PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schufaeintrag nach Abschluss der Insolvenz



nareya09
21.01.2014, 10:46
Hallo,
im Februar 2012 war meine Geschäftsinsolvenz und das Restschuldbefreiungsverfahren endlich ereldigt. Dass die Sache danach noch in der Schufa steht war mir klar, ich wusste nur nicht genau wie lang. Bei einem Besuch meiner Bank hatte ich dann mal nachgefragt was jetzt mit meinem Guthabenkonto sei, Auskunft: kann nicht geändert werden wegen dem Schufaeintrag. Also hab ich eine Anfrage gestellt wie lang das da noch drin steht. Danach wieder zur Bank und dann kam der Hammer: eigentlich wäre 2014 alles rumgewesen, da ich aber die Anfrage gestellt hätte würde sich der Eintrag jetzt automatisch bis 2016 verlängern.....das kanns doch nicht sein oder doch???
Wenn jemand die rechtliche Grundlage dazu kennt wäre ich um Auskunft sehr dankbar
mfg

Jonathon
21.01.2014, 13:07
Hallo,
Anfang 2016 ist richtig. Allerdings hat das nichts mit der Anfrage zu tun, sonder war schon immer der Termin. Die Auskunft mit 2014 war einfach falsch.
Die RSB hast du im Feb 2012 bekommen, Sprich der Eintrag wird nach 3 Jahren zum Jahresende gelöscht.
Also, die 3 Jahre sind 2015 um, das heisst, der Eintrag wird am 31.12.2015 gelöscht.

Sorry dass ich Dir keine besseren Antworten geben kann.

Klaus
21.01.2014, 13:07
Die SCHUFA trägt den Eintrag über das Insolvenzverfahren noch drei Jahre nach Erteilung der RSB nach. Von daher ist mir die Aussage "2014 wäre alles rumgewesen" völlig unklar. Auch die Aussage mit dem Guthabenkonto ist mir unklar. Du schreibst von "meiner Bank". Was für ein Konto hast Du denn aktuell?

shugga
23.01.2014, 16:43
Da scheint mal wieder jemand keine Ahnung zu haben. Ihr seid nicht gemeint, eher die Leute, die ihm die Auskunft gaben.

nareya09
26.01.2014, 15:27
danke für die Antworten, die Auskünfte habe ich von meinem Sparkassenberater.....aber wenn 3 Jahre normal ist dann ists ok....