PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einkommensüberprüfungen nach Abgabe der EV?



dumm_gelaufen
16.10.2004, 08:27
Hallo,
ich habe vor fast 2 Jahren die EV abgegeben und erstaunlicherweise danach bis auf ein paar Nachfragen nach Rückzahlubgen "Ruhe" gehabt. Es handelt sich um ca. 10 verschiedene Gläubiger, u. a. Banken. Mein Einkommen in dieser Zeit lag im Schnitt aber auch unterhalb der Pfändungsfreigrenze (Selbständig). Inzwischen habe ich die Möglichkeit, wieder mehr zu verdienen.
Aus diesen Einnahmen möchte ich erst einmal private Schulden begleichen und eine Reihe von Forderungen, die noch nicht zum "Titel" geworden sind.
Meine Frage: Kann ein Gläubiger MIT Titel irgendwann hingehen und soetwas wie eine Nachbesserung für den Zeitraum nach der EV, also rückwirkend, verlangen und habe ich mich dann strafbar gemacht, weil ich nicht zuerst die Titel-Gläubiger bedient habe? Oder wäre diese "Nachbesserung" wieder nur eine Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Nachbesserung, also NICHT rückwirkend?
Kann ich mit meinem Geld machen was ich will, solange kein Gläubiger nachhakt?

heini
16.10.2004, 09:25
>Kann ich mit meinem Geld machen was ich will, solange kein Gläubiger nachhakt?


Ja, Du kannst machen was Du willst, auch wenn ein Gläubiger "nachfragt".

Der Weg geht nur über die ZV, zur Informationsbeschaffung eben
über eine neue EV.

Ich würde aber sicherheitshalber kein Geld auf der Bank lassen,
sondern immer gleich bar abheben. Private zuerst ist immer richtig.
Und natürlich erst, wenn die Miete gezahlt und die Kinder satt sind.

Ciao

heini