PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Welt in der wir leben.



Zoppo
03.12.2007, 07:30
Eine Person nimmt nach der Arbeit einen anderen Weg nach Hause als sonst. Dieser führt über Nebenstraßen durch freie Felder, ist sehr kurvenreich und es gibt auch Schlaglöcher. Es ist schon dunkel, man fährt vorsichtig, sprich langsam. Die ganze Zeit fährt ein anderer PKW hinterher, hat offensichtlich den gleichen Weg. Man kommt zu Hause an, der andere PKW hält ebenfalls und es wird nach einer Familie in der Straße gefragt, die aber unbekannt war. Die Person wohnt in einem kleinen Stadtteil wo jeder jeden kennt. Der Auskunftfragende bedankt sich und fährt davon. Nach 10 Minuten steht die Polizei vor der Tür. Man sei durch unsichere Fahrweise aufgefallen, bitte einmal in´s Röhrchen pusten!!! Man ist geschockt, stimmt zu, Ergebnis: 0,00 Promille!

Kann denn jeder, nur wegen vorsichtiger Fahrweise, bei der Polizei denunziert werden oder gehört schon mehr dazu dass die Kameraden so schnell aktiv werden?

Was wäre gewesen wenn die Person nach der Ankunft zu Hause gesagt hätte:" Das war so ein Sche...tag ich brauch ´nen Schnaps"? Dann schellt´s und die Grünen sind da mit dem Pusteröhrchen. Probleme ohne Ende, oder?

Kann man von der Polizei Auskunft über den Denunzianten verlangen? Dieses grenzt doch schon oder ist doch schon "üble Nachrede"

Bei der Person handelt um bestes Mittelalter mit jahrelanger Fahrpraxis, fährt dem entsprechend routiniert.

Muss man nach Ankunft zu Hause sicherheitshalber abstinent bleiben, nur weil irgendeinem Knaller der Fahrstil nicht gefällt oder er nicht überholen konnte? Denn, wenn nicht vorsichtige Fahrweise angesagt gewesen wäre, dann hätte er doch wohl überholt. Grübel, grübel?:confused:

Akdil

Unregistriert531
03.12.2007, 09:02
Verdacht:
Der der da nachgefahren ist, ist selbst einer von der Trachtengruppe. Nur war er da gerade ausser Dienst.

Schäfin
03.12.2007, 10:05
Trotzdem besteht die Frage, inwiefern ein Recht auf so einen Test besteht.
Es kann ja wirklich gut sein, dass jemand einen anstrengenden Tag hatte und sich erst mal ein Glas gegönnt hatte.

Inkassomitarbeiter
03.12.2007, 10:19
Fahren unter Akoholeinflus ist je nach dem wie viel getrunken wurde eine Straftat, die Polizei muß also ermitteln... im Grunde auch absolut richtig... ist nicht einzusehen das besoffene das Leben unschuldiger in Gefahr bringen dürfen.

Hätte man sich zuhause ein Gläschen gegönnt wäre das auch nicht weiter tragisch gewesen... das lässt sich sehr schön zurückrechnen und die betreffende Person wäre entlastet gewesen.

Grüße

Jonas

Zoppo
03.12.2007, 10:53
Fahren unter Akoholeinflus ist je nach dem wie viel getrunken wurde eine Straftat, die Polizei muß also ermitteln... im Grunde auch absolut richtig... ist nicht einzusehen das besoffene das Leben unschuldiger in Gefahr bringen dürfen.

Hätte man sich zuhause ein Gläschen gegönnt wäre das auch nicht weiter tragisch gewesen... das lässt sich sehr schön zurückrechnen und die betreffende Person wäre entlastet gewesen.

Grüße

Jonas

Hallo Jonas,
dem ersten Absatz stimme vollumfänglich zu. Beim Zweiten sehe ich jedoch Probleme für den Probanten. Für mich stellt sich noch die Frage ob denn grundsätzlich hinter vorsichtiger Fahrweise Alkohol am Steuer zu vermuten ist?

Ich hege den gleichen Verdacht wie Unregistrierter, wäre es dann nicht seine Pflicht gewesen die Fahrt zu stoppen? Oder weil er nicht überholen konnte, die Fahrweise angemessen war, es einfach nur Schikane war? Hat der Typ sonst nichts zu tun? Die Beweggründe lassen sich ja leider nicht mehr ermitteln, die würden mich ungemein interessieren.

LG Akdil

Inkassomitarbeiter
03.12.2007, 11:16
Hallo Akdil,

wenn es ein Polizist war der dich verfolgt hat hätte er dich im Grunde stoppen müssen wenn dies gefahrlos möglich gewesen wäre... im privaten Auto Nachts alleine müsste er das aber wohl eher nicht.

Die Beweggründe wirst du vermutlich nie erfahren... vielleicht lag es ja wirklich an deiner Fahrweise, wie die auf andere wirkt ist eben so eine Sache (soll ganz und gar kein Vorwurf sein!)... aber wenn man ganz fitt und ausgeruht in einem vielleicht sehr neuen Auto auf bekannter Strecke jemand hinterherfährt der gerade in einem Auto mit nicht mehr ganz so fitten Stoßdämpfern abgespannt und müde von der Arbeit heimfährt mag man dessen angebrachte und vorsichtige Fahrweise vielleicht subjektiv als etwas unsicher einschätzen?

Wenn ich nach einem harten Tag... wo möglich noch von ner Dienstreise dann spät Nachts vom Flughafen... durch die Pampa heimreite fahre ich bestimmt auch langsamer als sonst, noch mal ein kleiner Schlenkerer weil ich am Radio rumgespielt habe, oder was weiß ich im Auto gesucht habe und schon erscheint es für einen dynamischen (vorzugsweise BMW-) Fahrer als hätte ich ein klein wenig gepichelt.

Der langen Rede kurzer Sinn... die Beurteilung der Fahrweise eines anderen ist oft sehr subjektiv und vielleicht hatte der Kerl eben wirklich einen falschen Eindruck... auch wenn du mit deiner Fahrweise jede Fahrschulprüfung bestanden hättest.

Oder es war blos ein blöder Wichtigtuer... oder beides.... oder wer weiß?

Eher unsinnig darüber zu Grübeln... du wirst es nicht herausfinden...

Grüße

Jonas

Felsenbirne
03.12.2007, 11:28
Es gibt so viele Beweggründe andere irgendwie anzuzinken , man soll es kaum glauben.

Manchmal ist es der Neid weil das Auto halt schöner oder neuer ist?

Manchmal auch nur der Ärger dass man sich ärgerte.

Manchmal auch nur die vielen Menschen eigene art grundsätzlich Lehrer zu spielen.

Insgesamt sind es aber alles eher deutsche " Tugenden "

In solchen Fällen wünsche ich den Schmutzfinken die denunzieren ob berechtig oder unberechtig,

ihnen sollte mindestens ein Vielfaches von bösen Mitbürgern begegnen.

Erst kürzlich konnte ich in meiner Familie auch einen solchen Fall erleben wo ein "Grüner Junge" außer Dienst nur aus Neid den vor ihm fahrenden jungen Mann nur deshalb anzeigte, weil das super schicke neueste DB Modell diesem Polizisten so neidisch machte, eine Anzeige los zutreten.

Durch geschicktes Verhalten konnten wir die Verjährung erreichen.


Nun aber werden wir mal versuchen diesen grünen ausfindig zumachen und ihm dann mal ein wenig zu ärgern.

Zoppo
03.12.2007, 11:48
Hallo Akdil,

wenn es ein Polizist war der dich verfolgt hat hätte er dich im Grunde stoppen müssen wenn dies gefahrlos möglich gewesen wäre... im privaten Auto Nachts alleine müsste er das aber wohl eher nicht.

Die Beweggründe wirst du vermutlich nie erfahren... vielleicht lag es ja wirklich an deiner Fahrweise, wie die auf andere wirkt ist eben so eine Sache (soll ganz und gar kein Vorwurf sein!)... aber wenn man ganz fitt und ausgeruht in einem vielleicht sehr neuen Auto auf bekannter Strecke jemand hinterherfährt der gerade in einem Auto mit nicht mehr ganz so fitten Stoßdämpfern abgespannt und müde von der Arbeit heimfährt mag man dessen angebrachte und vorsichtige Fahrweise vielleicht subjektiv als etwas unsicher einschätzen?

