PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahl ich zuviel für meine insolvenz?



Kire77
04.01.2014, 22:28
Hallo bin seit 2011 im verbraucherinsolvenzverfahren Nun zur frage : ich leiste für meine beiden söhne uhalt und für meine ex nachehelichen uhalt. Wenn ich mir die pfändungstabelle mal anseh und bei einem nettolohn von 2500€ die beträge vergleiche für 0 und 3 uhaltsbedürftige personen errechne ich mir eine differnzbetrag von 831.44 € der mir ja für uhaltszahlungen frei bleiben soll. Tatsächlich zahl ich aber 1036€ uhalt ... Also sind doch dann 204,56 die mir zuviel abbgezogen werden oder sehe ich das falsch ???

debtor
05.01.2014, 01:38
Hallo Kire77,

um hier beurteilen zu koennen, waere erforderlich zu wissen, welche Zahlen konkret in Deinem Unterhaltstitel stehen bzw welche Regelung Dein Unterhaltstitel vorsieht.

Bei 3 Unterhaltspflichten waeren bei Pfaendungsnetto 2.500 Euro Netto im Regelfall 187,03 Euro pfaendbar.

Kire77
05.01.2014, 12:28
Ja bei 3 uhaltsbedürftigen 187,03 richtig wenn man aber 0 bedürftige hat sind bei 2500€ 1018,47 € fällig also stehn 831,44 zur unterhaltszahlung für 3 peronen zur verfügung
Ich habe aber titel in hähe von pro kind 377 und für ex von 282 also gesamt 1036€
Deshalb glaub ich das da was nicht stimmen kann

joshua64
05.01.2014, 14:06
Unterhaltszahlungen und Pfändungsfreies Einkommen sind zwei Paar verschiedene Schuhe.

Geldverkauf
05.01.2014, 14:23
für meine ex nachehelichen uhalt.

Was heißt Ex? Geschieden oder nicht? Wenn ihr geschieden seid dann zählt die Ex NICHT zu den Unterhaltsberechtigten im Sinne des § 850c ZPO, für die kannst du dann keinen Unterhaltsfreibetrag geltend machen! Es heißt da "Gewährt der Schuldner auf Grund einer gesetzlichen Verpflichtung seinem Ehegatten, einem früheren Ehegatten, ..." Nenne mal eine Rechtsgrundlage für den Unterhalt an deine Ex!

Kire77
05.01.2014, 16:02
Zahle unterhalt für meine geschiedene exfrau da sie wegen krankheit nich arbeiten kann

Kire77
05.01.2014, 16:05
Unterhaltszahlungen und Pfändungsfreies Einkommen sind zwei Paar verschiedene Schuhe.

Wieso verschiedene schuhe ? der pfändbare betrag ändert sich doch mit der anzahl der uhaltsbedürfigen personen! Also gar net so verschieden die schuh;)

debtor
05.01.2014, 16:35
Ja bei 3 uhaltsbedürftigen 187,03 richtig wenn man aber 0 bedürftige hat sind bei 2500€ 1018,47 € fällig also stehn 831,44 zur unterhaltszahlung für 3 peronen zur verfügung
Ich habe aber titel in hähe von pro kind 377 und für ex von 282 also gesamt 1036€
Deshalb glaub ich das da was nicht stimmen kann

Hallo Kire77,

das muesste korrekt sein:

2.500 Euro Pfaendungsnetto
./. 187 Euro Insolvenzglaeubiger
./. 1.036 Euro Familie
= 1.277 Euro Selbstbehalt

Grisu
05.01.2014, 19:55
Gewährt der Schuldner auf Grund einer gesetzlichen Verpflichtung......einem früheren Ehegatten geschiedene Ehegatten dürften durchaus unter den Begriff "frühere" fallen
Nenne mal eine Rechtsgrundlage für den Unterhalt an deine Ex!

"Ich habe aber titel in hähe von pro kind 377 und für ex von 282"

Das dürfte sogar dir als Rechtsgrundlage reichen?

LG
Grisu

Grisu
05.01.2014, 19:57
Deshalb glaub ich das da was nicht stimmen kann

Naja, die Pfändungstabelle ändert sich auch nicht laufend, wenn das Kind in die nächste Unterhaltsstufe lt. Düsseldorfer Tabelle kommt. Es stimmt scheinbar bei deinen Zahlen alles.

LG
Grisu