PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Widerspruch einlegen § 882 d ZPO beim "hiesigen Vollstreckungsgericht"



Milla
01.04.2014, 11:59
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich hätte mal eine Frage und vielleicht könnt ihr mir kurz weiterhelfen.

Ich muss gemäss § 882 d ZPO Widerspruch gegen eine "Eintragsanordnung beim hiesigen Vollstreckungsgericht" einlegen.
Wenn Ratenzahlung vereinbart wurde (was der Fall ist) ist dieser Widerspruch trotzdem erforderlich, wie Gerichtsvollzieherin mir schreibt. (Alles ist weil sich was überschnitten hatte.)
Meine Frage ist jetzt nur die: Wohin muss ich den Widerspruch schicken ? An das Gericht in meiner Stadt oder an das Gericht der Stadt meines Gläubigers ?
Ich nehme an dass es an zweiteres geht... In den ganzen Papieren die ich habe, wird nur 1x ganz klein dieses Amtsgericht erwähnt - und auch ohne Adresse.
Die Gerichtsvollzieherin schreibt nur "ein Widerspruch beim hiesigen Vollstreckungsgericht sei erforderlich.
Danke euch vorab für die Info.

Olaf K
03.04.2014, 16:54
hiesig = das für Deinen Wohnort zuständige Gericht