Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Bitte um Meinung zum Insolvenzverfahren !!!

  1. #11
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    335

    Standard

    Zitat Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
    Hi,
    Ji,

    es gibt hier aber keinen Insolvenzverwalter mehr. Der Treuhänder bekommt 5%, aber es wurde ja bereits ca. 1.000 € mehr als 35% abgeführt, so dass vorzeitige RSB beantragt werden kann.

    Gruß
    Ingo
    Ah, Danke, dann beträgt die Vergütung des Treuhänders 5% von 7480,83€? Und der Rest wird unter den Gläubigern verteilt? Mich hat es verwirrt das der OP schreibt diese 7480,83 sind das Honorar des Treuhänders.

  2. #12
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.005

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von Inso? Beitrag anzeigen
    dann beträgt die Vergütung des Treuhänders 5% von 7480,83€? Und der Rest wird unter den Gläubigern verteilt?
    nein. Der Insolvenzverwalter hat sein Geld doch schon bekommen und der Treuhänder nimmt sich seine weitere Vergütung aus der neu zu generierenden Masse.
    Nur wenn jetzt nichts mehr reinkommen sollte, müsstest Du ihm die Mindestvergütung von 119 € p.a. zahlen.

    Gruß
    Ingo

  3. #13
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    335

    Standard

    Zitat Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
    Hi,

    nein. Der Insolvenzverwalter hat sein Geld doch schon bekommen und der Treuhänder nimmt sich seine weitere Vergütung aus der neu zu generierenden Masse.
    Nur wenn jetzt nichts mehr reinkommen sollte, müsstest Du ihm die Mindestvergütung von 119 € p.a. zahlen.

    Gruß
    Ingo
    OK ich kenn mich nur bei der Insolvenz einer GmbH aus - das ist irgendwie anders. Wo sind denn jetzt die 7480€ hingegangen? Nur damit ich es verstehe.

  4. #14
    Registriert seit
    20.05.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Hi Ingo !
    Kannst du mir mal deine Rechnung erklären? Würde es gerne verstehen,warum 1000€ mehr? Und wann sollte ich spätestens den Antrag schreiben?

    Gruß
    Mario

  5. #15
    Registriert seit
    20.05.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Hi Ingo !
    Man sagte mir im November 2018 erst , korrekt ?
    Also die 7480,83€ war die Vergütung des Insolvenzverwalters aus der ersten Verteilung von den 14106,06€. Nach der Aufhebung des Insolvenzverfahren wurde ein Treuhänder bestellt,der gleiche übrigens wie bei dem Insolvenzverfahren. Und der bekommt dann 5% von der Masse die von April 2017 bis März 2018 eingeht ? Dann müsste ungefähr 8500€ eingehen , damit ich auf den Rest von 7993,36€ komme , abzüglich den 5%.
    Habe ich das so richtig verstanden ?

    Gruß
    Mario

  6. #16
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.005

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von FIRE_DEFCON_KILL Beitrag anzeigen
    Also die 7480,83€ war die Vergütung des Insolvenzverwalters aus der ersten Verteilung von den 14106,06€.
    und der Rest ging bereits an die Gläubiger. 35% von 13.739,59 € sind 1.000 € weniger als der bereits ausgeschüttete Betrag; die Gläubiger haben also sogar schon über 40% erhalten.

    Zitat Zitat von FIRE_DEFCON_KILL Beitrag anzeigen
    Nach der Aufhebung des Insolvenzverfahren wurde ein Treuhänder bestellt,der gleiche übrigens wie bei dem Insolvenzverfahren. Und der bekommt dann 5% von der Masse die von April 2017 bis März 2018 eingeht ?
    ja. Der Rest geht dann an die Gläubiger, was die Quote dann noch weiter erhöht - aber die 35% haben sie doch längst.

    Gruß
    Ingo

  7. #17
    Registriert seit
    20.05.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Hi Ingo
    dann habe ich ja gute chancen den antrag vor ablauf der 3 jahre , also im november 2018 zu stellen auf vorzeitige restschuldbefreiung ? irgendwelche verfahrenskosten kommen nicht dazu außer die 5% des TH ?

    Gruß Mario

  8. #18
    Registriert seit
    20.05.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo,
    wie sollte denn eigentlich so ein Antrag auf vorzeitige RSB aussehen ?

    LG

  9. #19
    Registriert seit
    11.06.2016
    Beiträge
    127

    Standard

    Den können Sie formlos stellen. Letztlich haben Sie ja schon alles hier geschrieben: "Hiermit beantrage ich die vorzeitige Erteilung der RSB, da 35% der angemeldeten und festgestellten Forderungen und die Kosten des Verfahrens gedeckt sind." Und dann entweder das hier aus dem Thread ausführen oder auf die Berichte des Insolvenzverwalters und Treuhänders verweisen. Sie können auch einfach § 300 Abs. 1 Satz 2 Ziffer 2 InsO abschreiben . Ihr Fall ist eigentlich klar und deutlich, da braucht es keine große Erläuterungen von Ihnen.

  10. #20
    Registriert seit
    20.05.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Vielen Dank dafür.
    Wichtig ist eigentlich nur vor Ablauf der 3 Jahre den Antrag zu stellen oder ?
    Also in meinem Fall vor dem 24.11.2018 da das Insolvenzverfahren am 24.11.2015 eröffnet wurde.
    Habe ich es so richtig verstanden ?

    LG

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •