbstkritisch damit auseinander setzten wie das zustande kam und wie das in Zukuft völlig (!) anders laufen kann. Denn sonst bringt auch eine Inso nichts.

    Wenn da keine Werte oder nachvollziehbare Dinge dahinter stehen (Immobilie, gescheiterte Selbständigkeit...) dann ist wirklich die Frage wohin knapp 90.000 "verpuffen"
    Da müsst ihr ansetzen und gravierend was ändern

  2. #12
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    5.035

    Standard

    Bei der vw bank hatte ich 2012 einen kredit über 39t€ zu 11% abgeschlossen und habe rund 41t€ bis jetzt an raten bezahlt. 15t€ sind da noch offen.
    Also einen Mittelklasse-Neuwagen...??
    Nun. Also Restschuld 15tsd.
    Was sind die weiteren 72tsd € für Schulden?

  3. #13
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.683

    Standard

    Zitat Zitat von mepeisen Beitrag anzeigen
    Also einen Mittelklasse-Neuwagen...??
    Ob das der Wagen ist den der TE mit ca. 2000 Euro Restwert angegeben hat?

    Ich frage mich was mit einem Auto passiert sein muss, dass vor 6 Jahren neu 41000 gekostet hat und jetzt nur noch 2000 wert sein soll. Unfall?
    Aber in dem Fall wäre der Restwert dann ja auch Nebensache, da sich die Frage der Verwertbarkeit gar nicht erst stellen würde. Der Wagen gehörte dann ja sowieso noch der Bank.

    Auf den 400 Euro für die Nanny könnte man auch mal rumdenken.

  4. #14
    Registriert seit
    13.07.2016
    Beiträge
    97

    Standard

    die VW - Bank vergiebt durchaus normale Konsumkredite. Nicht unbedingt zum Kfz -Kauf.
    Wenn die Frau berufstätig sein sollte, wäre die Nanny schon von Nöten, ist ja auch steuerlich absetzbar.

  5. #15
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.683

    Standard

    Zitat Zitat von Nr.1 Beitrag anzeigen
    die VW - Bank vergiebt durchaus normale Konsumkredite. Nicht unbedingt zum Kfz -Kauf.
    Ja, Du hast recht. Ist alles etwas ins Blaue hinein. Aber so wirklich will der TE ja auch nicht damit raus was die Hintergründe der Überschuldungssituation betrifft. Was ja auch selbstverständlich sein gutes Recht ist...
    Ich halte es aber (wie die meisten andern hier auch) für etwas müßig sich bei so einer Geschichte ausschließlich über das Thema "Sanierung" zu unterhalten. Da beginnt man einfach das Haus mit dem Dach zu bauen. Die Auslöser zu durchleuchten und abzustellen ist (neben der Existenzsicherung) einfach der erste Schritt. Erst dann braucht man sich Gedanken um eine Sanierung zu machen.
    Zitat Zitat von Nr.1 Beitrag anzeigen
    Wenn die Frau berufstätig sein sollte, wäre die Nanny schon von Nöten, ist ja auch steuerlich absetzbar.
    Ich sagte ja auch vorsichtig "draufrumdenken". Eigentlich sollte es auch kostenfreie Optionen geben. Ja, ich weiß, dass da regional Anspruch und Praxis nicht zusammenpassen. Drum fragte ich ja bereits nach dem Alter der Kinder. Wenn beide schon zumindest im Kindergartenalter sind könnte die Frau ihren 700 Euro Job ja unter Umständen auch zeitlich anpassen - selbst wenn kein Ganztagsplatz zur Verfügung stünde.
    Ich muss hier aber auch zugeben, dass das "wohin mit dem Kind?" Thema keins ist in dem ich über großartig Erfahrungen verfüge...
    Geändert von Caffery (04.03.2018 um 18:35 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    8.384

    Standard

    Grundsätzlich ist Kinderbetreuung oft sehr schwer zu finden, vor allem wohnortnah und zeitlich passend.
    Davon kann ich ein Lied singen als meine Tochter kleiner war.
    Kinder sind auch keine Sache, die man mal hier, mal dahin schieben kann.
    Von daher würde ich an der Kinderbetreuung als letztes schrauben.

