PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vergleichsangebot?



Celia
08.10.2004, 13:53
Hallo
ich verfolge hier schon länger das Forum, da wir selbst eine junge Familie sind, die hoch verschuldet ist und nun das beste aus der Situation raus machen möchte.
Wir haben Glück, dass unsere Familien uns mit Geld unterstützen wollen damit wir ein für alle mal aus der scheiße raus kommen
(die Schulden kamen ua da mein Mann noch in der Ausbildung war, als unsere Tochter geboren wurde-wir haben besitzen eine abgeschl.Ausbildung- und das Geld damals etwas knapp war, nun reicht es, zum leben und für einige Ratenzahlungen, aber nicht um alles auf einmal loszubekommen...)

Nun zu meinem Problem bzw meiner Frage:

Ist es möglich, mit den Inkassobüros Vergleichsangebote zu bekommen zb wenn ich insg. 200euro schulden bei Inkasso XY habe, dass die sich ev auf eine Zahlung von 150Euro einlasen und ich so ein wenig einsparen kann?
Möchten ganz gerne all unsere Schulden als bald wie möglich loshaben, doch reicht die finanzielle Unterstützung nicht um alles abzulösen
Vielleicht hat jemand Tipps für mich bzw kann mir sagen wie ich am besten an die ganze Sache herangehe? Vielleicht kann mir auch jemand einen Tipp zur verhalundg mit dem einzelnen Unternehmen geben, werde gleich mal die wichtigsten auflisten.
Wir möchten unser Schulden auch bezahlen, und keinesfalls Insolvenz anmelden, da dann auch die Existenz meines Mannes gefährdet wäre(er ist Beamter)

Ich hoffe auf eure Hilfe, da ich echt nicht weiter weiss im Moment

PS; Unter den Inkassobüros /Anwälten sind ua Seiler&Kollegen(Meine Lieblinge!) BFS risk(die haben uns auch schon einen Schufaeintrag evrpasst), EuroTreuhandInkasso, Creditreform, RA Andreas Schneider, um nur einige zu nennen...

Celia
08.10.2004, 13:57
bitte entschuldigt die Schreibfehler, war etwas in Eile..

Ich meinte ganz oben das wir beide eine abgeschlossene Ausbildung besitzen, ich befinde mich allerdings noch im Erziehungsurlaub bis 2006.

Die Schulden sind ua durch Handyverträge,Autoleasing,Internetbestellungen entstanden..

ThoFa
08.10.2004, 17:13
Hallo,

selbstverständlich kann man auch mit Inkasso etc. Vergleiche hinbekommen. Die Erfahrng zeigt aber , dass es besser Dritten die Verhandlungen zu überlassen, da der Schuldner von den Gläubigern häufig nicht ernst genommen wird. Vielleicht ist es ratsam, dass Ihr eine Schuldnerberatung aufsucht ?!?

MfG

ThoFa

NB: Auch ein Beamter kann natürlich eine Insolvenz machen.

hugo
01.02.2005, 20:35
Wenn Ihr Euch wegen Verhandlungen mit den Inkassobüros in Verbindung setzt solltet Ihr vorsichtig sein.
Eine Bekannte von mir hat eine Zahlungsaufforderung der Creditreform bekommen über den Betrag von 300 Euro.
Sie schrieb die Creditreform an und schlug einen Vergleich vor über 50 % der Hauptforderung.
Die Creditreform hat dem Vergleichsangebot zugestimmt jedoch waren es plötzlich 570 Euro die bezahlt werden sollten.

Bevor man einen Vergleichsvorschlag unterbreitet sollte man sich zuerst eine genaue Auflistung des gesamten ausstehenden Betrages zuschicken lassen.
Nur so ist überhaupt zu prüfen was die Hauptforderung ist und was an Kosten durch die Inkassofirma entstanden ist.
Dann den Vergleichsvorschlag NUR auf die Hauptforderung machen und auf den Verzicht der "Nebenkosten" beharren.

GreatFalls
01.02.2005, 23:55
Wieso steht die Existenz des Ehemannes in Frage ? Ob er Beamter ist oder nicht spielt bei der Inso m.E. überhaupt keine Rolle .