Mein Mann ist seit Oktober in Privat Insolvenz.Einer der Gläubiger ist O2. Diese wurden vom Anwalt der die Vorbereitungen für die Insolvenz gemacht hat angeschrieben und nach Insolvenzeröffnung haben wir beim Verwalter extra auch nachgefragt ob O2 mit dabei ist.....eindeutige Antwort JA O2 steht auf der Gläubiger Liste.
Trotzdem schickten die fleißig Mahnmails und nun ein Inkasso Unternehmen...damit haben sie die Forderung natürlich massiv in die Höhe getrieben und das Inkasso ist der Meinung das die Forderung rechtens sei, da ja nach Insolveneröffnung entstanden
Meine Frage dazu...ist mein Rechtsempfinden so falsch wenn ich denke das es eben nicht rechtens ist und O2 das eintreiben seiner Forderungen nach eröffnen der Insolvenz hätte einstellen müssen und kein Inkasso einschalten hätte dürfen

Über schnelle Antwort würde ich mich freuen
Danke