Wenn ich nach einem harten Tag... wo möglich noch von ner Dienstreise dann spät Nachts vom Flughafen... durch die Pampa heimreite fahre ich bestimmt auch langsamer als sonst, noch mal ein kleiner Schlenkerer weil ich am Radio rumgespielt habe, oder was weiß ich im Auto gesucht habe und schon erscheint es für einen dynamischen (vorzugsweise BMW-) Fahrer als hätte ich ein klein wenig gepichelt.

Der langen Rede kurzer Sinn... die Beurteilung der Fahrweise eines anderen ist oft sehr subjektiv und vielleicht hatte der Kerl eben wirklich einen falschen Eindruck... auch wenn du mit deiner Fahrweise jede Fahrschulprüfung bestanden hättest.

Oder es war blos ein blöder Wichtigtuer... oder beides.... oder wer weiß?

Eher unsinnig darüber zu Grübeln... du wirst es nicht herausfinden...

Grüße

Jonas


Ne, ne, Jonas ich war es nicht, ist im Bekanntenkreis passiert, neues Auto. Aber ich war ja nicht dabei, keine Ahnung wie die Person auf der Straße rumgeeiert ist. ;) Sie sagt natürlich: Ganz normal, vorsichtig. Man wird es nie ergründen können.

LG Akdil

Zoppo
03.12.2007, 11:57
In solchen Fällen wünsche ich den Schmutzfinken die denunzieren ob berechtig oder unberechtig,

ihnen sollte mindestens ein Vielfaches von bösen Mitbürgern begegnen.



Hallo Felsenbirne,

dieser Wunsch ist auch der Meine.:D

LG Akdil

Felsenbirne
03.12.2007, 12:05
Ob es möglich ist solche Schmutzfinken irgend wo hier im Netz zu lobend erwähnen?

Zoppo
03.12.2007, 12:35
Ob es möglich ist solche Schmutzfinken irgend wo hier im Netz zu lobend erwähnen?


Hallo Felsi,
wie soll man das anstellen? Außerdem würden sich solche Typen noch bestätigt fühlen, nach dem Motto "Viel Feind, viel Ehr". Das sind sie m.E. nicht wert.:cool:

LG Akdil

Inkassomitarbeiter
03.12.2007, 12:38
By the way... da fällt mir gerade ein... Ich habe heute auch noch keinen angezeigt und Mittag ist schon vorbei!!! :D:D:D

Grüße

Jonas

KeineAhnung
03.12.2007, 13:33
Hab heute ohne Parkschein geparkt ... zeig mich an :-)

Felsenbirne
03.12.2007, 13:35
In dem mir bekannten Fall ist der Name des grünen Neidhammels wohl bekannt.

Er sitz als Wichtigtuer bei einer Autobahnpolizeidienststelle und verdient unter anderem ein gutes Zubrot für irgendwelche spektakulären Unfällen die er in Regionalen Zeitungen plazieren kann.

Ich denke wenn dem sein Name in einem Forum erschiene wär da nicht soviel mit viel Feind viel Ehr.

Und wenn dann auch noch andere etwas genau bei ihm achtgeben kann es schon sehr unangenehm für ihn sein.

Fehlerlose gibt es sicher nicht.

Felsenbirne
03.12.2007, 13:40
Hab heute ohne Parkschein geparkt ... zeig mich an :-)

Das geht nicht und wegen so einem Quatsch macht es keinen Sinn.


Aber wenn Du von einem Neidhammel angezeigt wirst,wegen gefährlichem Überholen obwohl Du nicht überholt hast und keine Chance hast den Gegenbeweis anzutreten, dann ist das schon eine Sauerei oder meinst Du nicht.

Inkassomitarbeiter
03.12.2007, 13:41
Nun sein Name wäre schon interessant und eine Dienstausichtsbeschwerde wäre fällig... nein nicht so wie du denkst.... deshalb weil er die Anzeige versemmelt hat, du hast schließlich was von Verjährung geschrieben.

Verjährung bedeutet es wurde in deinem Fall gegen Regeln verstoßen, im Fall von Akdil nicht, das ist wohl ein Unterschied oder?

