PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mal was tolles zur Sparkasse



wulfi69
17.01.2014, 22:20
Hi,

gestern hatte ich einen Termin bei meiner neuen Bank, einer Sparkasse. Ich bin jetzt noch ganz baff und überrascht wie gut ich dort behandelt wurde.........!

Nun denn so wars:

Vor einer Woche zur Sparkasse gegeangen,da mein Schuldenberater mir nahegelegt hat ein Girokonto auf Guthabenbasis bei einer anderen Bank zu eröffnen um liqide zu bleiben.
Ich da rein an den Schalter, mein Anliegen vorgetragen und schon fühlte ich mich als Verbrecher. " Ist bei Ihnen was im Argen? Wer braucht 2 Girokonten?" war die erste Frage. Ich dacht nur man das wird lustig.....!

Habe aber einen Termin eine Woche später bei einer Beraterin bekommen, mein Ausweis wurde vorab kopiert ( Schufaabfrage? ).

Habe noch das Statment der Sparkasse ausgedruckt zum Bürgerkonto hab vom alten Giro noch den Rest des Möglichen abgehoben und bin dann los.

Ich wurde von einer super lieben Beraterin empfangen, wir gingen in einen Beratugsraum und mir wurden Kaltgetränke angeboten.

Sie stellte sich und Ihren Werdegang vor und fragte mich was Sie tun könne.

Ich beschloss so ziemlich bei der Warheit zu bleiben, also das ich bisher immer alles gezahlt habe, meine Schufa Auskunft ist super, aber da es nicht mehr geht ich zur Schuldnerberatung bin und der mir zu einem Girokonto auf Guthabenbasis riet da es in absehbarer Zeit entweder einen Vergleich oder eine Privatinsolvenz geben werde. Ausserdem wolle ich alle Bankgeschäfte sowie die Sparbücher meiner Kinder zu dieser Bank herüberholen.

Dann fing die Dame an zu arbeiten ohne Komentar ob hop oder top. Ein bisschen freundlichen Smalltalk und 45 min später hatte ich 2 Sparbücher und das Girokonto in den Händen.

Sie riet mir noch meiner alten Bank schon jetzt reinen Wein einzuschenken das es keinen Gehaltseingang mehr geben werde, das hat mein Schuldenberater aber anders umschrieben und werde ich nicht tun, das werden die in 4 Wochen schon selber rausfinden.

Ich bekam noch ne menge Literatur ( Sparen wenn es mal besser läuft ) und alle Unterlagen sauber geordnet in 2 Ordnern mit auf den Weg und glaube da bin ich gut aufgehoben.

Alles halb so wild!

VG

Klaus
18.01.2014, 16:34
Gratulation. handelt es sich um eine kleine, mittelgroße oder ganz große Sparkasse?

jsww
18.01.2014, 17:00
Es ist ja eigentlich auch nicht nachzuvollziehen warum Banken Kunden die ein Guthabenkonto wollen ablehnen sollen.

Klar verdienen sie keine Unsummen an einem P-Konto. Aber sie haben kein Risiko und das Geld auf dem Konto wird auch nicht verzinst.

Außerdem können sie in der Zukunft auch wieder mehr Geld verdienen wenn Sparen und Altersvorsorge wieder ein Thema werden.

wulfi69
20.01.2014, 12:56
Gratulation. handelt es sich um eine kleine, mittelgroße oder ganz große Sparkasse?

Mittelgross würde ich sagen!

VG

Klaus
20.01.2014, 20:37
Hätte ich auch getippt.

Eisenherz34
26.01.2014, 10:41
Hallo,gut is.
Eigentlich ist es nicht für mich Nachvollziehbar, dass viele der Banken ohne Prüfung der Sachlage verschuldete oder in Insolvenz lebende Bürger trotz sogenannter freiwilliger Selbsverpflichtung als Kunden ablehnen.
Man begründet dies ja oft mit dem höheren Arbeitsaufwand.
Nun ist es ja auch so, dass es einen bestimmten Betrag in der Pfändungstabelle gibt, dem jemand auch in der Inso zum leben bleiben muss.
Ich denke, dass sich diese Pfändungstabelle damit deckt was Beispielsweise jemand von der Arbeitsagentur bekommt wenn er Arbeitslos ist.
Ausgezahlt wird einem Arbeitslosen aber viel weniger als der Betrag den ein in Schulden oder Insolvenz lebende Person oder Familie aus der Pfändungstabelle hervorgehender Pfändungsfreier Betrag.
Freilich, muss man für so ein Konto auch gebühren zahlen.
Meine Tochter ist Arbeitslos hat aber keine Schulden und zahlt bei der Gelben Bank die auch die Briefe jeden Tag verteilt deshalb auch eine Monatliche Kontoführgebühr obwohl die eigentlich Werbung mit null €uro Konto machen.
Nun machen viele Banken Werbung für sich wie, WIR MACHEN DEN WEG FREI oder anderes.
An vielen Banken wo ich vorbeilaufe wird in den Fenstern mit der Kundenfreundlichkeit geworben.
Ich finde angesichts des Verhaltens vieler Banken im Umgang mit Kunden die einen Negativen Schufaeintrag haben ist dies aber doch nicht Menschenrechtlich.

