PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schmeiß den Job dann kriegst du Weiterbildung



shift
29.11.2007, 13:01
Hallo Leutz,

da ich voraussichtlich noch 'ne ganze Weile 400€-Jobberin bleiben werde und dadurch Zeit zum Lernen übrig wäre, habe ich mir gedacht ich frag' mal beim Arbeitsamt, ob ich eine berufsbegleitende Weiterbildung vom AA bezuschusst kriege.

Die Dame vom Amt erklärte mir, es wäre durchaus möglich mir eine Weiterbildung zu finanzieren. Allerdings ginge es nur, wenn ich auch tatsächlich arbeitslos wäre und sowohl dem Arbeitsmarkt als auch für Weiterbildungsmaßnahmen in Form von Vormittags-Crashkursen zur Verfügung stünde.

Langer Rede kurzer Sinn, ich würde die Weiterbildung nur dann kriegen, wenn ich den 400€-Job schmeiße. Weder das Argument, dass ich die Weiterbildung machen möchte um meine Chancen auf eine SV-pflichtige Tätigkeit zu erhöhen hat gezogen, noch das Argument dass eine 6-köpfige Familie schlecht von einem Lohn ernährt werden kann. Auch die Bereitschaft mich im Rahmen meiner Möglichkeiten an den Kosten zu beteiligen, hat nur ein bedauerndes Achselzucken hervorgerufen.

Also ich finde es schon kurios, dass man erst dann gefördert wird, wenn man dem Staat so richtig auf der Tasche liegt.

War jetzt seit 18 Jahren dass erste mal wieder beim AA und werde hoffentlich auch weiterhin ohne seine "Leistungen" auskommen können. Ansonsten ziehe ich mir das fehlende Kwohow wie bisher auch in Eigenregie rein und verzichte auf überteuerte offizielle Stempel.

schöne Grüße an alle Lernenden
shift

kalle
29.11.2007, 13:20
Hier steht "Arbeitnehmer erhalten folgende Leistungen ...", SGB III § 3 Leistungen der Arbeitsförderung, siehe
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__3.html

Ich würde mich nicht so einfach abwimmeln lassen.
Stell einen schriftlichen Antrag, dann muss es auch eine schriftliche Antwort geben.

Ich schätze mal, so ergeht es vielen, das Abwimmeln hat Methode, dann braucht man sich mit der Sache auch nicht weiter beschäftigen.

shift
29.11.2007, 13:34
Danke Kalle!

Hab's ausgedruckt. Da steht ja tatsächlich Arbeitnehmer und nicht Arbeitslose! Mal gucken, vielleicht kann ich ja doch was berufsbegleitendes durchsetzen.

Liebe Grüße
shift

Marcia
18.12.2007, 23:06
Ja, so ging es mir Ende letzten Jahres auch. Irre, nicht?
Ich habe mich dann kündigen lassen und die Weiterbildung gemacht - die GAB es nur in Vollzeit. Je nachdem was du machen willst, drück ich dir die Daumen, dass du was in TZ findest zum weiterbilden!

Ich erinnere mich dass zumindest vor 12-14 Jahren die Fernuniversität Hagen sogar für Arbeitslose kostenlos war (bzw. nur Versende/Papierkosten, so pro Kurs 12-24 DM) ... bin da aber nicht mehr auf dem aktuellsten Stand...