Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Wird der Monatslohn (6 Wochen) in meinem Fall voll berechnet in der Insolvenztabelle?

  1. #11
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    668

    Standard

    Zitat Zitat von Grashüpfer Beitrag anzeigen
    ohje ;-(

    und das Geld vom 1.6-15.6?
    Das ist doch im Lohn vom 01.06.- 30.06. enthalten. Du hast jetzt zum 15.6 bestimmt die 2 Tage für Mai bekommen. Am 15.7. bekommst du den Lohn für den 01.06. -30.06....am 15.08. dann den Lohn für den 01.07. - 31.07....usw. Das ist ganz normal. Das hat halt was mit Buchahltung zu tun. Die Firma muss ja erstmal die Stundennachweise bearbeiten usw. Natürlich auch die Rechnungen an ihre Kunden schicken usw. Das ist alles ganz normal.

  2. #12
    Registriert seit
    25.06.2016
    Beiträge
    119

    Standard

    Hallo Nr.1 hat man da ein Anrecht dafür das man das cash auszahlen lassen kann?

  3. #13
    Registriert seit
    25.06.2016
    Beiträge
    119

    Standard

    vor allem was sagt dann der Insolvenzverwalter wenn da 70-80 Stunden einfach so aufm Zeitkonto rumliegen? das ist ja dann auch Geld das mit in die Masse fließen kann oder?

  4. #14
    Registriert seit
    25.06.2016
    Beiträge
    119

    Standard

    Aber ich bedanke mich jetzt schon einmal herzlich für eure hilfreichen Antworten.

    So langsam bekomme ich Licht in den Tunnel

    Ich rufe die Zeitarbeitsfirma morgen dann mal an und werde berichten was dabei rausgekommen ist.

  5. #15
    Registriert seit
    13.07.2016
    Beiträge
    82

    Standard

    du solltest wirklich mal deinen Arbeitsvertrag durchlesen.
    Da steht das alles drin, was dein Zeitkonto betrifft z.B.
    In der Regel kannst du mit Zeitfirmen sehr flexibel über Vorauszahlungen etc.sprechen.

  6. #16
    Registriert seit
    25.06.2016
    Beiträge
    119

    Standard

    Okay werde ich machen,herzlichen Dank nochmal für die Hilfe.

  7. #17
    Registriert seit
    25.06.2016
    Beiträge
    119

    Standard

    d) Durch Vereinbarung zwischen
    Mitarbeiter und Arbeitgeber können
    im Ausgleichszeitraum bis zu
    70 Stunden aus dem Zeitkonto in
    Geld ausgeglichen werden.

    Hallo ich bins nochmal: Also das heißt dann ja praktisch das ich mir die 70 Stunden in Geld ausbezahlen lassen kann.Das wäre ja dann ung. der Zeitraum vom 1-6-15.6.

  8. #18
    Registriert seit
    25.06.2016
    Beiträge
    119

    Standard

    Hallo

    So zum Abschluss nochmal ich bekomme vom 01-30.6. mein Geld am 15 Juli----- 300 Euro Abschlag bekomme ich welcher aber vom Juni-Geld gleich wieder abgezogen wird.

    Danke nochmals für eure Hilfe.

  9. #19
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    668

    Standard

    Zitat Zitat von Grashüpfer Beitrag anzeigen
    d) Durch Vereinbarung zwischen
    Mitarbeiter und Arbeitgeber können
    im Ausgleichszeitraum bis zu
    70 Stunden aus dem Zeitkonto in
    Geld ausgeglichen werden.

    Das wäre ja dann ung. der Zeitraum vom 1-6-15.6.
    Nicht wirklich...Auf deinem zeitkonto sollten nur Stunden auflaufen die du als Mehrarbeit gemacht hast und über der tariflichen Wochenarbeitszeit liegen. Die Stunden vom 01.06.-15.06 sind ja nur normale Arbeitszeit,bzw. du wirst ja in 2 Wochen keine 70 Überstunden gemacht haben. Meistens ist es auch so das die Stunden auf dem Zeitkonto abgefeiert werden, und nicht ausbezahlt, da muss aber natürlich der Entleihbetrieb mitspielen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •