PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lohnsteuer in der Insolvenz?



Am Boden
03.11.2004, 13:04
Weis da jemand Bescheid?
Heute(2 Wochen nach einreichend er Insolvenz/GmbH) hat das Finanzamt versucht die Lohnsteuer vom August und Sebtember abzuziehen.
Das Konto ist kaum mehr gedeckt. Meine Frage? Was soll ich tun. Soll ich versuchen das Geld selbst einzuzahlen (D.h. Geld von Freunden ausleihen) weil ich doch dafür als Geschäftsführer Persöhnlich hafte??


Danke

spartacus
04.11.2004, 00:53
In GmbH Dingen bin ich nicht sehr bewandert, hab nur selbst so ein Ding noch final zu beerdigen ohne in der Haftung zu stehen.

Deshalb an dieser Stelle nur mal so aus dem Bauch heraus:

Ich würde, falls es eh Geld von Freunden ist und ohnehin ein Insolvenzantrag gestellt wurde, mitunter erst mal abwarten. Falls Sie in die GF-Haftung kommen, könnten Sie doch später noch aus gleicher Quelle das FA bedienen, wie sehen Sie das ?

Rubius_Hagrid
04.11.2004, 04:51
Weis da jemand Bescheid?
Heute(2 Wochen nach einreichend er Insolvenz/GmbH) hat das Finanzamt versucht die Lohnsteuer vom August und Sebtember abzuziehen.
Das Konto ist kaum mehr gedeckt. Meine Frage? Was soll ich tun. Soll ich versuchen das Geld selbst einzuzahlen (D.h. Geld von Freunden ausleihen) weil ich doch dafür als Geschäftsführer Persöhnlich hafte??


Danke

Ich gehe davon aus, dass es eine Rolle spielt, wann die Lohnsteuer fällig war. Wenn das Finanzamt jetzt erst versucht abzubuchen, dann wohl nach dem Insolvenzantrag oder gab es vorher Rücklastschriften?
Je nach Stand und Status des Insolvenzverfahrens könnte es sogar ein strafrechtlicher Fehler sein (Gläubigerbevorzugung/Masseschmälerung) das Finanzamt jetzt noch aus der Masse zu bedienen.
Ich würde zunächst mal den Fortgang des Verfahrens abwarten und dann ggf. mit dem FA das Gespräch suchen. Im Zweifel ergeht ein Haftungsbescheid gegen den GF privat und dann ist immer noch Zeit genug das ganze "aus dritter Quelle" zu erledigen.

Gertrude
04.11.2004, 09:39
Abwarten!!!!

Ob eine persönliche Haftung tatsächlich gegeben ist (oder sein wird) ist noch gar nicht geklärt. Und der Höhe nach erst recht nicht.

Bloss kein Geld mehr in die Firma reinstecken, das wirst du in Kürze persönlich gut brauchen können!!

Gruß Gertrude

P.S. - und keine Panik, weil nun nach dem Trubel der letzten Wochen/Monate plötzlich Ruhe eingekehrt ist.....