Im übrigen begrüße ich es wenn Polizisten nicht klein bei geben nur weil einer nen Bonzenschlitten fährt... nun ja haben sie anscheinend im Nachinein doch... also ein Fall für eine Dienstausichtsbeschwerde!

Grüße

Jonas

Felsenbirne
03.12.2007, 13:49
Verjährung bedeutet es wurde in deinem Fall gegen Regeln verstoßen,

Die Zentrale Bußgeldstelle war nicht schnell genug und so waren die 3 Monate zu überbrücken und das Verfahren eingestellt.

Das mit dem Neid der auch aus Deiner Post durchschaut, das schenke ich Dir.

Wie will man einen Dienstaufsichtsbeschwerde beweisen / begründen?

Zoppo
03.12.2007, 14:03
By the way... da fällt mir gerade ein... Ich habe heute auch noch keinen angezeigt und Mittag ist schon vorbei!!! :D:D:D

Grüße

Jonas


Ups, ........... ich bin mal eben weg, einen Anzeigen.:D

Gruß Akdil

Inkassomitarbeiter
03.12.2007, 14:03
Das mit dem Neid der auch aus Deiner Post durchschaut, das schenke ich Dir.

Aus meinen Post schaut bestimmt kein Neid liebe Felsi... mein Auto hat auch einen Stern und ist kein Kleinwagen... auch wenn es inzwischen schon etwas in die Jahre gekommen ist, ich habe einfach keinen Grund und keine Lust es durch ein neues (Ein neues würde ich mir sowieso nie kaufen, sondern höchstens nen Jahreswagen) zu ersetzen weil es tdellos läuft, es wäre mir aber durchaus möglich es zu ersetzen und Kleinwägen mag ich nicht sonderlich.

Fakt ist aber das Fahrer von Bonzenschlitten von der Polizei oft anders behandelt weden als die Fahrer verrosteter Kleinwagen... das geht mir auf den Geist... und nicht das ein "Kind" so eine Karre sein eigen nennt.

Grüße

Jonas

Felsenbirne
03.12.2007, 14:07
Fakt ist aber das Fahrer von Bonzenschlitten von der Polizei oft anders behandelt weden als die Fahrer verrosteter Kleinwagen... das geht mir auf den Geist...

Grüße

Jonas

Woher nimmst Du denn so ein Stammtisch Geschwätz?

Inkassomitarbeiter
03.12.2007, 14:11
Woher nimmst Du denn so ein Stammtisch Geschwätz?

Das ist eine Tatsache Felsi... selbst erlebt!

Grüße

Jonas

Unregistriert531
03.12.2007, 15:19
Fakt ist aber das Fahrer von Bonzenschlitten von der Polizei oft anders behandelt weden als die Fahrer verrosteter Kleinwagen...

Na klar. Da lohnt es sich nämlich viel eher, verdeckt hinterherzufahren und die Geschwindigkeit mitzumessen. Oder war das jetzt nicht gemeint? ;)

Inkassomitarbeiter
03.12.2007, 15:29
Na klar. Da lohnt es sich nämlich viel eher, verdeckt hinterherzufahren und die Geschwindigkeit mitzumessen. Oder war das jetzt nicht gemeint? ;)


*Lach* nun das auch... mit ner Ente in einer 120 km/h Zone... da fährt keiner hinterher um zu messen! :D

Ne aber alleine der Ton den die lieben Ordnungshüter an den Tag legen wenn sie ein Fahrzeug aufhalten ist sehr vom Fahrzeug abhängig... bei einem neuen BMW 7ner weit freundlicher als bei einem alten Golf 1 z.B..

Der mit dem großen Auto könnte ja einen teuren Anwalt haben.... :cool:

Grüße

Jonas

Papaya
03.12.2007, 16:03
Ne aber alleine der Ton den die lieben Ordnungshüter an den Tag legen wenn sie ein Fahrzeug aufhalten ist sehr vom Fahrzeug abhängig

Könnte es sein, dass die Freundlichkeit auch vom Geschlecht des Fahrers abhängt? Zu mir waren die Trachtenjungs bisher nämlich immer sehr nett, obwohl ich eine kleine Rostlaube fahre. Es ging immer um ganz gewöhnliche Sachen, nämlich ob ich getrunken hätte (nein, ich fahre nie unter Alkoholeinfluss) oder dass ich mich bitte anschnallen soll (ja is gut Jungs), dass ich mit Standlicht gefahren bin (wie geht denn das normale Licht an? Hab die Kiste neu...) und den unvermeidlichen Auffahrunfall nach 1 Jahr Fahrpraxis. Ich wurde nie grob oder wie ein Idiot behandelt, obwohl ich letzteres schon mit der Standlichtaktion verdient hätte.

