PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieder mal ein neuer Anfang



Madinna
08.10.2007, 15:38
Hallo ihr lieben Unbekannten
Bin neu hier in diesem Forum. Habe gestern meinen 1.ten Beitrag geschrieben
im anderen Forum. War echt schwer für mich weil ich noch nicht viel zu tun hatte mit PC u.s.w. Aber die Not lehrt es mich:confused: Ich bin im Moment ziehmlich fertig, durcheinander, hoffnungslos....aber irgendwo in mir sagt etwas:" es gibt immer einen Weg von vorn anzufangen," dann kommt das andere etwas und sagt:" Gib auf es ist alles zu spät!" Wem soll ich glauben??
....Bis vor 1 Woche dachte ich noch mein Leben ist einigermaßen wieder in Ordnung. Nach einem halben Jahr krank am Anfang des Jahres( wegen Bandscheibenvorfall) einer 4 Wöchigen Reha und 2monatigen Wiedereingliederung hatte ich mich endlich einigermaßen auf der Arbeit( Vollzeitkraft in einem Lebensmittegeschäft) wieder zurechtgefunden. Alles lief ganz gut obwohl mir die Ärtzte phrophezeiten das ich die Arbeit nicht mehr schaffen könnte( höchsten nur noch 3-5Std.). Ich lebte mit meinem Freund in einer schönen 3Zimmer Wohnung, mit großem Garten, wir haben viele Rosen und erfreuten uns gemeisam an unserem Hobby.
Vor 3 Wochen fing eigendlich der Untergang an: mein Freund lehnte es ab Zärtlichkeiten auszutauschen. Keine Umarmungen, kein kuss, keine lieben Worte mehr. 2 Wochen habe ich dieses ertragen. Dachte eine schlechte Phase hat jeder mal...Letzten Montag habe ich ihn zur Rede gestellt. Doch auf die Antwort war ich nicht im entferntesten vorbereitet.:eek: er sagte mir es ist aus!! Er kann nicht mehr mit mir zusammenleben. Er wäre jetzt 52 und erwarte vom Leben noch etwas anderes. Was wüßte er noch nicht so genau, aber ich würde auf keinen Fall in seine Überlegungen mit einbezogen. Für mich brach eine ganze welt zusammen. im einzelnen möchte ich jetzt nicht so viel sagen, nur ich habe eine Woche nur gehäult, kaum geschlafen, fast nichts gegessen und bin immer noch krank geschrieben. Arbeiten kann ich überhaupt nicht.
also Fazit jetzt sitze ich da und weiß nicht weiter....
ich brauche eine neue Wohnung ( ich ziehe aus, wiel ich mir diese nicht leisten kann)
aber eine neue auch nicht, habe einen Kredit von über 20.000 laufen. Monatl.Raten 438,00 Wovon soll ich da bei einem Einkommen von 1260.-
Miete und Lebenshaltungskosten bezahlen?? Ich bin in der Not auf dieses Forum gestoßen. Habe gelesen ich soll die Raten nicht bezahlen, Ein neues Konto einrichten, das Gehalt in die Keksdose sparen, damit ich was zum Leben habe. aber was kommt dann wenn ich die Raten nicht mehr zahle??..
Pfändung u.u.u.Mein Arbeitgeber hat schon genug mit mir mitgemacht. So oft krank u dann auch noch Lohnpfändung....Wenn ich auch noch meine Arbeit verliere, verliere ich den letzten Halt.
Morgen werde ich bei einer Schuldnerberatungsstelle anrufen. Habe Angst was mich erwartet... im Moment habe ich nur einen Wunsch: vieleicht hat ja irgendjemand von euch ein paar aufmunternde Ratschläge für mich.
Gruß madinna

sabbler
08.10.2007, 17:06
erstmal hallo hier Madinna,

wird dich nicht grad trösten,aber so isses leben,wenns kommt dann richtig dicke :confused:

Hast du schon versucht die raten zu strecken,bzw. eine kreditverlängerung mit niedrigeren raten auszuhandeln.Weil von zahlungen einstellen würd ich persönlich,in diesem fall abraten.

