Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Thema: Gläubiger verhindert Schlussbericht

  1. #21
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    64

    Standard

    Bisher gab es keine Rückmeldung vom IV, diese Woche sollte der RA ja aus dem Krankenhaus zurück sein.
    Ich warte da jetzt noch bis Ende nächster Woche ab und ansonsten überlege ich mir ernsthaft die Forderung abzukaufen.

  2. #22
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    64

    Standard

    Moin, wollte euch mal auf dem laufenden halten. Ich habe in den vergangengen ~2 Wochen etwas sympathischen Druck beim IV gemacht.

    Am vergangenem Freitag gab es dann die Info, dass der gegnerische Rechtsanwalt erkrankt sei und sich zur Zeit in Reha befindet,
    die Vertretung wäre nicht zu erreichen. Man hat aber dennoch Kontakt zum Rechtsanwalt aufnehmen können, welcher der Gläubiger zur Zahlung raten will.

    Der IV teilte mir mit, dass sofern man keine weiteren Infos bis einschl. 18.04 erhält man eine Frist von 7 Tagen setzen wird.

    Ich hoffe nun, dass sich die Angelegenheit bis Ende des Monats erledigt.

  3. #23
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    64

    Standard

    Thema hat sich übrigens noch immer nicht erledigt.

    IV hat dem RA des Gläubigers erneut 2 Fristen gesetzt und mit Klage gedroht, die Klage möchte man aber nicht einreichen.

    Die neue Frist ist 28.05.2018.

    Ich habe jetzt um einen Termin beim IV gebeten, denn der IV versucht jetzt erfolglos seit Nov.2017 das Geld einzutreiben.

    Sollte dabei nichts rauskommen, dann werde ich mich wohl ans Gericht wenden.

  4. #24
    Registriert seit
    06.11.2014
    Beiträge
    184

    Standard

    Bei mir hat es sogar 3 Jahre gedauert

  5. #25
    Registriert seit
    06.11.2014
    Beiträge
    184

    Standard

    Zitat Zitat von Eule2017 Beitrag anzeigen
    Naja, aber 12 Monate im eröffneten Verfahren wären ja noch harmlos.
    Selbst Schuldner ohne jegliches pfändbares Einkommen und ohne Vermögen sind hier bei uns im Schnitt 12 Monate im eröffneten Verfahren.
    Bei mir hat es sogar 3 Jahre gedauert

  6. #26
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    64

    Standard

    Update:

    Nach wie vor hat der Gläubiger nicht gezahlt.
    Der IV bereitet nun die Klage vor, welche "voraussichtlich" diese Woche eingereicht werden soll.

    Ein Abkauf der Forderung ist laut IV nicht möglich, kann mir hier vielleicht jemand mehr zu sagen?

    Einen Termin mit dem zuständigem Rechtsanwalt in der Kanzlei bekomme ich ebenfalls nicht, man verweist immer darauf, dass ich meine Fragen stellen soll, und man würde diese dann schriftlich beantworten.

    Ich gehe mal davon aus, dass sich der ganze Prozess noch etwas zieht.

    Vielleicht darf ich hier im Thread noch eine andere Frage stellen, ich erhalte Ende des Monats eine Sonderzahlung im Rahmen einer Zielvereinbarung, dürfte sich auf ca. 3.000 € Brutto belaufen. Gilt es hier wie beim Weihnachtsgeld, also 50 % bis max. 500 €?

    Danke!

  7. #27
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    64

    Standard

    Update:

    Nach der Sachbearbeiter nochmal mit dem zuständigen Rechtsanwalt gesprochen hat, sieht man es inzwischen so, dass eine Klage aufgrundlage eines Streitwertes von unter 300 € keinen Sinn macht und nicht im Verhältnis steht.
    Man sieht entsprechend von einer Klage ab und wird den Schlussbericht erstellen, sobald mein Steuerbescheid (eingereicht im Mai) durch ist.

    Bin gespannt wie viel Zeit der Schlussbericht dann noch in Anspruch nehmen wird.

    Vielen Dank für eure Hilfe.

  8. #28
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    64

    Standard

    Update über Update... falls irgendwer noch Rat weiß, ich würde mich sehr freuen:

    Heute teilte der Insolvenzverwalter mit, dass das Gericht auf den Einzug der Forderung besteht, der Insolvenzverwalter wird jetzt einen Mahnbescheid erlassen.

    Der IV (Sachbearbeiter) ist sich nicht sicher inwiefern ein Abkauf der Forderung möglich ist. Ich habe ebenfalls angeboten, die Zahlung aus meiner Sonderzahlung (30.06) vorzustrecken, das wird man ebenfalls prüfen.

  9. #29
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Hamburg/Tostedt
    Beiträge
    714

    Standard

    Mh,

    ich kenn das so, dass jeder (dumme??) Dritte für einen Schuldner zahlen darf.

    Überweisen auf die Forderung des ### und abwarten, was passiert.

  10. #30
    Registriert seit
    11.06.2016
    Beiträge
    358

    Standard

    Ich verstehe das Problem des Insolvenzverwalters nicht. Sie kaufen die Forderung "zurück" und der Insolvenzverwalter gibt Ihnen den Anspruch frei. Dann hat er den Geldwert der Forderung in der Masse und braucht nicht mehr zu klagen. Was ist das Problem? Warum will er das nicht? Ist doch wirtschaftlich das beste, was passieren kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •