PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rückzahlung durch Inso.-Verw. ????



schnulli
03.11.2013, 19:47
Hallo zusammen,
habe mal wieder eine Frage.
Stimmt es das ich im letzten Jahr meiner Inso 10 % der überwiesenen Beträge vom
Inso.-Verw. zurück bekomme.Von meinen Lohn gehen ca.300 euro monatlich an den
Inso.-Verw. Läuft dies automatisch,oder muss ich etwas beantragen ?

Für Antworten bedanke ich mich im vorraus
MfG Frank

Klaus
03.11.2013, 20:56
ja, das ist richtig, der TH muss es selber beachten. Allerdings müssen vorher die Verfahrenskosten bei Gericht bezahlt werden. Sonst gibts keine Auszahlung, sondern es wird verrechnet.

INTI
03.11.2013, 21:33
So einfach ist das nicht. Wann wurde dein Verfahren eröffnet und wann wurde es aufgehoben?

Ingo
03.11.2013, 21:42
Hi,

ja, das ist richtig, der TH muss es selber beachten.
das würde ich pauschal nicht so sagen. Sein Verfahren wurde vor 5 Jahren eröffnet (http://alt.forum-schuldnerberatung.de/forumneu/showthread.php?43663-Nachtrag-in-die-Gl%E4ubigerliste&p=468506#post468506) und er ist laut diesem Thread (http://alt.forum-schuldnerberatung.de/forumneu/showthread.php?52772-Noch-eine-Wohnung-nach-der-Inso&p=566357#post566357) vielleicht erst seit 2011 in der Wohlverhaltensphase - wobei

noch ein Jahr Wohlverh.
in 2011 geosted ja gar nicht stimmen kann.

Ich sehe da eher keinen Motivationsrabatt.

Gruß
Ingo

Holzbube
04.11.2013, 12:26
Mein Verfahren wurde Mitte 2007 Eröffnet, und Anfang 2009 aufgehoben.
Meine RSB habe ich nun 2013 erhalten, und damit auch eine Überweisung des Motivationsrabattes.
Das ging bei mir automatisch, habe da noch nicht mal nach gefragt.
Allerdings war das bei mir auch sehr übersichtlicht, die Höhe endsprach dem Wert von 4 Schachteln Zigaretten. :D
Aber besser als garnicht. :)