Madinna
08.10.2007, 19:23
Erst mal Danke für die Antwort. Hoffentlich habe ich jetzt auf den richtigen Antwortbutton geklickt. gibt ja so viele zur Auswahl. Steige ich noch nicht ganz durch.
also ich habe vor 2 Jahren diesen Kredit aufgenommen, das heißt eine Umschuldung gemacht.
nettokredit 20236.-
Gesammtbetrag einschl. aller Versicherungen u Geb. 36105.- Laufzeit 82 Monate mon.Rate 438.- Auch immer fleißig bezahlt bis heute.
Vor 2 Monaten war ich bei der Bank ( Citibank ) da mein Auto kaputt war wollte ich eine Rate aussetzen um die Reparatur zu bezahlen, nicht mal das haben sie gemacht. Also bei der langen Laufzeit des Kredits habe ich wohl keine Chance auf niederige Raten.

andreas2504
09.10.2007, 10:03
so, nun hab ich deinen thread gefunden.

das sieht wirklich uebel aus.

mein rat ist, melde die privatinsolvenz an. bei dir ist zwar einiges pfaendbar, zumindestens momentan, aber 72 monate sind eine lange zeit in der sich vieles aedern kann.


ich hoffe das dir die schuldnerberatung einen vernuenftigen weg aufzeichnen kann, und wenn du fragen hast, stell sie hier.

hier wird wirklich geholfen, wenns auch manchmal dauert.

lg
andreas

Madinna
09.10.2007, 10:15
erst mal danke
ich glaube nicht das etwas Pfändbar ist denn ich habe einen Sohn der gerade angefangen hat zu studieren.
Ich bin doch dazu verpflichtet ihm Unterhalt zu bezahlen. oder?
Er bekommt von mir 200 Euro im Monat. Den Rest zum Leben bezahlt sein Vater von dem ich geschieden bin.
ich habe auch so wenig Zeit zum Nachdenken..
Ich wohne hier immer noch bei meinem EX Lebensgefährten. ich muß hier so schnell wie möglich raus. Aber ich kann mir ja keine neue Wohnung suchen wenn ich sie nicht bezahlen kann.
Es ist schrecklich keinen Ausweg zu wissen.
Nun gut gehe ich da übermorgen erstmal hin. Vieleicht siehts dann ja schon anders aus...
Gruß und nochmals danke fürs Interesse
Madinna

kalle
09.10.2007, 12:02
Vielleicht bist Du ein bisschen zu ungeduldig?
Gestern 16.38 h was geschrieben und heute früh "beschwerst" Du Dich schon?

Rechne selbst:
Wenn Du 36.105,00 Euro in Raten von 438,00 Euro von 1.260,00 Einkommen zahlst, dann zahlst Du 82 Monate = fast sieben Jahre und Dir bleiben von Deinem Einkommen fast sieben Jahre nur 822,00 übrig.
W e n n Du Deinen Job die sieben Jahre behältst.

Das Inso-Verfahren dauert ca. 6-8 Jahre und Dir bleibt das Nicht-Pfändbare, was deutlich mehr ist als 822,00. Also ist die Entscheidung rein rechnerisch doch einfach. Oder?

"Reisende soll man nicht aufhalten" oder "man muss auch in schlechten Zeiten mal um eine Beziehung kämpfen" - was für Dich zutrifft, kann Dir in keinem Forum der Welt einer sagen. Das musst Du alleine entscheiden.

Such Dir eine kleine, billige Wohnung und such Dir liebe Menschen, die Dir beim Umzug preiswert helfen - manchmal ist eine gute Stimmung wichtiger als ein Geldschein! Und richte Dich auf Dein neues Leben allein und mit wenig Geld ein!

Hast Du den Kredit eigentlich nur für Dich allein aufgenommen?
Oder hat Dein Ex-Freund auch von dem Geld profitiert?

Ich muss allerdings sagen, dass ich absolut nicht verstehen kann, wie man bei einem Einkommen von 1.260,00 einen Kredit in der Höhe aufnehmen kann.
Deswegen hatte ich zuerst auch nicht geantwortet auf Deine Frage, ich dachte: Ein Troll.
Die Wahrscheinlichkeit, dass das schiefgeht, war doch recht hoch - oder?
Sieben Jahre lang von 800,00 Euro leben und dann noch ein Kind beim Studium unterstützen ...
Ich kann es echt nicht glauben.

Madinna
09.10.2007, 12:40
hallo Kalle
hast Recht wie kann man nur so blöd sein.
Aber es war sozusagen eine Umschuldung. Ich hatte viele Schulden bei vielen
Schuldnern. Alles wuchs mir über den Kopf. Da habe ich nach einer Lösung gesucht, nur eine Rate zu bezahlen. Bin dann bei der Citibank gelandet.
Ich weiß das ich naiv, blöd, bescheuert,... wie man auch immer es nennen mag gehandelt habe. Aber nun isses so und ich will und muß da wieder raus.

Zu deiner Frage mein EX hat nicht davon profitiert. Der wuste noch nicht mal was davon

Exberliner
09.10.2007, 13:13
Hallo Madinna,

ok, Kind liegt im Brunnen und muss nun wieder irgendwie raus da.

Wie sieht es denn aus mit Bafög für Dein Kind?

Unbedingt kümmern musst Du Dich um eine neue bezahlbare Wohnung für Dich wenn Du die jetzige nicht mehr halten kannst.

Lebt Dein Kind noch bei Dir?

Ist das Kindergeld in Deiner Angabe zum Nettolohn mit enthalten?

Hast Du schon einmal einen Antrag auf ergänzendes ALG II gestellt?
Wahrscheinlich nicht da Du ja in Lebensgemeinschaft gelebt hast. Aber nun könnte es für Dich interessant werden als Alleinerziehende.
Benutze doch einmal den Rechner von dem Link hier: http://www.sozialhilfe24.de/alg2-rechner.html

Vielleicht ergibt sich ja ein Anspruch für Dich.

Zur Wohnungssuche noch so viel. Du kannst die erforderliche Mietkaution in drei gleichen Raten zahlen. Du musst sie also nicht mit einem Ritt auf den Tisch legen. Vermieter sehen das anders, aber sie sind damit nicht im Recht.

So wie es aussieht denke ich auch, dass Du um eine Privatinsolvenz nicht herum kommst.
Denn diese Ratenhöhe hältst Du bei Deinem Einkommen nicht durch.

Als erste Massnahme würde ich die bestehenden Versicherungen die zum Kredit abgeschlossen wurden auf den Prüfstand stellen und ggf. kündigen.
Sollte allerdings bei diesen Versicherungen auch eine Versicherung der Ratenübernahme bei längerer Krankheit oder Arbeitslosigkeit bei sein würde ich speziell in Deinem Fall raten diese Versicherung beizubehalten da sie für Dich in Deinem jetzigen Zustand nützlich sein könnten.
Alles andere was an Versicherungen rund um den Kredit abgeschlossen wurde würde ich entsorgen.
Es wäre gut wenn Du da einmal die Unterlagen durchschaust und uns mitteilst was für Versicherungen da laufen.

Gruß
Exi

Madinna
09.10.2007, 14:25
danke Exberliner für deine Antwort, das Kätzchen von deinem Bild spricht mich sehr an. Habe auch 2 Katzen-mein ein und alles.-
also Bafög ist abgelehnt. Mein Ex Mann also der Vater meines Sohnes verdient zu viel muß 350.-Unterhalt bezahlen. Und auch ich bin zu 200.-Unterhalt verpflichtet. Die nehmen ja keine Rücksicht auf Schulden. Also Ex- Mann nicht zu verwechseln mit jetzigem EX- Lebensgefährten. Bin schon seit über 12 Jahren geschieden.
Das Kindergeld ist nicht in meinem Nettolohn enthalten, Das bekommt er noch zusätzlich. Also ich habe 1260.- ohne Kindergeld.
Zum Kredit habe ich nur noch eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Habe sie auch schon mal in Anspruch genommen. die mußten schon 4 Raten für mich bezahlen, weil ich ja Anfang des Jahres so lange krank war.Die Arbeitsunfähigkeitsversicherung hat die Citib. freiwillig rausgenommen, weil ich sonnst mit den Raten noch höher gekommen wäre.
ansonsten haben die mir noch eine Rentenversicherung und eine Lebensversicherung aufgeschwatzt.( CIV Versicherung ist ja wohl der gleiche Verein) beides ist bereits gekündigt.( vorgestern erst ) Hoffe das ich den Rückkaufswert von je 1500.- noch bekomme. Allerdings stehen da die Chancen sehr gering, da ich ja nicht fristgerecht gekündigt habe.

