PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Paraguay



MdC
06.06.2005, 18:57
Hallo,
habe mal eine ganz ungewöhnliche Frage.....

Ich will ein Wohnungsrecht abfinden (für freie Masse zur Schuldenregulierung).
Der Berechtigte wohnt allerdings in Paraguay, Kontakt besteht.
Welche Formalitäten (Notar???) müssen im internationalen Rechtsverkehr eingehalten werden, damit ein Verkauf/Abfindung hier vor Ort im Grundbuchamt berücksichtigt werden kann.

??????????

Danke,
mdc

Claus Triebiger
07.06.2005, 16:17
Hallo MdC,

das regelt sich nach internationalem Privatrecht. WEnn Du mir ne Woche Zeit gibst und mich vielleicht nächste Woche noch mal freundlich erinnerst, kann ich Dir was dazu sagen.

Gruß
Claus

MdC
07.06.2005, 19:05
Lieber Claus,

Danke im voraus nach Frankfurth!!!!!!

Ich ergänze aber noch mal :
Ich will den Berechtigten (in Paraguay) abfinden, bzw. ihm das Wohnrecht "abkaufen", damit die Immo hier überhaupt verkauft werden kann. Der Berechtigte steht an ERSTER Stelle im Grundbuch. Sofern das Wohnrecht gelöscht wird hätte ich jedoch bereits einen Käufer, der die (nachrangigen) Sicherungshypos ablösen würde und damit eine schuldenfreie Lösung.

Viele Grüße aus Hi und bis bald,
mdc


Bis bald,
mdc

orlando
08.06.2005, 21:31
Hallo MdC,
wie man das teil für alle beteiligten "sicher" einstielt, ist ganz bestimmt ein wenig bastelei .... .
Sachenrechtlich bedürfte es bei der löschung des rechtes eines nachweises nach § 29 GBO (Grundbuchordnung), ergo öffentlich oder öffentlich beglaubigte urkunde (jdfls. grds.) bei auslandsbezug bieteten sich da u.U. mehrere möglichkeiten. Um einen überblick zu verschaffen hier einen link dazu:
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/konsulat/urkundenverkehr_html

mfg
orlando

MdC
12.06.2005, 07:59
Danke orlando, das war ein guter Tipp.
Zwischenzeitlich haben wir auch (u.a. dadurch) die Lösung:
Deutscher Notar bereitet alles vor, der Mensch in Paraguay muss Vertrag und Löschungsbewilligung nur noch dort in der Botschaft unterzeichnen bei Identitätsnachweis, dann alles zurück. Abwicklung über Notaranderkonto.

Eigentlich ganz einfach, hätte ich mir schwieriger vorgestellt.

Gruss aus Nds,
mdc

Viktor
12.06.2005, 08:55
Hallo MdC

war ja lange und oft selbst in Paraguay und kann Dir einen, Freund Eberhard Jürgens, in Asuncion bennen der sich in diesen Dingen bestens auskennt; denn er hat sehr viel mit Eigentumsrechten in Deutschland wie auch in Paraguay zu tun. Vor allem kennt er sehr viele Deutsche dort, eben weil er in Vemögens -und Grundbesitzfragen oft konsultiert wird - einschließlich deutsche Botschaft Asuncion.
Rufe den Eberhard Jürgens einfach an (Achtung sieben Stunden Zeitunterschied) und er wird Dir helfen, einschließlich - wenn es notwendig sein sollet - Vermittlung eines deutschsprechenden Notars.

Möchte die Anschrit hier nicht öffentlich machen, ruf mich an unter 02802-174 184 oder schicke mir eine Mail.

Schöne Grüße vom sonnigen Niederrhein


Viktor