Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Welche Möglichkeiten bei mangelndem Wissen des Schuldnerberater?

  1. #11
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.005

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von nobird99 Beitrag anzeigen
    ich habe das immer so gesehen, dass das Rechtsdienstleistungsgesetz die Rechtsberatung im Falle der Schuldnerberatung für Selbstständige/Gewerbetreibende ausschließt zumindest im Hinblick auf Einleitung einer Insolvenz.
    wo hast Du das denn gesehen?
    Nach § 8 RDG dürfen nach Landesrecht als geeignet anerkannte Personen oder Stellen im Sinn des § 305 Abs. 1 Nr. 1 der Insolvenzordnung sowie u.a. auch Verbraucherzentralen und Verbände der freien Wohlfahrtspflege Rechtsdienstleistungen erbringen.
    Abgesehen davon sind unentgeltliche Rechtsdienstleistungen nach § 6 RDG grundsätzlich erlaubt, wenn fachkundige Anleitung sichergestellt ist - was bei den Wohlfahrtsorganisationen wohl stets gegeben sein sollte.

    Konkret hatte ich früher beim SKM und aktuell bei einer der Parität angeschlossenen Beratungsstelle sowie sogar ein anerkannter gewerblicher Kollege keine Probleme mit der Beratung von Selbständigen.

    Gruß
    Ingo
    Geändert von Ingo (18.05.2017 um 20:53 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    295

    Standard

    Hallo Werner,

    sehe ich das richtig, dass Du die Selbstständigkeit in Form einer UG ausübst? Wenn ja, wie sieht es mit der Veröffentlichung der Abschlüsse aus, wie hoch ist aktuell das Stammkapital? Wie sieht es an der "Steuerfront" aus?
    Dass unter dieser Konstellation ein Schuldnerberatung von einer Beratung absieht, leuchtet mir schon ein. Eine Kapitalgesellschaft hat schon ihre Tücken auch für Berater.

    Hallo Ingo,

    § 8 RDG verweist auf § 305 InsO. § 305 InsO bezieht sich auf ein Verbraucherinsolvenzverfahren. Ich kenne auch keine Ausführungsvorschriften gemäß Absatz 1, Satz 1 die die Beratung zum Regelinsolvenzverfahren beinhaltet. Dass bestimmte Gerichte und Verwalter die "Mitarbeit" der Schuldnerberatungsstellen" duldet ist bekannt. Trotzdem ist es nur eine Duldung. Eine Erlaubnis haben wir hier nicht.

    Grüße aus Berlin

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •