PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachforderung nach Aufhebungsbeschluss § 200 Inso



sooft
25.04.2014, 08:22
Zur Vorgeschichte :
Bin Mitte 2012 in Rente gegangen. DRV-Bescheid und BT-Rentenbscheid dem dem TH zugeschickt. Vom TH wurden keine Forderungen an mich oder DRV gestellt. 10 Monate später hat er dann einen Zusammenrechnungsbeschluss beantragt,dem auch stattgegeben wurde.Seit dem überweist die DRV als Drittschuldner den pfändbaren Teil meiner Renten an den TH.Drei Monate später bekomme ich ein Schreiben vom TH ,indem er für den pfändbaren Betrag ,fast 8000 Euro für 10 Monate vor Zusammenrechnungsbeschluss einfordert, er bot mir auch monatliche Raten an.Auf anraten dieses Forums habe ich dem Widersprochen.Danke noch mal besonders @INTI und @herb für ihre Unterstützung.Darauf keine Reaktion vom TH.Das ganze liegt heute fast ein Jahr zurück .

Und nun meine Frage :
Habe vor ca.2 Wochen den Aufhebungsbeschluss nach § 200 Inso erhalten,in dem stand nichts von Altforderungen oder NTV .
Ich vermute mal das die Nachforderung der 10 Monate gestorben ist.

Liege ich mit meiner Vermutung richtig,oder kann da noch was kommen ?????

sooft

Tira
25.04.2014, 12:37
Sehe ich auch so.
Ein Beschluß gilt für die Zukunft.
Der TH hat es probiert und da Du Dich schlau gemacht hast, hat er es dabei belassen.

LG

Tira