PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antrag Eröffnung InsoVerf. - Kann man Fristverlängerung beantragen Unterlagen abg.?



yegi11
09.12.2013, 13:41
Hallo,
ich habe folgende Begebenheit.
InsoVerf über das Vermögen durch Gläubiger (FA) beantragt.
Gericht sendet eine Durchschrift des Antrges und Stellungnahme zu.
Morgen sollten die Unterlagen dort eingehen. Briefzustellung am 26.11.2013. Frist 2 Wochen.
Kann man beim Gericht laut Gesetz eine Fristverlängerung beantragen? Unten im Brief steht bei Fristverletzung geht das Gericht allein von dem Vorgetragenen des Antragstellers aus und es wird auch darauf hingewiesen, dass eine Vorführung/Verhaftung angeordnet werden kann, wenn die angeforderten Unterlagen nicht fristgerecht eingereicht werden.
Ich habe die Erledigung irgendwie (aus Ängsten, bin auch in Therapie deswegen) verdrängt und nun lese ich das mit Vorführung und Verhaftung.

Wenn evtl das zum Fall hilft. Die Schulden sind Steuerschulden aus Erbschaftssteuer.
Geld verspielt. Spielsucht besteht nicht. Ein Gutachten von der Therapeutin liegt bei einem Anwalt, der mit bisher 2 Beratungshilfescheinen und ca. 30 € von mir bezahlt werden konnte, damit ich die Zwangsvolstreckung ´überstehe´. Gerichtsvollzieher war da. Kein Vermögen festgetsellt. Der Anwalt meinte vor 3 Monaten (letzter Kontakt), dass vor Gericht auch Chancen auf Schuldbefreiung/Teilschuldbefr. aufgrund des Gutachtens besteht.

Da ich das alles schleifen lassen habe, seh ich gerade keinen Ziel weg. Den Anwalt anschreiben könnte ich, doch der wird bestimmt ablehen, wegen des 1 Tages der Erledigung. Keine Ahnung. Und eine Beratungshilfeschein bekomme ich eigentlich nicht für die gleiche Sache doppelt.

Ich weiß, es ist keine Ordnung im Text. Darum Sorry schonmal vorab.
Lg yegi11

Klaus
09.12.2013, 15:54
Entscheidend ist, dass Du innerhalb der Frist formlos beim Gericht den "Antrag auf Restschuldbefreiung" stellst. Diesen Satz solltest Du bis morgen zum Gericht faxen.
Das ist ziemlich wichtig, sonst wird das Insolvenzverfahren zwar eröffnet, endet aber nicht mit der Restschuldbefreiung für Dich. Das wäre schön ärgerlich. Hinsichtlich der verlangten Unterlagen (was eigentlich für Unterlagen genau, kann ich mir irgendwie grad nicht vorstellen) kannst du natürlich eine Fristverlängerung beantragen, z.B. unter Verweis auf Deine gesundheitliche Situation. Aber der Satz "Ich stelle den Antrag auf Restschuldbefreiung" mit Unterschrift sollte morgen möglichst beim Gericht sein!!!
Frisch ans Werk!!!

yegi11
09.12.2013, 18:18
Hallo, ich danke dir wirklich sehr für deine Info mit dem Antrag auf Restschuldbefr.
Ich habe ein Extrablatt mit eben diesem Antrag noch hinzugefügt.
Das mit der Restschuldbefreiung hatte ich auch auf dem Infoblatt, welches im Gerichtsschreiben beilag, gesehen. Jedoch hätte ich das versäumt ohne deine Hilfe.

Allerdings bin ich dann doch wieder etwas trottelig gewesen. Bei dem Blick alles fertig zu machen. Drucken im Kopieshop und gerade vor Ladenschluss zur Post zu kommen, habe ich doch tatsächlich bei beiden Anträgen (Fristverlängerung u. Restschuldbefr.) vergessen zu unterschreiben.

Sind die Anträge somit ungültig? (Evtl. Antrag Wiedereinsetzung voriger Stand?) Jedenfalls habe ich alles als Einschreiben versendet. Aber nicht mit Rückschein. Dafür war das Geld dann doch etwas knapp. Wenn bloß die Frist klappte, wäre ich schon sehr zufrieden. Dann hätte ich noch Zeit dem Anwalt die Angelegenheit wieder mal vorzustellen. Er tut mir ja mehr oder weniger einen Gefallen, denn die Einnahmen sind doch eher gering durch mich.

Achso, zu den Unterlagen die ich einreichen soll sind ein Personalbogen, Formblatt Vermögensübersicht, Jahresabschlüsse der letzten 2 Jahre und je ein Verzeichnis der Gläubiger u. Schuldner mit vollständigen Anschriften und Höhe der Forderungsbeträge beizufügen. Obwohl letzteres in dem Schreiben vom Gericht schon mit beilag.

Habe eine Frist bis 28.Dez erbeten, um auch zu zeigen, dass ich mich mit dem Sachverhalt auch zwischen den Festtagen beschäftigen werde.

Ok, danke dir nochmal für den wichtigen Tipp!
yegi11

joshua64
09.12.2013, 19:20
Ohne eigenhändige Unterschrift ist es nicht gültig.

Klaus
09.12.2013, 21:44
Nun macht yegi11 mal nicht verrückt. Das kann er morgen noch mal nachholen, nema problema. Durch das heutige Schreiben ist ja seine Willensbekundung mindestens schon mal halbamtlich. Und das er die Unterlagen bis zum 28.12. einreichen wird, ist doch auch gut.