Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Agenda Inkasso...Hmm...

  1. #21
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    979

    Standard

    Zitat Zitat von peter26 Beitrag anzeigen
    sowie an an den BDIU e.V.,
    Ich kann die auf der BDIU Mitgliederliste nicht finden. Entweder ich hab Tomaten auf den Augen oder man kann sich einen Brief an diesen reizenden Interessenverband sparen - und den Laden noch kritischer sehen als sowieso schon,

  2. #22
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.293

    Standard

    Zitat Zitat von Caffery Beitrag anzeigen
    Ich kann die auf der BDIU Mitgliederliste nicht finden. Entweder ich hab Tomaten auf den Augen oder man kann sich einen Brief an diesen reizenden Interessenverband sparen - und den Laden noch kritischer sehen als sowieso schon,
    Beim BDIU firmieren die wohl unter Aktiva Inkassobüro, was natürlich Unfug ist.
    Alles sehr dubios.
    Ich würde denen so viel Ärger wie möglich verschaffen, inkl. Nachweis der Bevollmächtigung, auch wenn das bei "normalen" IKUs Kokolores wäre.

  3. #23
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    4.846

    Standard

    Auch bei "normalen" Inkassobüros ist dieses "Vollmachtsspiel" durchaus mal angebracht, wenn zwei Rechtsdienstleister zeitgleich behaupten, für eine Forderung zuständig zu sein ;-)

  4. #24
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beiträge
    137

    Standard

    Ich wollte euch nochmal die Kopie von der Aufstellung vom RA hier hochladen, aber irgendwie hat er es hier nicht genommen. das haben die mir auch bei gelegt

    Geändert von DLC (08.01.2018 um 19:02 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beiträge
    137

    Standard

    so und hier nun das Bild ( Link) das ist hier wirklich schwer, das die Seite hier einfache Uploads Fehlerhaft darstellt, naja

    https://picload.org/view/ddlgarlr/scanra.jpg.html

  6. #26
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    6.191

    Standard

    Zitat Zitat von peter26 Beitrag anzeigen
    Ich würde denen so viel Ärger wie möglich verschaffen, inkl. Nachweis der Bevollmächtigung, auch wenn das bei "normalen" IKUs Kokolores wäre.
    Haben die überhaupt eine Zulassung von einem deutschen Gerichtspräsidenten ?

    Würde ich mal nachgeweisen bekommen wollen.

    Und warum kommt ein Österreichisches Inkassounternehmen an einen deutschen Titel ? Was ist da angelich passiert ? Und der Mahnbescheid ist nicht ausreichend, es muss ein Vollstreckunstitel vorliegen !

    Grüße
    A***************
    Liebe Grüße
    A D O N I S
    --
    Die von mir gemachte Äußerungen beruhen meist auf eigenen Erfahrungen, und sind als eigene Meinung zu einem öffentlichen Diskussionsthema zu sehen. Auf keinen Fall sind meine Äusserungen als Rechtsberatung im Sinne irgendwelcher Gesetze/Verordnungen zu verstehen. Im Zweifelsfall sollte fachliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

  7. #27
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beiträge
    137

    Standard

    So, das schreiben ist fertig und geht Morgen per Einschreiben an das IKU raus. mit Fristsetzung innerhalb 14 Tage.

    Jetzt habe ich doch noch eine vorsichtige Frage, kann da jetzt etwas großes negatives passieren? weil ich das ja doch ziemlich direkt geschrieben habe, stehts mit ( Ich fordere Sie auf ). Nicht das ich am Ende noch viel viel mehr bezahlen muss etc.

    Das kam, weil meine damalige Ex Freundin in Östereich irgendwelche Biovitamine gekauft/ bestellt hat und dies natürlich auf meinen Namen und nach Deutschland liefern lassen hat.

    Das ist doch die Kopie vom VB oder nicht? sieht ein Mahnbescheid nicht etwas anders aus?

  8. #28
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beiträge
    137

    Standard

    Das letzte aktuelle Anschreiben... ich bin eben wie gesagt ziemlich verunsichert, weil die ja einfach ohne zu meckern, auf so vieles verzichten bzw Streichen. Das macht doch normalerweise kein Inkassobüro einfach so.

    https://picload.org/view/ddlgaprl/sc...seite.jpg.html

    kommt jemand aus der Gegend Freilassing?

    sagt man dort statt Januar/ Jänner?

  9. #29
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.293

    Standard

    Zitat Zitat von DLC Beitrag anzeigen
    Das letzte aktuelle Anschreiben... ich bin eben wie gesagt ziemlich verunsichert, weil die ja einfach ohne zu meckern, auf so vieles verzichten bzw Streichen. Das macht doch normalerweise kein Inkassobüro einfach so.

    https://picload.org/view/ddlgaprl/sc...seite.jpg.html

    kommt jemand aus der Gegend Freilassing?

    sagt man dort statt Januar/ Jänner?
    In Freilassing sagt man an sich "Januar", in Salzburg sagt man "Jänner".
    Aber es ist ja nur ein paar Meter über die Grenze ........

  10. #30
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    979

    Standard

    Zitat Zitat von DLC Beitrag anzeigen
    die ja einfach ohne zu meckern, auf so vieles verzichten bzw Streichen. Das macht doch normalerweise kein Inkassobüro einfach so.
    Ich sagte es bereits: Die haben auf nichts verzichtet. Die haben Dir einen Vergleich angeboten. Wenn Du den bis zum 20.01.18 nicht zahlst wollen die mit an Sicherheit grenzender Sicherheit wieder mehr.

    Was jetzt nicht heißen soll, dass ich empfehle es zu zahlen. Ich will nur "übersetzen" was da steht.

    PS: Diese Vorgehensweise ist übrigens absolut klassisch für Inkassos. Bei berechtigten Einreden wird häufig der "Verzicht aus Kulanz" erklärt oder aber wie in Deinem Fall es einfach als Vergleich verkauft. Was ja auch aus vielen Gründen Sinn macht. Ansonsten würden sie ja impizit zugeben, dass sie Dich verarschen wollten.
    Geändert von Caffery (08.01.2018 um 20:40 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •