PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Überweisung - falsche Kontonummer



tinchen01
21.11.2007, 06:55
Hallo,
weiss ggf. jemand Rat:

Ich habe bei Ebay was versteigert und dem Käufer meine Kontonummer angegeben. Leider habe ich eine Zahl bei der Kontonummer vergessen, aber sofort eine zweite E-Mail mit der richtigen Kontonummer hinterhergeschickt (ca. 2 Minuten später).

Da nach 14 Tagen immer noch kein Geld auf meinem Konto war, hab ich bei der Käuferin nachgefragt, diese hat mir geschrieben, sie habe das Geld auf das Konto, welches ich in meiner (ersten) Mail angegeben habe, überwiesen, eine zweite Mail habe sie nicht erhalten und sie möchte endlich ihre Ware, da sie ja bezahlt hat. Soweit so schlecht. Ich habe sie gebeten, mir einen Beleg dafür zu schicken, dass sie das Geld überwiesen hat, kam nix.

Dachte ja eigentlich, dass meine Bank so clever ist, anhand des Kontoinhabers die Überweisung richtig zuzuordnen, zumal die angegebene Konto-Nr. nicht existiert.
Die haben sich nur "großzügig" angeboten, einen Nachforschungsauftrag zu meinen Lasten aufzugeben, welcher wohl richtig teuer werden kann.

Kennt sich damit jemand aus? Ich hab zwar heimlich den Verdacht, die Käuferin hat die zweite Mail gekriegt und gar nix überwiesen, sonst würde sie sich nicht so konstant weigern, mir einen Beleg zukommen zu lassen....

Viele Grüsse
Tinchen

Myself
21.11.2007, 07:43
Hallo,
weiss ggf. jemand Rat:

Ich habe bei Ebay was versteigert und dem Käufer meine Kontonummer angegeben. Leider habe ich eine Zahl bei der Kontonummer vergessen, aber sofort eine zweite E-Mail mit der richtigen Kontonummer hinterhergeschickt (ca. 2 Minuten später).

Da nach 14 Tagen immer noch kein Geld auf meinem Konto war, hab ich bei der Käuferin nachgefragt, diese hat mir geschrieben, sie habe das Geld auf das Konto, welches ich in meiner (ersten) Mail angegeben habe, überwiesen, eine zweite Mail habe sie nicht erhalten und sie möchte endlich ihre Ware, da sie ja bezahlt hat. Soweit so schlecht. Ich habe sie gebeten, mir einen Beleg dafür zu schicken, dass sie das Geld überwiesen hat, kam nix.

Dachte ja eigentlich, dass meine Bank so clever ist, anhand des Kontoinhabers die Überweisung richtig zuzuordnen, zumal die angegebene Konto-Nr. nicht existiert.
Die haben sich nur "großzügig" angeboten, einen Nachforschungsauftrag zu meinen Lasten aufzugeben, welcher wohl richtig teuer werden kann.

Kennt sich damit jemand aus? Ich hab zwar heimlich den Verdacht, die Käuferin hat die zweite Mail gekriegt und gar nix überwiesen, sonst würde sie sich nicht so konstant weigern, mir einen Beleg zukommen zu lassen....

Viele Grüsse
Tinchen

Wenn die Kontonummer nicht existiert, dann ist das Geld auch zurück gegangen! Rein rechtlich weiß ich hier jetzt allerdings nicht, wie du vorgehen kannst.

redhairedangel
21.11.2007, 07:47
also ohne nachweis, dass sie das geld überwiesen hat, kannst du keinen ordentlichen nachforschungsantrag bei deiner bank stellen, und die käuferin kann ohne auch nicht beweisen, gezahlt zu haben. schreib ihr, dass sie die ware bekommt, wenn sie die zahlung nachweisen kann (überweisungsdurchschrift plus kontoauszugskopie oder ausdruck ihrer bank). und dass du sonst davon ausgehen mußt, dass sie noch nicht gezahlt hat und sie dementsprechend im verzug ist, was dich dazu berechtigen würde, sie kostenpflichtig anzumahnen!

Schäfin
21.11.2007, 09:51
also ohne nachweis, dass sie das geld überwiesen hat, kannst du keinen ordentlichen nachforschungsantrag bei deiner bank stellen, und die käuferin kann ohne auch nicht beweisen, gezahlt zu haben. schreib ihr, dass sie die ware bekommt, wenn sie die zahlung nachweisen kann (überweisungsdurchschrift plus kontoauszugskopie oder ausdruck ihrer bank). und dass du sonst davon ausgehen mußt, dass sie noch nicht gezahlt hat und sie dementsprechend im verzug ist, was dich dazu berechtigen würde, sie kostenpflichtig anzumahnen!
hört sich vernünftig an.
Glaube nämlich auch nicht, dass bezahlt wurde. Denke, da möchte jemand schlau sein und die Situation ausnutzen.

imauslandlebend
21.11.2007, 10:19
Hi Tinchen,

hast Du die zweite Mail über das Ebaysystem geschickt, dann wird bei dem Käufer nämlich die Mail in " Meine Nachrichten " gespeichert und bei Dir auch.

Wenn Du kein erhalten hast, dann geh einfach auf " Unstimmigkeiten online klären " und dort dann auf " nicht bezahlten Artikel melden ", da gibst Du dann alles ein und schickst es ab. Meistens melden sich die Käufer oder auch Verkäufer.