Freundliche Grüsse!

Zoppo
03.12.2007, 17:06
oder dass ich mich bitte anschnallen soll (ja is gut Jungs),

Freundliche Grüsse!

Hallo Papaya,

das hat nix gekostet??? :confused: Die zweitbeste aller Ehefrauen;) , nämlich meine, hat dafür 30 Euronen berappt. Wir fahren auch nur ´ne alte Reisschüssel, ich glaub ich muss noch ein paar Beulen reinkloppen.:D

LG Akdil

Exberliner
03.12.2007, 17:45
Hallo Akdil,

nach der Beschreibung der Fahrweise und der Beschreibung der Umgebung wo sich das ganze abgespielt hat und auch der Beschreibung des Strassenzustandes und des fahrers hätte ich gesagt das ganze hat sich im Münsterland abgespielt.

Allerdings passt da der Verfolger nicht ins Bild.

Denn das wäre hier ein Radfahrer gewesen.

LG
Exi

Zoppo
03.12.2007, 17:55
Hallo Akdil,

nach der Beschreibung der Fahrweise und der Beschreibung der Umgebung wo sich das ganze abgespielt hat und auch der Beschreibung des Strassenzustandes und des fahrers hätte ich gesagt das ganze hat sich im Münsterland abgespielt.

Allerdings passt da der Verfolger nicht ins Bild.

Denn das wäre hier ein Radfahrer gewesen.

LG
Exi


Hallo Exi,

nun ja, westliches Münsterland im Grenzgebiet zu den Niederlanden. Die Person hat nach längerem Nachdenken eingeräumt von mehreren Radfahrern
überholt worden zu sein.:D :D Quatsch, dem war nicht so.

LG Akdil

Papaya
03.12.2007, 20:53
das hat nix gekostet??? :confused:

Doch, einmal musste ich zahlen. Da hatte ich nach dem Parken zu spät bemerkt, dass tagesfrisch ein Extraschild aufgestellt worden war: "Parkverbot vor diesem Haus ab morgen früh 6 Uhr" oder so. Um die Zeit musste ich aber noch lange nicht los, deswegen bin ich wieder eingestiegen habe einen anderen legalen Parkplatz gesucht. Ich bin halt mit 20 Sachen durch unsere Hinterwinkelgassen geschlichen und habe nur schön vorne raus geguckt, um eine Parklücke zu finden. Plötzlich hielten die Trachtenjungs neben mir und meinten, ich sei sicher besoffen oder zugekifft weil ich sie im Rückspiegel nicht gesehen hatte :D Ich: "Nee, ich such selten hinter mir nach einem Parkplatz, eher vorne". Die Grünlichen: "Sie sind nicht angeschnallt! Das versuchen wir Ihnen seit 3 Strassenecken zu verklickern. Kosta 35 Öre! Wir haben hier eine neue Kampagne 'Unser Bundesland schnallt sich an', so für den Ministerpräsidenten, und wir bekommen Fangprämie, also nix mit Kulanz heute Frollein. Und guckense das nächste Mal in den Rückspiegel, das ist ja furchtbar, solche Autofahrer" :eek:

Freundliche Grüsse!

Grisu
03.12.2007, 21:41
Die zweitbeste aller Ehefrauen , nämlich meine, hat dafür 30 Euronen berappt.

Die zweitbeste von Exi hat das auch berappt:( ....an ihrem Burzeltach, da darf man doch mal bisken wirr sein und eigentlich nur bisken spät angeschnallt, aber neee :mad:

Inkassomitarbeiter
03.12.2007, 23:55
Könnte es sein, dass die Freundlichkeit auch vom Geschlecht des Fahrers abhängt?


Ja nun... wie soll ich das beurteilen?

Ich bin noch nie als Frau gefahren.... zumindest nicht in diesem Leben... kann es ja mal im kurzen Rock probieren, ob der Versuch aber dann aber als repräsentativ gilt wage ich zu bezweifeln!

Ich will ja auch nicht behaupten das es bei allen Polizisten so ist, es gibt auch welche die in Ordnung sind... meist tragen die aber keine Tracht! :rolleyes:

Aber die Freundlichkeit der Polizei steht doch oft in direkter Korrelation mit Kleidung und Fahrzeug... gilt auch ohne Fahrzeug z.B. für den Zoll. Die unangefochtene Nr. 1. und Liebling aller Klassen ist ein Grenzterrier und Uniformcrétine aus dem schönen Bayern am Flughafen München ... Ich musste beruflich dort hin und bin schon am Freitag geflogen anstatt erst am Montag um das Wochenende dort zu verbringen.

O.K. ich hatte die Woche eine kleine Darmgrippe und war am Donnerstag noch auf einer sehr intensiven Geburtstagsparty... mag sein das ich etwas angegriffen aussah, ich wurde an diesen Tag auch nur selten angelächelt und kleine Kinder die mich sonst mögen gingen mir lieber aus dem Weg, rasiert war ich nicht besonders gut und in den Klamotten die ich anhatte habe ich die Nacht zuvor geschlafen, da konnten auch lieterweise Parfum vom guten alten Jean Paul Gaultier nichts mehr retten, das seh ich ja ein!... Also Kontrolle o.k., aber die Art und Weise!

Der Zollbüffel dutze mich entweder oder sprach mit mir in der dritten Person... dritte Person könnte mir ja grundsätzlich gefallen, aber nicht so!... jedenfalles ergab sich dann dort ein längeres Gespräch das in dem Angebot einer kleinen Verhaftung gipfelte die ich ohne mich ausnahmsweise für das "nette" Angebot artig zu bedanken ablehnte.

Ich habe nichts gegen die Institution der Polizei... ganz im Gegenteil... leider scheint sie aber zuweilen ein Magnet für machthungrige Arschgeigen mit ausgeprägten Minderwertigkeitskomplex zu sein... und genau diese "Kollegen" urteilen eben nach Fahrzeug oder Kleidung und wären nichts lieber als Felsis Enkel. :D

Grüße

Jonas

Zoppo
04.12.2007, 09:22
Es sind eigentlich durchweg gute Erfahrungen die ich mit den Trachtlern gemacht habe. Ausnahmen gibt es natürlich, dass sind meisst Ältere die erwarten, dass man sofort zusammenklappt. Und weil dann auch der Ton nicht stimmt funktioniert, entartet das Ganze. Hatte mal ´nen 50-er Roller, ehrlich ungetunt, wenn es gut ging machte der so 60 Km/h . Düse auf ´ne Kreuzung zu, es wird gelb, der Tacho zeigt 61,5, ich bei umschlagen auf rot rüber. Sehe im Querverkehr als Ersten ein Krad von der Trachtengruppe:rolleyes: , der hinter mir her, ich brave 54 gefahren. Wurde dann gestoppt, habe dann kleine Brötchen gebacken. Der war in Ordnung, Auftreten, Ton hat alles gestimmt, mit 10 DM war ich dabei.
Der hätte mir ja ´ne Anzeige reinwürgen können, war heilfroh so da raus zu kommen. Wenn man was ausgefressen hat, dann müssen sie halt einschreiten. Wie überall, der Ton macht die Musik.

LG Akdil

Felsenbirne
04.12.2007, 12:52
Also ganz ehrlich, ich mag die Trachtenjungs nicht obwohl ich eigentlich noch nie Probleme mit ihnen hatte.

Habe sogar schon dreimal nach kräftigem Tanken und einer anschließenden Kontrolle Glück gehabt und bin auch sonst sicher eher eine Person die alles nicht so eng nimmt, aber meine Abneigung zu bestimmten Berufsgruppen ist schon erheblich.