Ich bin nun Kunde der Blauen Bank die mit dem Strich im Quadrat.
Klar, dass auch ich nicht damit Einverstanden bin, was diese Bank in den letzten Jahrzehnten alles gemacht hat um jetzt Negativ dazustehen.
Auch im privaten Bereichen im Umgang mit Kunden ist es da ja oft nicht mit rechten Dingen zugegangen.
Ich kenne aus meinem Bekanntenkreis so einen Fall der mich eigentlich dazu veranlassen müsste diese Bank nicht mehr als meine Bank zu betrachten.
Da ich aber in Inso lebe, und andere Banken sich so wie Beschrieben verhalten muss ich wohl bis zum Ende meiner Inso da bleiben und auch dafür meine Kontoführgebühr für das Führen meines Guthabenkontos tragen.

Klar dass ich es auch mal versucht habe, bei verschiedensten Banken ein Guthabenkonto zu bekommen.
Nun ich bin dann mit meinen Rentenbescheiden, ich bekomme zwei Renten in verschiedenste Banken hinein und habe diese dort vorgelegt aber gleich gesagt, dass ich in Inso lebe.
Nun ist es bei mir so, dass mir als Alleinstehender Rentner nach Pfändung Netto von beiden Renten mehr zum Leben übrig bleibt als der Pfändungsfreie Betrag aus der Pfändungstabelle aussagt und auch hergibt.

Nun die Gelbe Bank die mit der Radfahrerin in der Werbung aber auch die Bank wo meine Tochter ist lehte nach Prüfung der Schufa mein Ansinnen dort ein Guthabenkonto zu bekommen ab.
Nun gehören diese beiden Banken ja auch zum Bankenverbund meiner aktuellen Bank.
Bei der C. Bank war es sogar so, dass man mir dort sagte, dass ein Konto für mich dort noch erheblich teurer würde als das jetzt bestehende.
Aber auch bei einigen anderen Banken lehnte man eine Kontoeröffnung ab obwohl ich Nachweisen kann, dass ich in der Inso alles ohne Probleme bisher zahlen kann.

Was nun ihr Konto bei der löl O8/15 Bank betrifft, dass Sie da so gut behandelt wurden liegt sicherlich auch daran, dass die ja instgesammt gesehen nicht gerade billig sind.
Ich habe mir dieser Tage mal dessen Aushang der Kosten für alles angesehen.

Ojeh.

Nun ist es aber auch so bei mir, dass ich ja bei einer neuen Bank auch eine neue Freigabe meines Kontos beim TH beantragen muss.
Ja und man soll die nicht unnötig belästigen und Wach machen, dass haben die oft nicht so gerne.
Darum lasse ich es lieber sein.
Wer weiß wofür das Gut ist.

Viel Glück mit ihrer nun als Kunde gewonnenen O8/15 Bank

Mann ist das nee Bank löl

Gruß ein Ritter der Tafelrunde.

Ich lebe seit

Geldverkauf
26.01.2014, 11:10
Meine Tochter ist Arbeitslos hat aber keine Schulden und zahlt bei der Gelben Bank die auch die Briefe jeden Tag verteilt deshalb auch eine Monatliche Kontoführgebühr obwohl die eigentlich Werbung mit null €uro Konto machen.
Nun machen viele Banken Werbung für sich wie, WIR MACHEN DEN WEG FREI oder anderes.
An vielen Banken wo ich vorbeilaufe wird in den Fenstern mit der Kundenfreundlichkeit geworben.

Also eins habe ich gelernt, und das bezieht sich nicht nur auf Banken: Werbeaussagen stellen grundsätzlich das Gegenteil dar.


Ich bin nun Kunde der Blauen Bank die mit dem Strich im Quadrat.

Da werde ich nie wieder hingehen, seit mir klar geworden ist, wie man die Kunden mit der "Deutschen Bank 24" in zwei Klassen aufteilen wollte. Ich vergesse sowas NIE.


Klar, dass auch ich nicht damit Einverstanden bin, was diese Bank in den letzten Jahrzehnten alles gemacht hat um jetzt Negativ dazustehen.

Das finde ich jetzt inkonsequent. Einserseits meckerst du, dass du das Verhalten nicht in Ordnung findest, andererseits unterstützt du das Verhalten aber, indem du Kunde bleibst.

Es gibt nicht nur Konzernbanken und wenn dich eine Bank eines Verbunds mies behandelt, dann sind nicht alle Banken dieses Verbunds so. Das begreifen die Leute aber nicht, die mit Sätzen wie "Ich bin bei DER Sparkasse Kunde", denn DIE Sparkasse gibt es nicht, dito bei den Genossen.

Eisenherz34
26.01.2014, 12:21
Hallo Geldverkauf.

Danke, dass sich jemand wie ich Sonntags hinsetzt und einiges dazu schreibt.
Nun ich habe gerade auch wieder jemanden hier eine Antwort geschrieben der sich mit der Gier befasst.

Klar, ich bin in einem Alter wo man dies ja so weiß mit der Werbung im besonderen.
Alle Werbung ist ja schönfärberei.
Man sehe sich doch nur mal die Werbung der Energieunternehmen an und stellt dies mal im vergleich zu dessen Arbeitsmarktpolitik aber auch zu den Kosten für Bürger auf die Realität.
Das dazu.

Nun zu dem Fall.
Ein früherer Freund von mir, ohne noch einen einzigen Angehörigen war da auch Kunde bei meiner derzeitigen Bank.
Nun war dieser Freund schon mit etwas über 50 Arbeitslos geworden.
In den Folgejahren bemühte er sich selbsverständlich um einen Neueinstieg ging aber auch einen Securityjob nach.
Er war andereseits auch nicht ganz gesund und wurde von seinem Arzt in den Folgejahren kaputttherapiert.
Trotz deer vielem Medikamente die er nehmen musste ging er diesen Job auch wegen seines knappen Geldes noch bis zum erreichen seines Rentenalters nach.
Freilich kam er damals schon nicht mit dem Geld hin und hatte bei vielen Gläubigern kleiner Verbindlichkeiten die er nicht zahlen konnte.
Eines Tages hat ihm wohl ein Berater der Bank angesprochen, weil er immer im Dispo minus war.
Man brachte ihm dazu, dass die Bank alle Verbindlichkeiten mit einem Kredit über 13.000 € zu 84 Monaten laufzeit zu eine eff Jahreszins von 16 % zu Unterzeichnen und aus der Welt zu schaffen.
Schon damals war er eigentlich bei genauere Prüffung nach meiner Ansicht Geistig nicht mehr in der Lage sein Handeln aufgrund der vielen Medikamente zu erfassen.
Nun ich wusste zu duiesem Zeitpunkt von allen diesen Vorgängen noch nichts.
Später als er Rentner wurde und es ihm auch Gesundheitlich aber auch wegen seiner Rente von knapp über 700 € schlechter ging erhielt ich Einblick in seine ganze Lebengeschichte.
Er hat wohl auch in jüngeren Jahren als seine Eltern verstorben waren sehr viel Pesch auch in Gelddingen gehabt und wurde hereingelegt.
Aber das nur am Rande.
Ich betregute ihm ein ganzes Jahr lang in vielen Dingen des täglichen Lebens und bin auch über Gericht gegangen um schließlich seinem Wunsch erfüllbar zu machen ihm ins Altenheim zu versorgen.

Klar, dass auch der Richter als es um die Entscheidung dazu ging vor Ort in seiner zweizimmer Wohnung dahingehend völlig verständnisslos war, dass eine Bank sowas gemacht hat statt ihm zur Schuldenberatung zu schicken.

Nun was mich betrifft, so habe ich dazu im Bericht zur Gier auch was geschrieben.
Nun weiß ich auch, dass dies inkonsequent ist.
Ich habe es ja auch versucht.
Ich war ja nicht nur bei den 3 Banken sondern auch noch bei der T Bank bei verschiedenen Reifeisenkassen.
Klar, ich scheue mich etwas davor zu einer Internetbank deswegen anzuzufragen.
Warum.
Ich halte die DKB Bank für eine sehr gute Bank.
Es gibt ja da so einige wie Net oder Diba oder die 1822 die in letzter Zeit im ranking gut abgeschlossen haben wobei ich mir nicht sicher bin ob dieas nicht auch wieder ein geschickter Werbefeldzug ist.
Allerdings ist diese Bank einer meiner Gläubiger Banken.
Aber auch bei andereren Internetbanken bin ich mir da nicht so sicher.
Ich weiß auch nicht ob ich da aufgrund zwar meiner negativen Schufa andereseits mit einer Restrente nach Pfändung die bei mir über die Pfändungsfreigrenze liegt ein 0 €uro Konto bekäme.
Ja und dann braucht ein neues Konto ja auch wieder die Freigabe des TH.

