Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: SCHUFA - verjährte Forderung

  1. #1
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    490

    Standard SCHUFA - verjährte Forderung

    Ich habe hier eine Schuldnerin, die für ihren damaligen Mann einen Kreditvertrag mitunterzeichnet hat. Der Gläubiger macht seit gefühlten Ewigkeiten die Forderung nicht mehr gegen sie geltend, weil sie nicht leistungsfähig ist. Außerdem wurde ihrer Schilderung nach das damalige Darlehen für die freiberufliche Tätigkeit ihres Ex-Manns vergeben.

    Die Forderung wurde nicht tituliert, selbst bei Berücksichtigung einer 10-jährigen Hemmung bei Verbraucherkreditvertrag wäre höchstwahrscheinlich Verjährung eingetreten.

    Der Schufa wurden bis 09/2016 noch monatlich Salden gemeldet, der letzte Eintrag untermauert die vermutete Verjährung "...wird seit dem ... davon ausgegangen, dass diese Forderung uneinbringlich oder der Forderungseinzug unwirtschaftlich ist."

    Gäbe es Chancen auf Löschung aller Daten zu dieser Forderung bei der SCHUFA vor Ablauf der 3-Jahres-Frist bei tatsächlicher Verjährung?

    Da es keine weiteren Schulden gibt, würde ich die Angelegenheit allerhöchstens dann anstoßen wollen, wenn es hinreichende Erfolgsaussichten für die Löschung gäbe.

  2. #2
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.093

    Standard

    ich denke nicht. Die Einrede der V. würde lediglich die St.Nimmerleinstag-Saldo-Fortschreibung beenden. Danach würde die dreijährige Meldefrist letztmalig einsetzen. Immerhin.

  3. #3
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    490

    Standard

    Die Einrede der V. würde lediglich die St.Nimmerleinstag-Saldo-Fortschreibung beenden.
    Die monatliche Saldenfortschreibung erfolgt zum Glück bereits seit 09/2016 nicht mehr.

  4. #4
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    542

    Standard

    Na ja, aber es wäre vielleicht sinnvoll, wenn zumindest in 3 Jahren die Schufa sauber würde. Denn auch wenn die Saldenfortschreibung nicht mehr erfolgt, bleibt doch der Eintrag erhalten.

  5. #5
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.093

    Standard

    @Olaf: Erzähl mal mehr, ist mir nicht bekannt. Gruss Klaus

  6. #6
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    490

    Standard

    @jodel
    Ich ging davon aus, dass die Löschung bei der SCHUFA drei Jahre nach der letztmaligen Einmeldung durch den Gläubiger entweder automatisch erfolgt oder aber problemlos verlangt werden kann. Würdest Du hier etwas konkret veranlassen? Ich habe einfach Angst, dass ggf. doch noch ein Umstand auftaucht, der eine etwaige Verjährung gehemmt oder unterbrochen haben könnte und würde deshalb zunächst die Füße stillhalten, um die "tote" Akte nicht versehentlich zu beleben. Je mehr Zeitablauf, um so besser...

    @Klaus
    Was soll ich dir denn erzählen? Ich vermute, wir missverstehen uns gerade ein wenig...

    Gruß, Olaf

  7. #7
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    542

    Standard

    Ups, kann doch tatsächlich sein, dass eine Forderung auch so verschwindet: https://www.schufa.de/de/ueber-uns/d.../daten-schufa/
    Das würde auch die "saubere" Schufa manchen Klienten von mir erklären.

  8. #8
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    490

    Standard

    @Klaus
    Mögliches Missverständnis identifiziert:

    Die monatliche Saldenfortschreibung erfolgt zum Glück bereits seit 09/2016 nicht mehr.
    Das war auf meinen konkreten Fall bezogen und keine grundsätzliche Aussage.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •