PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hartz IV



hilfesuchend
30.01.2005, 00:11
ich bekomme zur zeit unterhaltsgeld(mache eine umschulung)
in höhe von 1015 €.davon werden mir im monat ca.370 € wegen unterhaltsschulden gepfändet.
jetzt das problem:
ich bin verheiratet und meine ehefrau hat zwei kinder aus erster ehe.bis jetzt war das so das mein einkommen nur für die ehefrau angerechnet wurde und wir für die kinder noch zusätzlich vom sozialamt etwas bekommen haben.

ab januar 2005 musste ich jedoch für die kinder arbeitslosengeld 2 beantragen.und da wird für die gesamte familie mein einkommen berechnet und wir bekommen 443 € arbeitslosengeld 2.das heisst das wir jetzt inkl kindergeld 1395 € haben.davon müssen wir 343 € miete+120 € stadtwerke bezahlen. ist das richtig so?

never
31.01.2005, 23:57
titulierte unterhaltsforderungen werden vom anrechenbarem einkommen abgesetzt .. d.h. dieses geld wird nich als einkommen angerechnet


als erstes wird dein bedarf errechnet

angemessene miete
nebenkosten wie heizung (kein strom)

dann regelsatz a 2x 311,-€ für dich und deine frau
dann sozialgeld für die kinder

ergibt gesamtbedarf


dann wird anrechenbares einkommen davon abgezogen

wie kindergeld, unterhalt, arbeitseinkommen usw.


die differenz ergibt den auszahlbetrag für die bedarfsgemeinschaft