Gruß
Der Ritter der Tafelrunde

Prinz Eisenherz.

löl gehörte der überhaupt dazu ?

Geldverkauf
26.01.2014, 23:53
@Eisenherz34: Nach dem Überfliegen deines Beitrages möchte dich an einen Werbeslogan der Deutschen Bundespost erinnern, der aus einer Zeit stammt, als die Telefonressourcen knapp und Gespräche teuer waren: "Fasse dich kurz!" Und ergänzend: Komm mal auf den Punkt!

Eisenherz34
27.01.2014, 13:27
Tach zusammen oder auch alleine.

Du immer Überflieger .

Du nix versteh, ohhhhhhhh. ?

Ich nicht Schreiben kurz ohhhhhhh. Löl.

Entschuldigung.

Ich verstehe ja, und das habe ich in den verschiedensten Foren auch mit anderen Themen schon geschrieben, dass mir bewusst ist dass es Menschen gibt, denen so lange Texte Nerven.
Ich verstehe auch und es geht mir selber so, dass mir je nach Tagesverlauf als Diabetiker auch schon mal beim lesen hier am Bildschirm selber die Augen zufallen.
Oft ist es halt nicht so einfach je nach Person so lange Texte im Internet zu lesen aber auch zu verstehen was der Autor überhaupt alles erlebt hat .
Es ist auch hier wieder nur ein Teil meiner Erlebnisse & Erfahrungen woraus sich hier meine Antwort ergibt.
Andererseits,bin ich in einem Alter wo ich beim Schreiben halt viel Geduld aufbringe.
Überhaupt bin ich von meinen Naturell ein geduldiger Mensch.
Leider bin ich aber auch kein Büromensch oder jemand der Studiert hat.
Ich bin und war nur ein einfacher Schichtarbeiter der jetzt in Rente ist.
Nun verlangst du, ich solle mal auf dem Punkt kommen.
Nun die Frage was für einen Punkt ?
Meine Erfahrungen die ich innerhalb der letzten 12 Jahre mit Trennung Schulden und Insolvenz gemacht habe lassen sich nun mal eben nicht in einem Satz zusammenfassen.
Nun bin ich noch in einigen anderen Foren Unterwegs.
Ja ich weiß, dass es Foren gibt, wo die Admis der Meinung sind, dass solange Texte eine Diskusion über ein Thema abwürgen.
Aber Frage, welche Zeitung oder Buch gibt es wo in zwei Sätzen ein ganzer Film dabei herauskommt.
Ich erwarte hier und anderswo in den Foren keinerlei Antworten auf mein tun.
Man muss es sich ja nicht antun und ich zwinge auch niemand zu einer Handlung.
Dennoch freue ich mich auch über Antworten oder gegenteiliger Meinungen.
Es darf auch bei mir mal etwas Humorvolles sein.
Aber Beleidigungen kann man sich sparen, die prallen an mir ab.
Aber jemand der Anstand hat, bleibt wie ich Fair.
Nun gibt es Foren wo ich sogar aufgefordert wurde meine Geschicht in ihrer ganzen komplexheit zu schreiben.
Aber ich habe mir auch mal die Mühe gemacht mal zu schauen was so diesbezüglich in anderen Foren so alles geschrieben wird.
So fand ich gestern in einem Forum einen tatsachenbericht einer Frau wo dieser Bericht mindestens fünf mal so lang war.
Im übrigen habe ich meine Geschichte zur Trennung & Inso schon sooft geschildert.
Es bringt ja nichts.:D

TimeBandit
27.01.2014, 14:01
Wo war jetzt nochmal der Punkt?

Grisu
27.01.2014, 15:24
Wo war jetzt nochmal der Punkt?

Ich glaub das war der hier :cool:



Du immer Überflieger .

LG
Grisu

Eisenherz34
27.01.2014, 20:07
Humor is, wer trotzdem lacht.

Ja so is richtig.
Und jetzt zur Tagesordnung.