Archimedeus
04.12.2007, 15:19
@ Felsenbirne

Du sollst deinen Daimler auch nicht so volltanken, daß er eine kilometerlange Benzinspur hinter sich her zieht, klar dass du dann kontrolliert wirst. ;)

Gruß Archie :)

Felsenbirne
04.12.2007, 15:25
@ Felsenbirne

Du sollst deinen Daimler auch nicht so volltanken, daß er eine kilometerlange Benzinspur hinter sich her zieht, klar dass du dann kontrolliert wirst. ;)

Gruß Archie :)

Du hast schon verstanden, dass der Tank mindestens mit mehreren Wein und einigen Sekt gefüllt war.

Also sicher weit über der zulässigen Grenze die ja vor Jahren auch noch erheblich höher bei 1,5 pro mille lag.

Unregistriert531
04.12.2007, 15:26
eine kilometerlange Benzinspur

Wenns denn Benzin wäre. Das verfliegt schnell und die Spur ist weg.
Aber DIESEL. Das bleibt liegen und stinkt auch noch bestialisch :D

Felsenbirne
04.12.2007, 15:43
11111


Ja nicht falsch verstehen aber laut Zählwerk ist es der


11111 Beitrag

nur weil halt gerade hier vom Tanken und Diesel und der Spur die Rede ist und nicht von der Fahne was ja auch eine Spur ist.


Aber wie war das mit dem Polizisten der da aufforderte zu blasen?


Und dann sagte wenn sie jetzt nicht blasen dann puste ich ins Röhrchen und dann sind Sie den Führerschein ganz sicher los.

Mich ließen sie fahren obwohl.

Archimedeus
04.12.2007, 16:09
Wenns denn Benzin wäre. Das verfliegt schnell und die Spur ist weg.
Aber DIESEL. Das bleibt liegen und stinkt auch noch bestialisch :D

Nein, Diesel kann sich Felsenbirne doch nicht leisten, bei den Preisen. Dann kann sie ja ihren Tank nicht mehr mit Wein auffüllen und müßte daher nüchtern Autofahren. ;)

Gruß Archie :)

Archimedeus
04.12.2007, 16:15
Felsenbirne kann nicht mehr antworten, hier im Forum.

Zuerst muß sie bei dieser Schnapszahl von 11 111 Beiträgen eine Runde Schnaps für das ganze Forum spenden, sonst erfolgt keine Freischaltung mehr durch die Moderatoren.

Ich darf auch nicht mehr weiterschreiben, da ich keine 1000 Beiträge hier schreiben wollte und nun schon 999 habe.

Tschüss. ;)

Papaya
04.12.2007, 17:31
Aber wie war das mit dem Polizisten der da aufforderte zu blasen?

Felsi, der Mann ist unanständig. Er hätte lieber einen mit dir heben sollen :D

Freundliche Grüsse!

Zoppo
05.12.2007, 07:09
Also ganz ehrlich, ich mag die Trachtenjungs nicht obwohl ich eigentlich noch nie Probleme mit ihnen hatte.



Es gibt eine Trachtengruppe die trägt so´ne weisse Tracht, hält sich manchmal für gottähnlich. Die kann ich nicht ab.

LG Akdil

Felsenbirne
05.12.2007, 10:32
Es gibt eine Trachtengruppe die trägt so´ne weisse Tracht, hält sich manchmal für gottähnlich. Die kann ich nicht ab.

LG Akdil

Dann schaue dich doch mal in Atlanta um oder in Indien oder auch bei den Arabern um.

Du verwechselst etwas nämlich Leute mit denen Du konfrontierst wirst ob Du es willst oder nicht.

Und Trachen mit denen Du eben nicht konfrontiers wirst wenn Du es nicht willst.

Zoppo
05.12.2007, 11:48
Dann schaue dich doch mal in Atlanta um oder in Indien oder auch bei den Arabern um.

Du verwechselst etwas nämlich Leute mit denen Du konfrontierst wirst ob Du es willst oder nicht.

Und Trachen mit denen Du eben nicht konfrontiers wirst wenn Du es nicht willst.

Hallo Felsi,

denke nicht, dass ich etwas verwechsle. Brauche mich nicht aus meiner Stadt zu begeben um die Trachtler zu treffen die ich meine. Laufen genug herum, manche von denen halten sich manche für gottähnlich, jedenfalls benehmen sie sich so. Diese haben sofort ein Problem mit mir.:D

LG Akdil