ach ja Deinen Link werde ich mir mal ansehen. Aber bislang hatte ich ja nicht mal Anspruch auf den Freibetrag für Alleinerziehende. Ich habe ja in einer Lebensgemeinschaft gelebt.

Lieben Gruß
Madinna

redhairedangel
09.10.2007, 14:40
noch was wegen ALGII: wenn du lt. exis link anspruch hast, dann ruf beim amt nicht an und frag noch mal nach - die sagen anscheinend inzwischen immer erst mal, dass dir nix zusteht! lass dir statt dessen einfach die formulare zuschicken, füll sie aus und schick sie zurück. (mach aber vorher kopien!)

Madinna
09.10.2007, 14:50
habe gerade in den Rechner von dem Link mein Einkommen eingegeben und berechnen lassen, - 0,00 nichts.Aber trotzdem danke für den Hinweiss

Exberliner
09.10.2007, 15:39
danke Exberliner für deine Antwort, das Kätzchen von deinem Bild spricht mich sehr an. Habe auch 2 Katzen-mein ein und alles.-
also Bafög ist abgelehnt. Mein Ex Mann also der Vater meines Sohnes verdient zu viel muß 350.-Unterhalt bezahlen. Und auch ich bin zu 200.-Unterhalt verpflichtet. Die nehmen ja keine Rücksicht auf Schulden. Also Ex- Mann nicht zu verwechseln mit jetzigem EX- Lebensgefährten. Bin schon seit über 12 Jahren geschieden.
Das Kindergeld ist nicht in meinem Nettolohn enthalten, Das bekommt er noch zusätzlich. Also ich habe 1260.- ohne Kindergeld.
Zum Kredit habe ich nur noch eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Habe sie auch schon mal in Anspruch genommen. die mußten schon 4 Raten für mich bezahlen, weil ich ja Anfang des Jahres so lange krank war.Die Arbeitsunfähigkeitsversicherung hat die Citib. freiwillig rausgenommen, weil ich sonnst mit den Raten noch höher gekommen wäre.

Wie grosszügig. Die hatten einfach nur Schiss dass die Versicherung wieder in die Leistung muss für den Fall das Du wieder krank werden könntest.

ansonsten haben die mir noch eine Rentenversicherung und eine Lebensversicherung aufgeschwatzt.( CIV Versicherung ist ja wohl der gleiche Verein) beides ist bereits gekündigt.( vorgestern erst ) Hoffe das ich den Rückkaufswert von je 1500.- noch bekomme. Allerdings stehen da die Chancen sehr gering, da ich ja nicht fristgerecht gekündigt habe.

Nun, was heisst fristgerecht? Lebens- und Rentenversicherungen sind monatlich kündbar.

ach ja Deinen Link werde ich mir mal ansehen. Aber bislang hatte ich ja nicht mal Anspruch auf den Freibetrag für Alleinerziehende. Ich habe ja in einer Lebensgemeinschaft gelebt.

Den Anspruch auf den Freibetrag würde ich mir nun aber auch holen. Denn jetzt bist Du Alleinerziehend.

Lieben Gruß
Madinna


Hallo Madinna,

zum Thema Bafög fällt mir nicht so sehr viel ein. Ich gebe zu dass ich in diesem Gebiet nicht fit bin. Aber es gibt hier genug User die vielleicht etwas dazu sagen können.
Allerdings kommt mir das Einkommen Deines Mannes nicht so sehr hoch vor wenn er nur 350,-- Euro Unterhalt zahlt.
Lebt Dein Kind noch bei Dir?

Zu Deinem Kredit. Die Umschuldung kann noch nicht so lang her sein. Wenn Du jetzt noch 82 Monate zu zahlen hast kann die Umschuldung ja gerade erst vor zwei Monaten erfolgt sein. Oder finanziert die Citi neuerdings länger als 84 Monate?
Die Beratung muss auch saumässig abgelaufen sein, denn wenn das richtig gemacht worden wäre hätte die Finanzierung bei Deinem Einkommen und der bestehenden Unterhaltspflicht nicht durchgehen können.
Da scheint mir einiges im argen zu liegen.
Oder hast Du etwa nicht ganz korrekte Angaben gemacht um den Kredit zu bekommen?
Es wäre schon wichtig da etwas genaueres zu erfahren um dann zu einem weiteren Vorgehen raten zu können.

Gruß
Exi

Madinna
09.10.2007, 16:29
Danke erstmal für die viele Mühe die ihr euch macht. Mir tut es schon gut mit jemanden darüber zu reden.

also ich muß jetzt erstmal etwas richtig stellen, hatte ich auch schon so ganz am Anfang geschrieben.
sorry: Habe mich da verschrieben: arbeitsunfähigkeitsvers. besteht noch,
die Arbeitslosenversicherung "haben sie mir erlassen"
1. Kreditvertrag 2000 abgeschlossen
2005 mittlerweile Dispo 7000.- im Soll. dann Umschuldung und neuen
Kreditvertrag abgeschlossen 2005 Damals Nettokredit: 20236,30
gesammt +Bearbeitungsgebühren+Arbeitsunfähigkeitsv: 36105,97
83 Monatsraten a 438,00 Effekt. Zins 14,93%
Habe seitdem immer brav bezahlt genau 24 Monate x 438,00
also bleiben jetzt noch eine Restschuld von: 25593,97 wenn ich richtig gerechnet habe.
bei der Beratung hatte ich noch folgendes Einkommen:

1260.- Gehalt
154.- Kindergeld
350.- Unterhalt vom Ex für meinen Sohn, der damals noch zu Haus gewohnt hat. Mein Sohn hat jetzt eine eigene Wohnung, weil ich hier auf kleine Dorf wohne und man von hieraus schlecht nach Hannover kommt wo er sein Studium angefangen hat. Den Kindesunterhalt haben sie glaub ich mit eingerechnet. Aber damals war mir das egal.... ich brauchte das Geld...

Mein Sohn hatte Bafög beantragt: Laut Berechnung standen ihm glaub ich noch 50,00 Euro zu Jedenfalls 350,00 muß mein Ex bezahlen 198,00 ich. Die genauen Zahlen habe ich nicht mehr so im Kopf, aber ungefähr stimmts.

ach ja in den Allgemeinen Versicherungsbed. meiner Renten u Lebensversicherung steht kündbar 3 Monate vor Ablauf eines Versicherungsjahres. Ist das nicht rechtens??

und den Freibetrag werde ich mir natürlich eintragen lassen sobald ich eine eigene Wohnung habe. Im Moment wohnen wir ja noch zusammen, wenn auch wie sagt man: von Bett u Tisch getrennt.
gruß
Madinna

Exberliner
09.10.2007, 18:07
QUOTE=Madinna;290329]...

ach ja in den Allgemeinen Versicherungsbed. meiner Renten u Lebensversicherung steht kündbar 3 Monate vor Ablauf eines Versicherungsjahres. Ist das nicht rechtens??

M.E. ist das nicht rechtens, denn § 165 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) sagt dazu folgendes




§ 165

(1) Sind laufende Prämien zu entrichten, so kann der Versicherungsnehmer das Versicherungsverhältnis jederzeit für den Schluß der laufenden Versicherungsperiode kündigen.

