Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Ärger mit Energieversorger

  1. #21
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Im schönen Ruhrgebiet mit Blick auf die Arena
    Beiträge
    13.703

    Standard

    Glückwunsch das du nicht locker gelassen hast und es positiv für dich ausgegangen ist.
    Gehasst
    Verdammt
    Vergöttert

  2. #22
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    281

    Standard

    Hi Joshua, danke. Ich konnte den Energieversorger einfach nicht mit fast 10% meines Jahres-Netto-Einkommens davon ziehen lassen...
    Ich gebe ja schließlich auch keine 200,-€ im Monat fürLebensmitteleinkäufe im Supermarkt/Bäckerei aus.........abgesehen davon, daß es eine gute Kantine beim Arbeitgeber gibt und ich oft auf Dienstreise bin.

    Gruß Kolobok

  3. #23
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    10.562

    Standard

    Hallo Kolobok,

    Hut ab, dass Du für rund 10.000 € netto im Jahr arbeiten gehst.
    Wenn man so sieht wie viele für solch ein Einkommen nicht einmal aufstehen würden.
    Meine Firma sucht derzeit auch händeringend Leute für einfache Arbeit. Allerdings scheinen 2200 Brutto nicht genug. Zusätzlich Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld als 13. Gehalt.
    Manchmal verstehe ich die Welt echt nicht mehr.
    Aber wahrscheinlich sind wir Ü 50 alle ein bischen bekloppt, dass wir uns nicht in die Hängematte fallen lassen.

    Gruß
    Exberliner
    Lassen sich die Umstände nicht mehr ändern, dann sollte man die Einstellung zu Ihnen ändern.

    Wenn das Leben Dir Zitronen anbietet, frag nach Tequilla und Salz und ruf' mich an!

    Schuldnerzitat:"... teile ich mit, dass ich zur Abgabe der e.V. nicht erscheinen werde, denn ich besitze überhaupt nichts - nicht mal die Lust, den Termin wahrzunehmen."


    Im Übrigen ist dies keine Rechtsberatung im Sinne des § 1 RBerG, sondern nur das Mitteilen eigener leidvoller Erfahrungen.

  4. #24
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    281

    Standard

    Hallo Exberliner, ich sollte mit dieser verlangten Nachzahlung über 2100,-€ Energiekosten abdrücken...... darauf beziehen sich die 10%....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •