PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Hilfe



Franz_taler
09.11.2013, 19:54
Guten Abend an die Leser,
nur erstmal kurz zu mir; bin seit Anfang 2012 in der Privatinsolvenz, seit August in der Wohlverhaltensperiode, alles läuft eigentlich ganz gut und konnte bisher mein Gläubiger gut bedienen, weil ich relativ gut verdiene.

Nun kam ein Schreiben vom Insolvenzgericht, in dem u.a. steht: dass mir eine vorzeitige Restschuldbefreiung erteiltr werden kann, sofern ich einen formlosen Antrag stelle.

An dem Schreiben war noch eine Kopie von meinem Inso-Verwalter mit folgendem Wortlaut. Zitat:
...teile ich im Anschluss an meinen Schlussbericht mit, dass sich die Berechnungsgrundlagedurch weitere Einnahme aus pfändbarem Kontoguthaben nunmehr auf 5018,46 € erhöht hat. Insofern fallen weitere Gerichtskosten an.

Nach Zahlung der restlichen Gerichtskosten kann der verbleibende Massebestand an den Schuldner zurückgezahlt werden und die abschließende Rechnungslegung erfolgen.

Da im Verfahren keine Forderungen angemeldet wurden, wird angeregt dem Schuldner die Restschuldbefreiung zu erteilen.

Nun zu meiner Frage: Was bedeutet das, kann ich mit einer Restschuldbefreiung rechnen? ...ich meine - jetzt schon???

Vielen Dank für Antworten.

joshua64
09.11.2013, 19:58
Ja,bis zum Schlusstermin hat kein Gläubiger seine Forderung angemeldet.
Aus der Masse können die Gerichts und TH Kosten bezahlt werden. Jetzt stellst du einenAntrag auf vorzeitige RSB und bist kurz über lang aus der Inso.

Franz_taler
09.11.2013, 20:09
...ist das wirklich wahr?? ...ich könnte es einfach noch nicht glauben. Einen Rückruf kann ich erst am kommenden Montag mit Inso-Verwalter machen - dann weiß ich sicherlich auch mehr.
Aber ich danke Dir erstmal für die Antwort :)

Ingo
09.11.2013, 20:29
Hi,

Glückwunsch. Dein/e Gläubiger hat/haben offenbar geschlafen und Du kannst nun mit einer vorzeitigen Restschuldbefreiung und einer vierstelligen Rückzahlung rechnen, wenn Du den Antrag (formlos schriftlich, Einzeiler, z.B. "Ich beantrage die vorzeitige Restschuldbefreiung") stellst.

Gruß
Ingo

Franz_taler
09.11.2013, 20:56
Ja diesen formlosen Antrag habe ich letzten Mittwoch an das Insolvenzgericht raus geschickt. Aber mein Gläubiger - eine Bank, pfändet immer noch von meinem Gehalt.
Danke Ingo

joshua64
09.11.2013, 20:59
Ja diesen formlosen Antrag habe ich letzten Mittwoch an das Insolvenzgericht raus geschickt. Aber mein Gläubiger - eine Bank, pfändet immer noch von meinem Gehalt.
Danke Ingo

Erkläre das mal genauer .

Franz_taler
09.11.2013, 21:07
..na die Bank hat gleich nach Eröffnung der PI von mein Gehalt gepfändet und der IV (Insolvenzverwalter) hat den Rest ausgekehrt. Meintest Du das, was Du wissen wolltest?

joshua64
09.11.2013, 21:11
Ja und ist jetzt die ganze Schuld bei der Bank bezahlt ?

Franz_taler
09.11.2013, 21:19
nein - eben nicht. Hatte da so in etwa 28000 € Schulden ( Hauskauf -Trennung von Frau - Hausverkauf unter Kaufpreis - Aufstockung Kredit - PI ), habe durch Pfändung und Auskehrung ca. die Hälfte bezahlt.

joshua64
09.11.2013, 21:32
Dann verstehe ich das mit der vorzeitigen RSB nicht.

Franz_taler
09.11.2013, 21:42
ja joshua64, verstehe ich es auch nicht so ganz, deshalb habe ich hier geschrieben. Aber wie ich das verstehe, kann ich eine vorzeitige RSB bekommen,aber wann??
...werde mich am Montag nach einen Anruf bei meinen Inso nochmal melden. Danke Dir und ein schönes Wochenende :)

Grisu
10.11.2013, 07:26
Die Bank wird wahrscheinlich 2 Jahre aus einer Abtretung bedient und hat nichts angemeldet.

LG
Grisu

joshua64
10.11.2013, 08:07
Die Bank wird wahrscheinlich 2 Jahre aus einer Abtretung bedient und hat nichts angemeldet.

LG
Grisu

Das habe ich mir auch gedacht. Aber sie holt sich ja noch weiter Geld und er konnte die vorzeitige RSB beantragen. Was passiert, wenn er die RSB bekommt ? Muss die Bank alles einstellen, wenn Nein, Klagen und mit welchen Ausgang ?
Wer legt die Abtretung offen und meldet sich dann nicht zur Tabelle ?

Exberliner
10.11.2013, 10:04
Da hat der Gesetzgeber sehr wahrscheinlich übersehen, dass es auch Verfahren geben kann die so schnell enden. Und der Gesetzgeber hat sehr wahrscheinlich nicht bedacht, dass es auch Gläubiger geben könnte die nicht in der Lage sind ihre restlichen Forderungen zum Ausfall anzumelden.
Man könnte aber auch einfach von einer Regelungslücke im Gesetz ausgehen.
Da ja nun der Antrag auf vorzeitige RSB gestellt wurde, muss man naturgemäss mit einiger Bearbeitungszeit rechnen. Somit könnte der Termin der RSB - befreiung mit dem Ablauf der 2 - Jahresfrist der Abtretungsbedienung zusammenfallen. Ergo gibt es dann nichts mehr abzuführen oder gegen zu klagen.

TimeBandit
10.11.2013, 10:55
Was mir an dieser Konstellation nicht klar ist: wie konnte denn der Insolvenzverwalter aus dem laufenden Gehalt Beträge entnehmen, die für sämtliche Verfahrenskosten ausreichen und noch ein Guthaben ergeben, wenn gleichzeitig die Gläubigerbank munter das Gehalt gepfändet hat? War ausser dem laufenden Gehalt ein ausreichend hohes Restvermögen vorhanden, das zur Masse gezogen wurde? Sparverträge/Versicherungen gekündigt?

Grüße
Timebandit

Exberliner
10.11.2013, 10:59
Wenn der Pfändungsbetrag höher liegt als die abgetretene Rate aus dem Darlehensvertrag dann kann es schon passieren, dass auch der TH was abbekommt.

TimeBandit
10.11.2013, 16:15
Wenn der Pfändungsbetrag höher liegt als die abgetretene Rate aus dem Darlehensvertrag dann kann es schon passieren, dass auch der TH was abbekommt.

Danke für's aufgleisen. An die Möglichkeit hatte ich gar nicht gedacht.

Grüße
Timebandit

joshua64
10.11.2013, 16:44
Wenn der Pfändungsbetrag höher liegt als die abgetretene Rate aus dem Darlehensvertrag dann kann es schon passieren, dass auch der TH was abbekommt.

Würde bei der Abtretung die Bank nur in der Höhe der Rate das Pfändbare bekommen ? Ich dachte immer,sie bekommen das ganze Pfändbare.

Franz_taler
11.11.2013, 09:48
Hallo,
habe mit dem IV telefoniert, er hat mir bestätigt das es sehr zeitnah zu einer vorzeitigen RSB kommen wird, da der Gläubiger zum Schlusstermin nichts angemeldet hat, also keine Forderungen. Da keine Forderungen bestehen, so kann auch nicht das Verfahren weiter laufen und muss vorzeitig beendet werden. D.h. das ich wirklich schon raus bin - oh Freude.
Das ist wirklich auch ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. :)

Taschenleer
19.11.2013, 19:46
...