PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo neu hier hab umsonst gekämpft und nun ein paar Fragen



wulfi69
15.01.2014, 20:54
Hallo liebes Forum, ich will nur mal kurz umreissen wer ich bin und habe ein paar Fragen und Ängste!
Ich gehe auf die 40 verh. 2 Kinder, Angestellter.
Ich hatte eigentlich immer Schulden, schon bevor ich 18 wurde. Früher habe ich echt gut verdient und konnte mir Schulden "leisten" für einen guten Lebensstil. Das ist aber mitlerweile 15 Jahre her.
Dann kam die Famile, Jobwechsel wegen Krankheit, Neuanfang mit Umschulung mit anfang 30 und das Geld wurde immer knapper.
Vor 4 Jahren einmal alles Umgeschuldet und alles hätte klappen können. Aber ist bei den meisten bestimmt auch so, wenn man knapp kalkuliert und es läuft viel schief....soviel Geld kann man gar nicht verdienen.
Vor 1,5 Jahren hätte ich die Inso anmelden sollen, aber ich wollte es alleine Schaffen. Also nochmal alles in einen Topf und...............
Na trotz extrem sparsammer Lebensweise ist das Giro bis ultimo überzogen und nichts geht mehr!
Ich habe keinen Titel, bekomme nicht einmal Mahnbescheide oder so was. Ich habe immer alles gezahlt es gibt keine offenen Vorderungen aber darunter hat die Famile sehr gelitten.
Ich habe in Prinzip nur 1 grossen Gläubiger und unsere beiden Giros so ca. zusammen 25000€
So geht es nicht weiter, habe z.B. vor 4 Monaten das Giro mit Handyverträgen und Auszahlungen entlastet um rumzukommen.
War vor 1 Woche beim SB mit perfekt vorbereiteten Akten.
Ausgaben und Einahmen vergleich wie auf einem Betriebsabrechnungsbogen.
Der SB fand das gut, prüfte die Unterlagen, sah mich an und sagte so in etwa "ob ich noch ganz klar denken könne" wieso ich noch zahle?
Ich liege 80€ unter der Pfändungsgrenze und mit dem Geld as ich für den Haushalt habe könnte man nicht ordentlich leben.
Er empfahl mir alles sofort einzustellen und mir ein Konto auf Guthabenbasis zu besorgen, worauf das Gehalt einging und mir und meiner Famile mal einen Pizzeriabesuch zu gönnen.
Im März werden dort ( Städtische SB )neue Termine vergeben von der Behörde und dann würde ich ganz schnell drannkommen um alles zu regeln.
Im ersten Moment war ich wie befreit, habe mich gut gefühlt, aber nun liest man sich ein, und man bekommt es mit der Angst zu tun.

Meine wichtigsten Fragen der Reihe nach

1. Versagung der RSV
Ich habe Angst davor, der grosse Gläubiger kann mir Probleme bereiten. Ev. habe ich falsche Angaben bei der letzten Umschuldung gemacht. Bei der Selbstauskunft über die Vermögenverhältnisse muss man ja auch die Miete angeben. In dem Vertrag seht Miete mit Nebenkosten. Ich habe den Wert angegeben den mein Vermieter bekam mit den üblichen Betriebskosten, allerdings ohne Strom und Gas, das ich direkt bei den versorgen bezahlte.
Kann die Bank da was draus drehen? Wird das geprüft? Oh man wegen so einem Blödsinn von mir........

2. Handyverträge
Vor 3 Monaten habe ich für uns 3 neue Handyverträge abgeschlossen um an Geld zu kommen. Da dachte ich aber noch ich reiss es rum......

3. Ich hatte von früher ein altes Motorrad. Leider habe ich mich aufs Maul gelegt und den Schrott vor 1 Monat für 500€ verkauft. Was ist damit.

Morgen muss ich zur Sparkasse. hab nen Termin für ein Guthabenkonto. Krieg schon Bauchschmerzen, die Beraterin an der Theke hat schon so blöde gefragt und mir nur wiederwillig einen Termin gegeben.

Oh man sorry wenn ich nerve.....

Ingo
15.01.2014, 21:20
Hi,

In dem Vertrag seht Miete mit Nebenkosten. Ich habe den Wert angegeben den mein Vermieter bekam mit den üblichen Betriebskosten, allerdings ohne Strom und Gas, das ich direkt bei den versorgen bezahlte.
Strom zählt nicht zu den Mietnebenkosten. Gas nur, wenn damit geheizt wird. Ich halte es aber für sehr unwahrscheinlch, dass die Bank das dann prüfen würde.


Vor 3 Monaten habe ich für uns 3 neue Handyverträge abgeschlossen um an Geld zu kommen. Da dachte ich aber noch ich reiss es rum......
Handyverträge kosten doch Geld. :confused:
Schlimmstenfalls werden diese Schulden nicht restschuldbefreit.


Ich hatte von früher ein altes Motorrad. Leider habe ich mich aufs Maul gelegt und den Schrott vor 1 Monat für 500€ verkauft. Was ist damit.
nix.

Gruß
Ingo

wulfi69
15.01.2014, 21:30
Hallo Ingo,
danke für deine Nachricht!

jsww
16.01.2014, 08:43
Wenn die Nebenkosten in der Selbstauskunft mit den Überweisungen an den Vermieter übereinstimmen sehe ich da auch wenig Probleme.

Wenn Du allerdings ganz auf Nummer sicher gehen willst kannst Du mit der Inso auch erst beginnen wenn 3 Jahre nach der vermeintlich fehlerhaften Selbstauskunft rum sind.
Wenn Du dann vorher die Handyverträge fristgerecht gekündigt hast sollten auch die bis dahin aufgelaufenen Handykosten in die RSB kommen.
Da Dein Einkommen unter der Pfändungsgrenze wäre es in Deinem Fall auch nicht schlimm zu warten. Sobald Du dich hinter die Schutzmauern der Pfändungsfreigrenzen zurückgezogen hast, wirst Du sowohl vor als auch während und nach der Insolvenz das gleiche Einkommen zur Verfügung haben.

wulfi69
16.01.2014, 12:16
Wenn Du allerdings ganz auf Nummer sicher gehen willst kannst Du mit der Inso auch erst beginnen wenn 3 Jahre nach der vermeintlich fehlerhaften Selbstauskunft rum sind.
.

Find ich jetzt nicht so gut.
Dann wären das mal eben noch 8 Jahre und ne saubere Schufa in 11 Jahren wegen so einem blöden Fehler..........Ich will das jetzt, war schwer genug sich dazu zu entscheiden.

VG

joshua64
16.01.2014, 12:40
Hast du die Handyverträge abgeschlossen und dann die Handys weiter verkauft ?

wulfi69
16.01.2014, 13:29
Hast du die Handyverträge abgeschlossen und dann die Handys weiter verkauft ?

Ja, aber das hat nichts mit dem Provider also eigentlichen Gläubiger zu tun.

Weil der Provider hat eine Provision an den Händler gezahlt. Dieser hat die Handys geliefert.

Übrigens Glückwunsch zur RSB!

VG