(2) Ist eine Kapitalversicherung für den Todesfall in der Art genommen, daß der Eintritt der Verpflichtung des Versicherers zur Zahlung des vereinbarten Kapitals gewiß ist, so steht das Kündigungsrecht dem Versicherungsnehmer auch dann zu, wenn die Prämie in einer einmaligen Zahlung besteht.



Der Begriff der Versicherungsperiode wird in § 9 VVG beschrieben


§ 9
Als Versicherungsperiode im Sinne dieses Gesetzes gilt, falls nicht die Prämie nach kürzeren Zeitabschnitten bemessen ist, der Zeitraum eines Jahres.


[/QUOTE]

Hallo Madinna,

die CIV dürfte hier mit Ihren Bedingungen für die LV und RV falsch liegen.

Eine Dreimonatsfrist ist hier falsch weil es das VVG nicht zulässt.

Also müsste es auch mit der Bestätigung der Kündigung per 01.11.07 und Auszahlung an Dich klappen.

Ich habe Dir nur den Part beantwortet in dem ich mich auskenne und hoffe dass es hier noch Leute gibt die Ahnung von Bafög haben.

Gruß
Exi

Madinna
09.10.2007, 18:56
Hallo Exi,
Dann will ich erst mal abwarten, wie die CIV auf meine Kündigung reagiert.
Mein Schreiben ist ja vorgestern erst rausgegangen.
Vieleicht sehe ich alles wie immer in letzter Zeit gleich von vornherein zu nagativ. Sollten die auf diese komischen Kündigungsfristen bestehen, werde ich auf deine § zurückgreifen. Ich hätte von sowas keine Ahnung.
Mit "Dummen" können die eben umspringen wie sie wollen. Doch je länger ich von Euch lerne, desto weniger werden sie damit bei mir Erfolg haben.
Bin echt froh das ich euch gefunden habe.
Geht mir irgendwie schon ein wenig besser.
Und sorry das ich da heut morgen mit meinem Thema ein bischen überreagiert habe. War nur so wahnsinnig schlecht drauf.
Ganz lieben Gruß
Madinna

wow
16.10.2007, 10:33
Hi

also mal ganz abgesehen von Rechten und Berechnungen...Schuldnerberatung alles recht und schön, die meisten machen nicht viel und raten gleich zur Insolvenz. Ist sicher auch eine gute Sache. Aber bedenke bitte:
diese Insolvnez schleppst du die nächsten Jahre mit dir rum, heißtkonkret:
Konto bei einer Bank? nur auf Guthabenbasis, wenn überhaupt
Verträge mit z. b. Telekom, billigerem Stromanbieter, billigerem Handyanbieter etc. : vergiss es, kriegste nicht, weil Inso läuft
Anmietung von Wohnung: Inso muss angegeben werden, sonst kannst fristlos gekündigt werden, ich weiß wovon ich spreche....d. h. Chancen eine Wohnung zu kriegen gehen gegen null

Mein Rat: bevor du die Inso einreichst, wenns denn nun nicht anders geht, erst mal alles was wichtig wird unter Dach und Fach bringen.

Geh zum Wohnungsamt, geh zum Sozialamt, schau, wo du finanzielle Unterstützung herbekommst. Geh zum Versorgungsamt, wenn dein Arzt schon sagt, dass du nicht anständig arbeiten kannst, lass dir eine Schwerbehinderung eintragen (klingt jetzt hart, bekommt man aber schon für weniger als nem Bandscheibenvorfall und wenns nur vorübergehend ist.)
Schieß deinen Ex in den Wind, wenn er sich was anderes vom LEben erwartet: bitte. gönns ihm...du hast auch was besseres verdient....
Dein Sohnemann will studieren? Gut, soll er nebenher jobben, fällt ihm auch kein Zacken aus der Krone, langts nicht, soll er ebenfalls Antrag auf Unterstützung stellen. Sein Vater verdient gut? SChön, soll er mehr zahlen notfalls freiwillig, er hatte schließlich auch mal seinen Spaß bei der ERschaffung seines Zöglings...

also: Kopf hoch, wenn der HAls auch schmutzig ist^^ und dann schaun, was du auf den ämtern erreichen kannst

lg
wow