    Ich denke die hohe Überschuldung kommt auch nicht von der Kinderbetreuung und vor allem erledigt sich das ja im Laufe der Zeit, wenn die Kinder etwas älter werden, von allein

  7. #17
    Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    77

    Standard

    Ich sehe das wie Camilla. Je nach Wohnort können 400€ sogar günstig sein. Ich kenne die Preise aus München, Frankfurt und Hamburg. Da wären viele froh es wären nur 400...

    Ansonsten wäre es im Sinne der Lösung gut zu wissen wo die 90k verschwunden sind.

  8. #18
    Registriert seit
    13.07.2016
    Beiträge
    97

    Standard

    Meine waren damals im Tagheim, hat mich 700 DM mtl. gekostet, ich denke heute dürfte die Kinderbetreuung deutl. günstiger zu haben sein.
    In Anbetracht seiner finanziellen Situation sind 400 EUR viel Geld. Und Tagesmütter sind nunmal die teuerste Möglichkeit für die Kinderbespassung.

  9. #19
    Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    77

    Standard

    Wie oben geschrieben. Unter Umständen ist sie nicht günstiger zu haben. Da air nicht wissen wo er wohnt, ist die Diskussionen müßig. Bei uns auf dem Land sind es 180€ im Kindergarten für einen ganz Tages Platz. In der nächsten Stadt kostet der selbe Platz schon 320€...

  10. #20
    Registriert seit
    15.02.2018
    Beiträge
    42

    Standard

    Mein Konsumverhalten war früher echt miserabel und es hat sich zum glück auch schon geändert und ich werde in zukunft weiter daran arbeiten. Bevor ich meine frau Kennengelernt habe, habe ich das geld nur so rausgehauen... ein Auto nach dem anderen und immer das neueste Handy und so.
    Das Darlehen der Vw Bank wurde komplett zur Umschuldung genutzt! Ich habe ein altes Darlehen bei der VW Bank abgelöst, dann noch die Schlussrate für den Polo den ich mir 4 Jahre zuvor neu gekauft habe und dann schon fast 140tkm auf der Uhr hatte, und teilweise meinen Dispo ausgeglichen. (Mehr Geld wollte man mir nicht geben.)
    Dann hatte ich noch einen Kredit bei Auxmoney der mit unserem Hauptfahrzeug besichert war.
    Anfang 2013 konnten wir in ein Haus 9km von meinem Arbeitsplatz ziehen, welches ich aber noch renovieren musste... (das Haus hat ein Familienmitglied für uns gekauft und wir Wohnen zur Miete.) Da habe ich dann mal gleich für die Renovierung 10t€ bei der Ikanobank aufgenommen (2000€ offen) und 2500€ beim Arbeitgeber (ist voll getilgt).
    Das hat natürlich vorne und hinten nicht gereicht... dann wurde der Dispo angezapft und so weiter.
    Ich habe daraufhin den Kredit bei Auxmoney erweitert da noch Kapitalbedarf für das Haus da war, dadurch haben wir den Fahrzeugbrief zurückbekommen und konnte das Auto welches andauernd kaputt war verkaufen. Der Polo wurde auch verkauft und mit dem Geld haben wir uns dann unser jetziges Auto gekauft! Der Rest floss dann wieder ins Haus/Garten...

    Dann fing es an mit dem Löcherstopfen... aber es ging noch. Oder auch nicht?
    Dann nach dem Jahr Elternzeit konnte meine Frau Ihre Arbeit nicht wie versprochen wieder aufnehmen (Sie hatte auch eine gut bezahlte Stelle) , da Ihr ehemaliger Arbeitgeber sich nicht an seine mündliche Zusage gehalten hat... Die Kinderbetreuung war da schon in trockenen Tüchern, also hat Sie eine andere Stelle angenommen.
    Da Sie selber Erzieherin ist, ist das leider auch nicht so einfach die eigene Kinderbetreuung mit der Arbeitszeit unter einem Hut zu bekommmen wenn der Mann auch noch in Schicht arbeitet.
    Zur Info: ein Ganztagsplatz im Kindergarten kostet bei meinem einkommen bei uns rund 580€ monatlich... ab Sommer wird das hoffentlich wie angekündigt kostenlos. (wohne in Niedersachsen)


    Da habt ihr jetzt mal ein paar Infos wie meine Situation zustande gekommen ist, ich will damit aber nicht die Schuld von mir weisen!!!
    Ich habe mir das selbst eingebrockt!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •