PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vermieter meldet Eigenbedarf an



elefantenfuß
03.01.2014, 19:21
Hallo Gemeinde,
zunächst noch ein gesundes neues Jahr für Euch alle.

Nun zu meinem Anliegen. Ich hin seit 3 Jahren in der PI. Bisher gab es auch absolut keine Probleme. Seit Eröffung des Verfahrens hab ich auch nie wieder was vom IV gehört, außer die üblichen Schreiben zur Wohlverhaltensphase etc.

Vor knapp einer Woche hat mir mein Vermieter in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt, dass er gern Eigenbedarf für die von mir angemietete Wohnung anmelden möchte. In der Wohnung lebe ich seit 5 Jahren, Miete natürlich immer pünktlich gezahlt und kein Mal im Rückstand gewesen. Meine konkrete Frage ist: Wie stehen die Chancen des Vermieters mich durch Eigenbedarf los zu werden? Auf Grund meiner Situation würde ich ja von keinem neuen Vermieter eine Wohnung vermietet bekommen.

Ich hatte irgendwo gelesen, dass aus besonderen Gründen der Eigenbedarf des Vermieters abgelehnt werden kann.

Gruß

elefantenfuß

camilla
03.01.2014, 20:52
er würde gerne Eigenbedarf anmelden heisst noch lange nicht dass er es auch tut.
Wie hast du denn reagiert?
Der Vermieter weiss ja sicher von deiner Inso, ich würde durchklingen lassen dass für dich die Wohnungssuche sehr kritisch bis unmöglich ist und er deshalb mit einem schnellen Auszug nicht rechnen kann.

Und dann eben notfalls ab zum Anwalt.

Es ist übrigens keinesfalls unmöglich mit schlechter Schufa, Inso eine Wohnung zu finden.
Es kommt natürlich sehr auf die Gegend und deine sonstigen Verhältnisse an.

Aber der Vermieter ist dir sicherlich gerne behilflich, vielleicht kennt er ja andere Vermieter, bestimmt schreibt er dir eine Empfehlung und bestätigt dass du immer pünktlich die Miete bezahlt hast usw.

anja39
03.01.2014, 20:59
Das ist übrigens in einer solchen Situation die immer wieder beste Möglichkeit:

Mit dem aktuellen Vermieter quasi eine Interessengemeinschaft zu bilden, so etwa nach dem Motto:
"Du hilfst mir bei der Wohnungssuche, um so einfacher wirst Du mich los"!

jsww
04.01.2014, 09:43
Will der Vermieter Eigenbedarf für sich selbst anmelden? Man kann nicht einfach allgemein wg. Eigenbedarf kündigen. Man muss angeben für wen.

Viele Vermieter versuchen es erst mal über die Eigenbedarfsvariante ohne es genau anzugeben weil viele Mieter nicht informiert sind.

Eine Alternative zum Anwalt wäre auch der örtlicher Mieterverein. Das kostet ( z.B. bei uns) nur 72€ im Jahr. Das ist billiger als ein Anwalt.
Es gibt auch keine Wartezeiten wie bei einer Rechtsschutzversicherung. Sobald Du Mitglied bist wirst Du beraten.

elefantenfuß
04.01.2014, 11:50
Vielen Dank für Eure Antworten. Der Vermieter möchte Eigenbedarf für sich selbst anmelden, heißt er möchte die Wohnung selbst bewohnen. Das hat er mir zunächst mündlich mitgeteilt. Ein entsprechendes Schreiben soll ich in den nächsten 4 Wochen noch bekommen. Von meiner Inso weiß er natürlich durch den IV. Sicherlich wäre er mir bei der Wohnungssuche behilflich und würde mir auch die Schreiben ausstellen die ich benötige. Ich möchte aber überhaupt nicht aus meiner Wohnung ausziehen. Preis / Leistung ist 1a. Ich habe alles was ich zuvor gesucht habe, Keller, Garage etc. Möchte ich also nur ungern aufgeben.

jsww
04.01.2014, 13:26
In wie weit Du aufgrund der Inso einen Schutz hast kann Dir wohl nur der Mieterverein sagen. Ich befürchte das Du aber wg. der Inso keinen Schutz hast.

Wenn er wirklich einzieht kannst Du wahrscheinlich sehr wenig dagegen machen. Nichts desto trotz würde ich das Kündigungsschreiben prüfen weil die Vermieter hier gerne Formfehler machen und die Kündigung dann unwirksam wäre.

Ich würde mich an Deiner Stelle aber schon mal nach einer Wohnung umsehen.

Plusminus
04.01.2014, 15:10
In wie weit Du aufgrund der Inso einen Schutz hast kann Dir wohl nur der Mieterverein sagen. Ich befürchte das Du aber wg. der Inso keinen Schutz hast.
Ich würde mich an Deiner Stelle aber schon mal nach einer Wohnung umsehen.

Kündigungsschutz wegen Insolvenz ?

Es gibt Regeln bei Eigenbedarfskündigung. Genügend Lesestoff gibt's über Google.

An den TE sich dir schon mal ne neue Wohnung.

rike3
04.01.2014, 16:24
http://www.mieterbund.de/eigenbedarf.html

Klaus
04.01.2014, 17:04
Du hast keine Chance, der Eigenbedarfskündigung etwas entgegen zu halten. Die einschlägige Rechtssprechung dazu ist in den letzen Jahren eindeutig vermieterfreundlicher geworden. Der Vermieter hat noch nicht mal die Beweislast für den behaupteten Eigenbedarf.