PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe - Eilt Sehr !



m.d
26.10.2004, 12:29
hallo miteinander !
folgendes: habe im september insolvenz meiner gmbh beantragt - diese wird laut aussage des verwalters nächste woche eröffnet (gut so !)

nun habe ich post von meiner geschäftsbank erhalten. diese will bis zum 15.11. sämtliche gewerbliche verbindlichkeiten (kontokorrent, gewerbedarlehen u. den betrag für eine aval-bürgschaft = ca. 200.000,-- €) zurück und droht bei nicht erfüllung mit der verwertung meiner immobilie.


nun habe ich gestern den zuständigen sachbearbeiter in der kredtzentrale (comba) angerufen, um einen termin für ein persönliches gespräch zu vereinbaren:

1. richtig schön unfreundlich der mann und
2. möchte er vor einer terminvereinbarung ein schriftliches konzept von mit haben, aus dem hervorgeht, wie ich mir die mögliche bereinigung vorstelle und damit die angedrohten zwangsmassnahmen vermeiden möchte !

HILFE - SOS - Wer hat mit soetwas bereits erfahrungen gesammelt und kann mir ratschläge geben !!???!!!

ich möchte auf jeden fall eine versteigung vermeiden und würde mich notfalls sehr sehr schweren herzens mit einem möglichen freien verkauf der immbolilie abfinden.
ps: die mtl. abtragung für die hausfinanzierung würden wir ohne weiters schaffen, aber wie gehe ich mit dem rest um !!!?????

ich denke bei meinem aktl. einkommen (aber nur bis spät. ca. 01. oder 02-2005 - danach wieder gut - da neue firma anläuft) kommt eine gesamtumfinanzierung für die bank nicht in frage:


HILFE - ICH WEIS NICHT WEITER UND HABE ANGST - FEHLER ZU MACHEN !

VIELEN DANK FÜR EURE MEINUNGEN UND TIPP`S !!

BESTE GRÜSSE

Unregistriert25
26.10.2004, 12:40
hallo,
wenn du private bürgschaften gegenüber deiner gmbh geleistet hast wirds verdammt schwer, da diese bürgschaft sicher auf alle geschäftsverbindlichkeiten zutrifft. aber wenn deine neue firma gut läuft, ein offene gespräch führen. eine veräusserung der immo bei beantragter versteigerung ist fast aussichtslos. bei mir wars vor langer zeit 1,3 mio dm verkehrswert ist dann für 600tdm weggewesen. konnte es nicht privat veräussern, steht heute in jedem versteigerungskalender. aber vielleicht wissen andere im forum mehr
viel glück

Pancho
26.10.2004, 18:23
Hallo m.d,

bin seit ca. 1 Jahr mit der gleichen Bank im clinch.
Das von dir verlangte Konzept dient lediglich der Transparenz, sprich Aus-
horchen.
Nach Ablauf der Frist werden sie dir wahrscheinlich, wie bei mir, sämtliche
Darlehen, eben auch das Immo-Darlehen, kündigen und fällig stellen.
Auch wenn du die monatlichen Abträge für die Immo leisten kannst, in-
teressiert nur der Gesamtabtrag. Entweder alles oder nichts.
Biete an, die Immo freihändig verkaufen zu wollen, wenn die Bank alle
Zwangsmaßnahmen erst einmal einfriert.
Ein halbes Jahr Spielraum hättest du dann vielleicht.

Grüße
Pancho

katharina
27.10.2004, 12:13
Kann Pancho nur zustimmen.. Die haben auch bei mir sofort dicht gemacht. Sie haben sich lediglich auf eine vorläufige Ratenzahlungsvereinbarung über 6 Monate eingelassen und mich aufgefordert, die Immo frei zu verkaufen. Ich habe eine Löschungsbewilligung bekommen, wenn ich die Immo zu 65% des Preises veräußern hätte können.

Allerdings wollten sie mich nicht mehr als Kunden und alle sonstigen Einigungsversuche (z. B. selbst in die Wohnung einziehen und Darlehen läuft weiter) wurden abgeschmettert. Du fällst durchs Raster und aus die Maus...
Heute bin ich froh, dass ich dann sofort alle Zahlungen eingestellt habe und mich nicht mehr an die Vereinbarung gehalten habe. So konnte ich wenigstens noch 1 Jahr Miete kassieren als kleinen Ausgleich.

Wenn die Commerzbank einmal gekündigt hat, schmeiß dem schlechtenGeld nicht noch gutes hinterher. Das verschwindet eh im großen Gebührenloch auf Nimmerwiedersehen.

Bei mir hat es knapp 20 Monate gedauert von der Kreditkündigung bis zur Einleitung der Zwangsverwaltung. Der erste Versteigerungstermin ist nächste Woche, also fast 3 Jahre.

Gruß Katharina