Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Autokauf in Isolvenz

  1. #11
    Registriert seit
    06.09.2017
    Beiträge
    15

    Standard

    @ Solaruli : habe ich das richtig verstanden : Ihre Frau befindet sich ebenfalls im eröffneten Insolvenzverfahren, und ist Eigentümerin eines PKW, welcher nun "hinfällig" ist ? Das heißt dann doch , dass der "hinfällige" PKW Ihrer Ehefrau vom IV freigegeben ( unpfändbar, nicht verwertbar ?) , wurde, oder das Ihre Frau den Gegenwert an die Insolvenzmasse bezahlt hat .....! Wie war das ?

  2. #12
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Hamburg/Tostedt
    Beiträge
    673

    Standard

    ich habe den Eindruck, dass es um einen maximal zulässigen Wert eines für die Arbeit notwendigen PKW geht
    einen gesetzlichen Betrag gibt es nicht - zur Rechtsprechung und zu Meinungen einfach goo***

  3. #13
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    928

    Standard

    Das wäre doch quasi die zweite Frage vor der ersten. Wenn der TE nun einfach ein Auto kauft, sein Verwalter aber der Ansicht ist, dass weder der Weg zur Arbeit (wenn eine vorhanden sein sollte) für ihn ohne PKW unzumutbar sei, noch die Möglichkeit, dass sein Kind mit Öffis zur Schule fährt dann stellt sich die Frage nach dem zulässigen Wert doch erst gar nicht.

    Die erste Frage wäre doch ob der TE überhaupt in einer Situation ist in der ihm sein Verwalter dies zustgesteht. Genau da gehen die Entscheidungen doch meines Wissens meilenweit auseinander. Also wären aus meiner Sicht die Optionen:
    - Nach Möglichkeit zu warten bis einer der beiden in der WVP ist
    - Jemand anderen den Wagen anschaffen zu lassen
    - Die Frage vorher mit dem Verwalter klären

    Wenn der TE jetzt einfach eins kauft kann das mit einiger Wahrscheinlichkeit zu Ungemach führen - selbst wenn es eine Rostschaukel für 300 Euro ist.

  4. #14
    Registriert seit
    08.10.2014
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo miteinander,
    danke für die informativen Beiträge, die sicher auch für andere interessant sein werden.
    Ich habe gestern erfahrenm, dass meine Frauc doch iun der WVP ist, das ist mir irgendwie durchgegangen. Dahewr kaufen wir, das heißt meine Frau jetzt das Auto und gut ist. Unsere Tochter ist 10 Jahre alt und kann allein nicht mit Öffis fahren (2 x umsteigen).

    Bis dahion
    Ulrich Krämer

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •