Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Auslaufen Zinsfestschreibung - Neues Angebot - § 493 BGB ?

  1. #1
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    643

    Standard Auslaufen Zinsfestschreibung - Neues Angebot - § 493 BGB ?

    Hallo zusammen,

    mal ein etwas anderes Themengebiet als immer nur InsO:

    Schuldner hat Immobiliendarlehen, Zinssatz 7,5 bzw. 9,5 %, Zinsfestschreibung (10 Jahre) läuft Ende 2016 aus.

    Bank schreibt, dass sie bereit sind, eine neue Zinsbindungsabrede zu treffen. Dies allerdings wieder für 7,5 bzw. 9,5 % (2 Darlehen).

    Immobilienfinanzierung wurde immer problemlos bedient, 2 weitere Darlehen waren bei anderen Banken tituliert und wurden zwischenzeitlich per Vergleich reguliert, die Erledigungsmeldungen werden aber erst Ende 2019 aus Schufa gelöscht.


    Wenn ich es richtig in Erinnerung hab, ist die aktuelle finanzierende Bank - vom BGB her - gar nicht verpflichtet, ein Angebot abgeben zu müssen. Laut Darlehensvertrag in diesem Fall hier aber schon, wobei es der Bank quasi freigestellt ist, einen Zinssatz anzubieten.


    D.h.: irgendeinen Rechtsanspruch einen tatsächlich "marktüblichen" Zins angeboten zu bekommen, hat der Kunde hier nicht, oder ?

    Rat wäre, trotz angespannter Finanzlage und nicht astreiner Schufa, aktuell noch andere Institute anzufragen, ob diese eine Finanzierung anbieten ?! Und parallel bei der bisherigen Bank anfragen, ob diese gewillt ist, wirklich marktübliche Konditionen anzubieten ?

    Hat jemand noch ne Idee ?


    Danke, Gruß,

    Dirk

  2. #2
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.137

    Standard

    Die angebotene Kondition wird sich zwar noch etwas "verbessern", damit der Kunde den Eindruck gewinnt, nicht völlig über den Tisch gezogen zu werden, aber zu einer Umschuldung fällt mir keine Alternative ein.

  3. #3
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    643

    Standard

    naja, die "Umschuldung" dürfte wohl daran scheitern, dass noch erledigte Meldungen aus der Schufa ersichtlich sind und die neu angefragten Banken da regelmäßig abwinken.

    Bleibt dann wirklich nur der Biss in den sauren 7,5 % / 9,5 % - Apfel ?

    zumindest dann für 5 Jahre und mit dann wirklich leerer Schufa nochmal Umschuldung versuchen ?

  4. #4
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.137

    Standard

    Was macht Dich so skeptisch hinsichtlich der SCHUFA? Immerhin ist das höhere Risiko durch den unverschämten Zinssatz schon "eingepreist"; von weiteren dinglichen Sicherheiten ganz zu schweigen. Klappert mal die örtlichen Institute ab....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •