PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erhöhung Pfändungsfreigrenze wegen Fahrtkosten



Moni53
21.02.2014, 19:26
Hallo zusammen,

ich habe gehört, dass man einen Antrag auf Erhöhung der Pfändungsfreigrenze stellen kann. Ich habe monatliche 'Fahrtkosten (Busfahrkarte) i.H.v. ca. 100 €. Diese Fahrtkosten bekomme ich von meinem Arbeitgeber mit meinem Gehalt erstattet. Nun steht das ja natürlich auf meiner Gehaltsabrechnung drauf und erhöht mein Nettoeinkommen. Gehört die Fahrtkostenerstattung tatsächlich zum normalen Nettogehalt und ist demnach pfändbar? Kann man dafür einen Antrag auf Erhöhung der Pfändungsfreigrenze stellen? Wenn ja, wo muß ich diesen Antrag stellen? Beim Insoverwalter? Ist das dann Ermessenssache des Insoverwalters oder gibt's da feste Regeln?

Ich wäre dankbar für jede Art von Tipp!!!

Gruß
Moni53

konsumbefreit
21.02.2014, 20:09
Den Antrag stellst Du beim Gericht.
Nur das Gericht kann einen Beschluss erlassen.

Moni53
22.02.2014, 13:36
Vielen Dank für die Antwort.

joshua64
22.02.2014, 13:53
Kannst den Antrag stellen. Aber ob bei der geringen Summe Aussicht auf Erfolg besteht ?

MMueller
24.02.2014, 14:23
Mag ja sein das ich mich irre, aber ist ein Fahrkostenersatz (der in der Gehaltsmitteilung auch als solches deklariert wird) nicht eine nicht eine Aufwandsentschädigung i.S.d. http://dejure.org/gesetze/ZPO/850a.html ?

jsww
24.02.2014, 15:08
Mag ja sein das ich mich irre, aber ist ein Fahrkostenersatz (der in der Gehaltsmitteilung auch als solches deklariert wird) nicht eine nicht eine Aufwandsentschädigung i.S.d. http://dejure.org/gesetze/ZPO/850a.html ?

Du meinst wohl Punkt 3

3. Aufwandsentschädigungen, Auslösungsgelder und sonstige soziale Zulagen für auswärtige Beschäftigungen, das Entgelt für selbstgestelltes Arbeitsmaterial, Gefahrenzulagen sowie Schmutz- und Erschwerniszulagen, soweit diese Bezüge den Rahmen des Üblichen nicht übersteigen;

Ich denke aber das Erstattungen von Dienstfahren hiermit gemeint sind, und nicht die Erstattung oder ein Zuschuß zu den Fahrtkosten zur Arbeitsstätte

Moni53
25.02.2014, 14:51
Ich werde es einfach mal versuchen. Es ist zwar nur ein geringer Betrag, aber wenn einem ohnehin nur knapp 1200 € bleiben und ich alleinstehend bin, sind 80 € schon viel Geld.

Danke!