Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mahnverfahren von Vexcash

  1. #1
    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    107

    Standard Mahnverfahren von Vexcash

    Hallo zusammen,
    ich habe des öfteren schon bei vexcash Geld geliehen und immer pünklich zurück gezahlt, alles lief immer problemlos.
    Jetzt muss ich in paar Tagen über 1000 bezahlen die ich nicht habe weil eine Zahlung des AG nicht stattgefunden hat.
    Ich wollte gerne wissen ob hier jemand Erfahrungen mit Vexcash gemacht hat und wie das Mahnverfahren bis zur Kreditkündigung abläuft..Wie lange ich noch ca..Zeit habe bis der Kredit gekündigt ist..Auf eine Ratenzahlung lassen die sich leider nicht ein.
    Gruß Ajdin
    Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei.!.

  2. #2
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    5.082

    Standard

    Das heißt, du hast denen schriftlich gegeben, dass dein Arbeitgeber verspätet zahlt und es deswegen zu Zahlungsproblemen kommt?
    Und sie haben dir die Ratenzahlung schriftlich abgelehnt?

    Dann sind jedenfalls Inkasso/Anwaltskosten für lustige Mahnbriefchen nicht durchsetzbar.

    Ansonsten solltest du dein verhalten mal inhaltlich prüfen. Solche Mikrokredite sind alles andere als günstig. Gerade nicht, wenn man das permanent macht. Du gibst ständig Geld aus, was du eigentlich gar nicht hast. we du siehst, braucht es nicht viel, dass dieses Kartenhaus einstürzt.

    Wie Vexcache vorgeht, kann ich nicht sagen. Aber wie immer: So zügig wie irgend möglich zurück zahlen. Das Geld, was du übrig hast, schon mal auf die Hauptforderung bezahlen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •