PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Privatinsolvenzantragsabgabe



Helisun84
25.06.2014, 05:34
Hallo.

Ich habe mir den Antrag auf Privatinsolvenz ausgedruckt. Mein Rechtsanwalt gibt mir die Frist für die Abgabe des Antrags bis mitte Juli . Und der Antrag ansich hat ja gut 43 Seiten, und ich kenne mich da gar nicht aus mit den Fragen bzw die Antworten zu geben. Ihn ausfüllen zu lassen würde mich 323 € kosten. Da ich den Betrag nicht aufbringen kann, möchte ich versuchen ihn selbst aus zufüllen. Wie sieht das aus wenn ich den Abgabetermin nicht einhalten kann ? Würde mir ein anderer Termin zur Abgabe gewährt werden ?
Noch nicht mal das Amtsgericht kann oder darf einem beim Ausfüllen helfen, schade.
Über eine Antwort was die Terminüberschreitung betrifft wäre ich dankbar.

Ingo
25.06.2014, 06:56
Hi,
schau' zunächst einmal unten links, ob da auch 7/2014 steht, weil die alten Formulare nur bis zum 29.06. eingereicht werden dürfen.

Die Frist beträgt 6 Monate ab dem Scheitern des AEV - das Datum findest Du in Anlage 2, die vom RA unterschrieben sein muss.

Der (neue) Antrag hat übrigens nur 32 Seiten zzgl. der Kopie des AEV und ggf. zusätzlichen Seiten für weitere Forderungsauflistungen. Nicht alle Seiten sind erforderlich; so ist in Anlage 5 anzukreuzen, welche der folgenden Anlagen beigelegt werden und Anlage 7 C wird nur in Ausnahmefällen gebraucht. Sind denn wenigstens die Anlagen 6 folgende und vor allem 7 B schon vom RA ausgefüllt?

Kann Dir keine Schuldnerberatungsstelle kurzfristig beim Ausfüllen helfen?

Gruß
Ingo

feilbar
25.06.2014, 07:00
Guten Morgen :) zur Fristverlängerung kann ich leider keine Auskunft geben. Aber Hilfe beim Ausfüllen bietet oft eine Schuldnerberatung zB von der Verbraucherzentrale. Allerdings muss man sich zügig um einen Termin bemühen, das geht oft nicht so schnell. Wenn aber alle Unterlagen beisammen sind dann füllen die das aus, gehen alles mit einem durch, erklären dazu und nach der Unterschrift gibt's noch eine Kopie und man kann den Antrag abgeben. So war das zumindest bei mir. Kostet dann nichts. Vielleicht einen (schnellen) Versuch wert.

Thomas
25.06.2014, 08:18
Kann Dir keine Schuldnerberatungsstelle kurzfristig beim Ausfüllen helfen?

Gruß
Ingo

Also, ich würde nicht helfen, einen InsO-Antrag auszufüllen - und schon garnicht kurzfristig, wenn ich weder bei der Beratung des Schuldners noch bei der Durchführung des AEVs beteiligt war.

Der RA erhält ein schönes Honorar bzw. Gebühren für den AEV und ich darf für umme den Antrag ausfüllen? Nö danke, das sollten die Beteiligten vorher klären, was im verlangten Honorar alles enthalten ist, was evtl. noch dazu kommt und ob und wie das machbar ist. Das ist halt der Stolperstein bei der hier immer wieder propagierten "Rechtsanwaltslösung": Es geht zwar meistens schneller als bei einer Schuldnerberatungsstelle, dafür kostet es halt meistens ordentlich und eine wirkliche Beratung findet in der Regel nicht statt.

Thomas
25.06.2014, 08:25
Über eine Antwort was die Terminüberschreitung betrifft wäre ich dankbar.

Also hier wird das so gehandhabt, dass in den Fällen in denen die Halbjahresfrist überschritten wurde, der Antrag zurückgewiesen wird und man einen neuen außergerichtlichen Einigungsversuch durchführen und bescheinigen lassen muss. Eine Sperrfrist ist nicht vorgesehen.

Wenn man den Antrag selber ausfüllen will, muss man zumindest genauere Informationen über die Gläubiger und über deren Forderungen haben. Denn man ist verpflichtet, eine vollständige Gläubiger- und Forderungsaufstellung einzureichen, sonst droht evtl. eine Versagung der Restschuldbefreiung. Stellt dir der Anwalt eine entsprechende Liste zu Verfügung? Hat er die entsprechenden Unterlagen wieder rausgerückt?

Mal rein Interessehalber: Was hat denn der RA für den AEV verlangt und geleistet? Hat er vorher darüber informiert, dass für die Antragserstellung nochmals über 300 € dazukommen?

Helisun84
25.06.2014, 08:39
Ich hatte zwar den Befreiungsschein vom Amtsgericht etc. Aber darin sind und waren die Kosten nicht für den Antrag, sodass mein Rechtsanwalt das machen könnte.
Nun, ich hab die Schuldnerberatungsstelle angerufen und gleich für Anfang Juli einen Termin bekommen. Das ist schon mal super. Nur noch den aktuellen Antrag aus dem netz ausdrucken und lediglich die persönlichen Daten eintragen, sodass die Schuldnerberatung mir beim Ausfüllen weiter helfen kann.
Ich danke für die rasche und freundliche Antwort