PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wie nun Ärger vermeiden?



rumpelpumpel
31.01.2014, 11:17
das war der Griff in die Sch....


nun war ich 3 Jahre lang bei einer Leihbude beschäftigt und wechsle in den Einsatzbetrieb, bei Durchsicht der Daten stellte sich heraus , das angeblich meine Lohnsteuerdaten für 2013 im Nirwarna verschwunden sind

angeblich wurden nun in der Pfändungstabelle regelmäßig, 2 unterhaltsberechtigte Kinder berücksichtigt, was 2012 noch richtig war, aber nicht 2013 (teilweise) , nach Durchrechnung der jeweils ausgezahlten Beträge, komme ich mit den Freibeträgen z.B. bei Weihnachtsgeld und Prämien jedoch auf 1 Kind das berücksichtigt wurde , lt Ex Arbeitgeber , würde dies automatisch berechnet werden, wenn jedoch was falsch gelaufen ist, dann ging es nur um geringe Beträge, so genau wie ein Pc funktioniere ich halt nicht

es gibt einen Zeugen der im Dezember 12 mit beim Finanzamt war und auch beim ARbeitgeber wo ich die Bescheinigung abgebeben habe, Problem ist aber auch, das die Daten nicht in Elstam eingepflegt waren (hat nu 3 Monate gedauert alles auf den richtigen Stand zu bringen)

meine Inso läuft noch 6 Monate , es gab zwar ein 2. unterhaltsberechtigtes Kind, allerdings wurde da das Kindergeld abgezweigt als Ersatz für UNterhalt

wie verhalte ich mich nun richtig ? wie kann ich Ärger vermeiden ?

Oktober1
31.01.2014, 12:02
Lohnsteuerdaten "verschwunden" gibt es gar nicht. Die Leihbude hat die Unterlagen beizubringen, basta. Da es hier (auch) um Lohnsteuerdaten geht, würde ich vielleicht mal mit dem Hauptzollamt drohen. Vielleicht fällt denen dann doch wieder ein, wo der Kram geblieben ist.

rumpelpumpel
01.02.2014, 09:29
die stellen sich blond, angeblich hab ich seit 2011 nie etwas abgegeben pffff

jsww
01.02.2014, 10:15
Wenn die abgeführten Beträge nach Deinen eigenen Berechnungen zu einem Kind passen, sind ja sowohl die Steuer als auch die Abtretung richtig berechnet worden. Somit droht weder vom Treuhänder noch vom Finanzamt Ärger weil zu wenig abgeführt wurde.

Wo ist jetzt das aktuelle Problem? Wurden die Berechnungen teilweise zu Deinen Ungunsten erstellt?