Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: 2 Konten?

  1. #1
    Ben Gast

    Standard 2 Konten?

    Hallo

    Ich habe bei 2 verschiedenen Banken 2 unabhängige Konten (Dresdner und Deutsche Bank)

    Auf einem Konto läuft eine Kontopfändung .....

    Nun meine Frage:

    Weiß jetzt die eine Bank von dieser Kontopfändung in der anderen Bank, oder wird auch das 2te Konto mit in die Pfändung mit eingezogen?
    Von dem 2ten Konto weiss allerdings keiner das es existiert nur ich.

    Viele Grüße

  2. #2
    heini Gast

    Standard

    Nein, die wissen nicht von einander, es sei denn da werden konzernintern
    Daten ausgetauscht, normal aber eher nicht.

    Sieh zu, daß das so bleibt, denn bald hast Du nur noch ein Konto. So langsam
    könntest Du auch Deinen Kunden die andere Bankverbindung mitteilen, denn
    wenn das eine Konto gekündigt wird, kommst Du an eingehende Gelder erst
    nach Ausgleich des Saldos.

    Ciao

    heini

  3. #3
    Flo Gast

    Standard

    Verehter Heini,
    ich habe des öfteren schon festgestellt, dass ihr Antworten nichts mit der Wahrheitsfindung zu tun haben. Entweder sie haben keine Ahnung und schreiben aus Langeweile, oder sie denken sie haben Ahnung.

    Jetzt zu dem Problem von Ben:
    Beide Banken sind mit der Schufa verbunden, d.h. indirekt findet auf diesem Weg ein Datenaustausch statt.
    Es dauert seine Zeit bis die eine Bank von der Kontopfändung erfährt.

  4. #4
    Ben Gast

    Standard

    Ja mir ist klar das die 2te Bank irgendwann von dem negativen Schufaeintrag erfährt .....

    Nur mich interessiert ob die 2te Bank in die Pfändung mit einbezogen wird?

    Den Überweisungsbeschluß habe ich ja nur für das Deutsche Bank Konto bleibt nun das Dresdner Bank Konto verschont von der Pfändung die momentan auf meinem Konto in der deutschne Bank läuft?
    Meine Gläubeiger wissen ja NUR von dem Deutsche Bank Konto.

    Viele Grüße

  5. #5
    Registriert seit
    01.08.2004
    Ort
    Süd/West " D "
    Beiträge
    14.921

    Standard

    Flo

    sie erfährt nie durch automatik, weil die Schufa nicht im Rundumschlag alle informiert bei denen der Schuldner ein Konto hat, wenigstens war das bis jetzt so.

    Wenn aber eine Abfrage gestartet wird, dann erfährt die Bank das.

    Wenn der Kunde aber keinen Grund zur Abfrage gibt, wird sie nicht nachfragen und auch nichts erfahren.

  6. #6
    Ben Gast

    Standard

    Heul ihr versteht meine Frage nicht :-(

    Der Gläubiger der mein Deutsche Bank Konto pfändet, erfährt der irgendwie von meinem Dresdner Bank Konto und wird dieses dann auch mit in die Pfändung mit einbezogen?????

    Ich möchte jetzt alles über das Dresdner Bank Konto laufen lassen, nur meine Sorge ist das dieses auch gepfändet wird obwohl keiner weiss das es existiert!

    Grüße

    Ben

  7. #7
    heini Gast

    Standard

    Mann, lies doch mal! Wenn das Konto in der Schufa steht und Dein Gläubiger
    eine Schufa abfragt, dann erfährt er davon und wird pfänden. Die andere
    Bank wird ihm das nicht mitteilen, auch wenn sie davon weiß.

    Ciao

    heini

  8. #8
    Ben Gast

    Standard

    Ach sorry jetzt verstehe ich!
    Ich habe verstanden das die Dresdner Bank eine Schufa abfrage macht!

    heini

    du hast geschrieben *Wenn das Konto in der Schufa steht*

    Meinst du damit einen negativen Schufa Eintrag (bezogen auf das Dresdner Konto), denn alle Konten sind ja bei der Schufa gelistet oder?

  9. #9
    heini Gast

    Standard

    Nein, es muß kein negativer Eintrag sein. Ein normaler Eintrag reicht völlig,
    um von der Existenz einer Bankverbindung zu erfahren. Es sind nicht
    alle Konten grundsätzlich in der Schufa gelistet. Hol Dir mal ne Selbstauskunft
    übers Internet dort ab, dann weißt Du Bescheid.

    Ciao

    heini

  10. #10
    Registriert seit
    01.08.2004
    Ort
    Süd/West " D "
    Beiträge
    14.921

    Standard

    genauer:

    jede / jede Kotoeröffnung wird sofort von jeder Bank der Schufa gemeldet,
    genauer angezeigt.

    Wenn jemand ein weiteres Konto bei einer anderen Bank einrichtet wird das ebenfalls der Schufa mitgeteilt und die Schufa macht dann automatisch an alle Banken die als Kontoführer für diese Person zuvor bei ihr registriert sind eine Nachmeldung über die Kontoerrichtung bei der (neuen ) Bank.

    So hat jede der Banken eine Standard Info und weiß wo der Kunde noch ein Konto unterhält.
    Wenn dann eine Negativmeldung der Schufa mitgeteilt wird, dann hat die Schufa diese Info und ,


    Wenn dann eine andere Bank bei der Schufa nachfragt, bekommt sie naturgemäß alle Infos.

    Wenn nicht, erfährt sie auch erst mal nix.
    Geändert von Felsenbirne (04.10.2004 um 13:52 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •