PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Insolvenz trotz Haus?



Marie-Luise
06.10.2004, 07:29
Hallo,

ich muss (denke ich ) Insolvenz anmelden,da ich kein (kaum) Einkommen mehr habe.Aber ich besitze ein Haus.
Kurz meine Situation:
-ehemals Selbstständig
-duch Krebserkrankung arbeitsunfähig geworden,dadurch musste ich auch mein Geschäft schliessen
-habe seit dem kein Einkommen mehr-bis auf eine Miete vom 1000.- durch Vermietung einer Wohnung in meinem Haus
-jetzt stehen größere Zahlungen an-die ich so nicht aufbringen kann und bei denen auch leider keine Stundung möglich ist

Wenn ich nun Insolvenz anmelde-Privat/Regel?- verliere ich dann in jedem Fall das Haus?

Danke für eure Hilfe
Marie-Luise

Bela
06.10.2004, 10:01
Also schilder doch einmal Deine Schulden genau und welche Zahlungen können nicht aufgebracht werden? Für das Haus sehe ich in einer Inso keine Chance erst recht wenn es unbelastet ist.

ThoFa
06.10.2004, 14:23
Hallo,

ich sehe hier ein ganz anderes Problem , was meist vernachlässigt wird. Und zwar die Frage wovon Du in Zukunft leben möchtest ? Welche Perspektiven hast Du ? Sozialamt ? Wieder Selbständig ? Angestellte Tätigkeit ?

Die beste Insolvenz kann einen zukünftig nicht die Butter aufs Brot bringen. Hierüber musst Du Dir unbedingt Gedanken machen.

Und weitere Fragen :

1. Wie hoch sind die Schulden ?
2. Wert des Hauses ?
3. Wieviele Gläubiger ?

Vielleicht ist es auch eine Möglichkeit das Haus zu verkaufen, bevor es zu einer Zwangsversteigerung/Insolvenz kommt ?

MfG

ThoFa